Besucher online:  133 | Spiele online: 1160
Cadog Adventures v1.0
geschrieben und getestet von: Koksi
Auch schon mal das Gefühl gehabt, dass sich alles im Kreis dreht? Bei Cadog Adventures muss man für diesen Effekt nicht einmal mit Genussmitteln nachhelfen, was verdammt schonend für den Geldbeutel sein kann ;-)

Während wir unserem Helden, irgendeine lilafarbene Konstruktion aus Katze und Hund mit einem roten Anzug, durch 15 Levels helfen, dürfen wir uns fragen, was denn in den Programmierer gefahren ist, wenn er uns so ein Scrolling präsentiert. Nein, im Ernst, eine gelungene optische Abwechslung ist das so oder so. Bei wem sich nun immer noch keine Idee zusammenbraut, was es mit dieser ganzen Kreis-Sache auf sich hat – was ich mir übrigens aufgrund meiner Ausdrucksweise gut vorstellen kann – der Download-Button befindet sich links von diesem Text…

Natürlich hat das Spiel mehr zu bieten, nämlich schnörkellosen Jump’n’Run-Spass ohne irgendwelche Extras. Während ich so durch die Welten hüpfte, war ich froh um jede kleine Abwechslung, denn im Prinzip ist das letzte Level nicht anders als das allererste, nur länger und schwieriger. Bewegen tut man sich nämlich immer in der einen und selben Welt, die, abgesehen von ein paar Nacht-Levels, welche die Spielewelt einfach ein bisschen verdunkeln, auch immer gleich aussieht.

Mann, war ich froh um jeden anderen Gegnertyp, von denen vielleicht jedes dritte Level ein neuer auftaucht. Leider kann man sich die verschiedenen Gegner an zwei Händen abzählen, was die Abwechslung ein bisschen schmälert. Das Spezielle an jedem Feind ist aber, dass alle verschiedene Stärken haben, denn anders als zum Beispiel bei den Super Mario-Spielen, in denen nach zwei Gegnerberührungen einfach Sense für den Helden ist, zieht bei Cadog Adventures jede Berührung Prozentpunkte ab. So kann nach drei Fehlern bereits Schluss sein, berührt man aber nur die harmloseren Gegner, dann könnte man sich auch fünf oder sechs Fehltritte erlauben. Eines ist aber klar: Der tiefe Fall in einen Abgrund stellt die Prozentanzeige in jeden Fall auf 0% ;-)

Steuertechnisch gibt es erfreuliches für alle zu verzeichnen, die gerne überschaubare Tastaturanordnungen haben. Mit den vier Pfeiltasten zum Navigieren und der Shift-Taste für schnelleres Laufen ist man bereits dabei. Aus der musikalischen Front gibt es gemischte Gefühle zu vermelden: Drei verschiedene Lieder konnte ich während dem Zocken ausmachen, nämlich eines mit schon fast einschläfernder Wirkung (kommt natürlich in den Nacht-Levels zum Zuge *g*), ein durchschnittliches, und ein fetziges mit Karibik-Stimmung, welches aber am wenigsten eingesetzt wurde. Schade drum, aber wie bei allen Tests gilt auch bei diesem: Alles subjektive Meinungen!

Als Schlusswort sei gesagt, dass Anfänger einen Blick wagen können. Profis könnten aber vom fast zu einfachen Spielprinzip und den eher wenigen Levels abgeschreckt werden, denn wenn man sich beeilt und sich keine groben Schnitzer erlaubt, ist man bereits nach einer guten halben Stunde durch.
Screenshot

Wertung
Datum: 17.10.2004 Downloads: 11066  Größe: 5.34 MB  Spieler:  
Alternative Downloadquellen


©1999-2019 by GamezWorld.de-Team
Partnerlinks: Coder-World.deSMSbilliger.deHardwaretreiber.deTop-Download.de