Du bist nicht angemeldet.

#1 05.09.2016 23:44

Tariel
Gast

Eindrücke und Feedback nach Spielen

Hallo,
nach vielen Stunden spielen der letzten zwei Versionen meine Eindrücke und was mir beim Spielen eingefallen ist.

Entschuldigung schonmal, wenn dies und das geplant oder bereits in Arbeit ist.

Zunächst als Disclaimer:
Ich verstehe "Alpha" und habe nicht gründlich alle Forenbeiträge gelesen, nur immer wieder mal reingelesen. Auch deshalb weil das Spiel schon jetzt so viel Spass macht, dass ich mir den durch zu viel Wissen nicht verderben lassen möchte.

Ich verwende normal keine Konsolenkommandos und schiele nur ganz selten auf eine Qualität mit Tab, und das erst seit kurzem.
Aus diesem Grund ist alles Nachstehende ein reines Wünsch-Dir-Was aus Sicht von begeistertem Spielen. TV Gigant ist schon jetzt in diesem Zustand für mich das lange erwartete Nachfolgespiel seit MadTV und MadNews.
Bitte nichts als Kritik auffassen, ich habe einen gewaltigen Respekt vor dem, was aus diesem Projekt geworden ist und finde es Klasse wieviel Zeit und Arbeit einige investieren.

News:
Momentan habe ich nicht das Bedürfnis mehr Nachrichten als Politik und Tagesgeschehen zu abonnieren. Die aber am besten voll. Durch die aktuelle Anschlagsdichte ist da fast immer etwas los.
Es gleicht sich sicher aus, wenn die Anschläge etwas weniger werden oder eventuell ein wenig niedriger gerated würden. Da ich nur 3 Newsblöcke habe kann ich eigentlich nicht viel mehr News unterbringen. Das nimmt Motivation mehr Newsfeeds zu abonieren. Ich habe aber noch nicht getestet ob aktuell mehr "Killernews" in anderen Feeds häufig kommen. Meine Quote für News liegt meistens zwischen 28 und 54 %, normal irgendwo Mitte 30 %.

"Polizei warnt vor Terroristen": Sollte evtl. schneller altern bzw. nach Anschlag nicht mehr relevant sein. Momentan gefühlt deutlich zu gut und unpassend lange aktuell.

News/Doku:
Es wäre lustig, wenn man aus z.B. 3 News des Tages eine Newsshow produzieren könnte. Dies könnte z.B. nach Konzepten vom Drehbuchschreiber gehen (=verschiedene Formate). Hierzu wären dann auch Regisseure+Reporter+Moderator beschäftigt.
Alternativ könnte, wenn das zu kompliziert ist, eventuell direkt eine News auf den Programmplaner gezogen werden. Dann könnte mit Abstand eine Newssondersendung produziert werden. Hier könnte dann auch ein Drehbuch "produziert werden" oder einfach nur Kosten fällig werden. Verschiedene News haben unterschiedliche Qualität, das könnte hier sicher genutzt werden. EIne Sondersendung zum Flaschensammeln dürfte weniger Zuschauer interessieren als die Hintergründe des heimtückischen Attentats auf den Botschafter oder eine Alienlandung.

Generell würden News/Doku-Format noch mehr Möglichkeiten geben wie man seinen Sender auslegt. Eine einfache Verlängerung des Newsblocks wie in MadTV2 (entschuldigung das zu nennen) ist dagegen wohl einfach zu langweilig.

Serien/Produktionen:
Diese sollten besser nach Dreh-Abschluss aus eigenem Koffer entfernt werden, da steht die Rettungsschwimmerserie bei mir noch rum, ist jedoch abgedreht (und im Programm) und ich kann keine neuen Folgen mehr beauftragen.
Sendungen werden bei mir auch nachdem ich sie gedreht habe noch beim Drehbuchhändler weiter zum Kauf angeboten (fände ich als Exklusivmaterial besser). Sie verstellen so zudem neuen Drehbüchern den Platz. Gerade rotieren die Angebote dort nicht. Das fände ich z.B. täglich gut.

Im Moment habe ich noch Probleme für Genres halbwegs taugliche Regisseure und Schauspieler zu finden. Eventuell könnten (für entsprechende Gage) auch etwas bessere auf dem Markt sein.

Call-In-Shows:
Kein Tag ohne. Meine Cash-Cows im Moment. Das ist total lustig, aber ohne intensive Nutzung wüsste ich nicht wie ich meine Expansion und meine Hobby-Drehs (total unrentabel bei dem was bei mir rauskommt) so gut finanzieren sollte. Der 22 Uhr Block ist fest reserviert für "bildgewaltige" Call-In-Shows. Der Vorabendzuschauer wird bei mir nun nach dem letzten Update auch gerne mit Quiz-Call-Ins beglückt.
Ich muss nochmal explizit "mit ohne" spielen (keine Lust grade) um zu sehen wie schwierig es ist. Aber das dürfte nur mit Ausdehnung der Dauerwerbesendungen zu kompensieren sein.

Gibt es für so etwas schon Image-Schäden? Wenn ja, wo kann ich das sehen, ausser beim Werbung annehmen wenn das Image zu niedrig ist? Wenn Image eine wichtigere Rolle spielt (und man das auch schön mitbekommt), könnte das ein spannender Aspekt sein. Insbesondere wenn gute Werbeverträge tatsächlich intensiver danach vergeben werden. Solche könnten aber eventuell auch stärker bezahlt werden, damit man sich das leisten kann.

Vergleiche mit anderen Spielern:
Ein ganz starker Aspekt von MadTV war für mich immer zu sehen was die KI macht und mich mit ihr zu vergleichen. Das geht mit dem Fernseher auch schon, aber in den historischen Anzeigen kann man nur sich selbst sehen. Das fände ich toll, wenn man da auch sehen könnte was die liebe Konkurrenz gemacht hat, Quote hatte und Sendungen gebracht hat. Oft ist wenn gerade Terroristen herumschwirren, hektische News kommen etc. nicht Zeit auf alles zu achten. Später kann man aber leider nichts mehr sehen.

Ich fände es sehr motivierend die Schande die Topquote einen Abend an einen anderen Sender "abgegeben zu haben" länger zu sehen.

Image/Zielgruppen:
Eventuell könnte man etwas wie Trends (wie "Im Trend") im Hintergrund laufen haben falls noch nicht geschehen. Dazu wäre auch eine Möglichkeit interessant das durch Imageumfragen mit Sendungen zu bekommen. Ich habe die aktuellen TEDs noch nicht getestet, aber mit der Version davor habe ich noch kein Feedback mitbekommen. Sowas wäre echt klasse (z.B: Zielgruppenmeinungen, genereller Trend, genrelles Image, Werte im Vergleich zu anderen Sendern "die Nummer eins für News/Filme/...).

TL;DR: Ja! Weiter so! Mehr von Allem!

Tariel

#2 06.09.2016 00:15

Ronny
Administrator
Ort: Chemnitz
Registriert: 08.11.2001
Beiträge: 10.440
Webseite

Re: Eindrücke und Feedback nach Spielen

Hi Tariel,

(Danke fuer das Einstellen der EMail hier im Forum).

Ich versuche mal "kurz" (Du hast sicher schon mitbekommen, was wir hier im Forum unter "kurz" verstehen ;-)) auf Dein Feedback einzugehen.



@ News

Die sind eines der naechsten Angriffspunkte an denen herumgeschraubt werden soll. Es ist auch darueber gegruebelt worden, das Genre "Kultur" hinzuzufuegen.
Wenn einmal bei allen Nachrichtenbereichen genuegend Material vorhanden ist, spricht meines Erachtens nichts dagegen, die Frequenz neuer Nachrichten eines Genres herabzusetzen.
Dann wuerde es sich schon lohnen, mehr Genre zu abonnieren.

Eine andere Herangehensweise ist die Halbwertszeit und die Abostufen. Nehmen wir an, eine Nachricht ist nach 6 Stunden "nichts mehr wert", so bietet eine Abostufe Stufe "ohne Verzoegerung" den Vorteil, sie 6 Stunden nutzen zu koennen. Abostufe 1 hingegen nur 2 Stunden (bei 4 Stunden verzoegerter Auslieferung). Wenn wir also alle Nachrichten mit der derzeitigen Frequenz geschehen lassen ("NewsEvents") wuerde bei geringerer Halbwertszeit entweder mehr in ein Genre, oder in mehrere Genre investiert werden muessen.

Nachteil einer solchen Aenderung: man muss noch haeufiger zum Nachrichtenzimmer.


@ Drei Bloecke
Nun, Du solltest Bedenken, dass ein Newsgenre Einfluss darauf hat, wer zuschaut. "Showbiz" wird von anderen Zielgruppen angeschaut, als "Politik".
Eventuell sollten wir die Einfluesse noch radikaler gestalten, so dass Hausfrauen Politik sogar eher noch mehr "ablehnen" usw.
Dementsprechend ist die Limitierung der Bloecke nicht "unbedacht" (da somit nicht jede Zielgruppe angesprochen werden kann).



@ News/Doku
Dazu haben wir, so glaube ich, auch schon ein wenig diskutiert. Es wurde noch nicht abgelehnt, im Nachrichtenzimmer weitere Funktionen einzubringen:
- Sondersendungen
- einzustellender Nachrichtenmoderator (mit Neubesetzung, Abloese, "Charisma" usw.)

Die Sondersendungen wuerden wohl vereinfacht einzustellen sein: Nachricht auswaehlen, kleiner Einstellungen zur Produktion (zwecks Zielgruppe - peppige News oder doch serioeses Spezial?), Produktion anklicken - und dann besteht nach X Minuten ein Sendeblock.
Gerade mit den _jetzt_ erst eingefuehrten "x mal ausstrahlbar" und "live" koennen wir das prima einfuehren (eventuell noch eine "Lizenz verfällt heute"-Moeglichkeit einbauen).
Wir sehen: meine "willkuerlichen" Basteleien fuehren immer mehr Stricke zueinander.



@ Serien/Produktion
Das waere ein Bug, wenn die Drehbuecher nicht verschwinden (aber so definiert sind). Bitte dazu im Bugthread nochmal was schreiben - wenn moeglich, maile mir auch den Speicherstand dazu.


Exklusive Drehbuecher: Ja, das soll es _spaeter_ auch mal geben. Dazu fehlen aber einfach noch ein paar Dutzend an Drehbuechern (bzw mehrere "flexible Drehbuecher"). Angedacht ist noch, die Titel noch mit Jahreszahlen oder aehnlichem anzureichern, falls der Titel schon benutzt wurde.


Drehbuecherrotation: Stimmt, ist ein Bug. Der Drehbuchhaendler sollte aller X Stunden auswechseln (wie Film- und Werbemakler). Kommt mit dem naechsten Patch.

Edit 00:25:
Fix: Drehbuchhaendler erneuert nun die Angebote (teilweise) im Rhythmus von 5 Stunden. Report: Tariel


@ Call-In
Es gibt schon ein Senderimage (im Hochhaus per "tab" - unten links). Ich denke wir sollten ueberlegen, dem Image im "Interface" neben "Bettys Liebe" ein Plaetzchen einzuraeumen.
Dann bekommt es auch mehr "optische Relevanz" und der Spieler ueberlegt evtl. ob eine Aktion doch nicht lieber unterbleiben sollte.



Historische Quoten
Wenn ihr das moechtet, koennen wir den "Quotenbildschirm" auch entsprechend aufbohren und auf andere Spieler umschaltbar gestalten.
Oder aber, wir lassen die "Details" nur fuer den eigenen Spieler anzeigen, aber im "Graphen" die anderen Spieler semitransparent mitlaufen (Frage der "Farben" waere da dann aber noch offen). alternativ koennte man die 4 Spieler mit sehr schmalen Bloecken darstellen - ob da dann aber "Tooltips" hinpassen, oder wir dann einfach keine Details (Titel, Block, Marktanteile, ...) angeben, muessten wir noch diskutieren.


@ Im Trend
Auch das ist eine Baustelle - zumindest das Programm.
Jedes Genre, jeder Schauspieler ... besitzen eine "Popularitaet", und diese unterliegt Trends. Trends werden durch Programmausstrahlung, Newsausstrahlung, Eigenproduktionen ... modifiziert. Zusaetzlich geschieht dies auch in festen Stundenrhythmen.

Die Produktion "Im Trend" ist auch schon Gegenstand von Diskussionen hier im Forum gewesen - angedacht ist hier, dass die Ausstrahlung der Eigenproduktion "Im Trend" dann den (noch zu schaffenden) Trendbildschirm aktualisiert - man sozusagen frische Umfragedaten reinbekommt.
Die Daten dafuer liegen ja vor (Programmgenre, Newsgenre - eventuell noch "Topschauspieler" oder aehnliches).

Was Du hier noch ansprichst, sind "Zuschauermeinungen". Die koennten wir auch noch besprechen, wuesste aber jetzt erstmal noch nicht, inwieweit wir die im Spiel "auswerten/nutzen" koennten. Ich schaetze mal, Du meinst sowas wie "welchen der vier Sender wuerden sie fuer Nachrichten eher einschalten?" - und wenn man haeufig gute Nachrichten sendet, so verschiebt sich die "0.25 0.25 0.25 0.25"-Verteilung in die eigene Richtung ("0.28 0.24 0.24 0.24"). Koennte man sicher auch ausdiskutieren.



DANKE fuer deine Ideen und das Feedback.


bye
Ron


sigimg2.php?id=1

Offline

#3 06.09.2016 21:08

Helmut W.
Gast

Re: Eindrücke und Feedback nach Spielen

Jede Menge Text, aber sehr lesenswert. Nachdem ich nun schon die eine oder andere Minute mit dem Spiel verbracht habe, möchte ich auch meine Eindrücke schildern.

Grundsätzlich ist es bereits jetzt phantastisch und das ohne Untertreibung. Meine Kritikpunkte gelten in erster Linie der KI und dem Schwierigkeitsgrad. Sobald man mal den "break even point" erreicht hat, spielt man seine Wiederholungen runter und der Schwierigkeitsgrad spiele keine Rolle mehr.

@News:
Ich kann Tariel hier nur zustimmen. Es gibt zu viele News und zu wenige Sendemöglichkeiten. Zwei Gedanken dazu: Wenn mehrere Sender die gleichen News senden, müssten diese schneller altern - oder? Zudem sollte der Newsfeed weniger schnell sein und/oder mehr Plätze. Wobei sich das Spiel nicht nur auf "News" austauschen beschränken soll. Das tut es aber zum Teil, wenn der Programmplan erstellt wurde - also noch öfter ins Nachrichtenzimmer fände ich nicht ok.

Es gab bei Mad News die Möglichkeit von Nachforschungen (Reportagen) zu News. Vll wäre das ja was.

@Image:
Keine Ahnung wie das geplant ist. Fest steht aus meiner Sicht jedoch, dass es ein "ewiger Kampf" sein muss und das Spiel kein Selbstläufer werden darf. Wenns mit besserem Image noch einfacher wird und mit schlechterem Image chancenlos, dann leidet der (Multiplayer)Spielspaß darunter. Vielleicht kann man das mit der Reichweite koppeln. Von einem deutschlandweitem Sender erwartet man besseres Programm, als von einem Regional TV (wobei heutzutage hier die Grenzen verschwimmen).
Mit anderen Worten: Mehr Reichweite, besseres Programm und das Image aufrecht zu erhalten und vice versa.


LG

#4 06.09.2016 21:17

Ronny
Administrator
Ort: Chemnitz
Registriert: 08.11.2001
Beiträge: 10.440
Webseite

Re: Eindrücke und Feedback nach Spielen

Helmut schrieb:

Wenn mehrere Sender die gleichen News senden, müssten diese schneller altern - oder?

Genau das tun sie: jede Ausstrahlung erhoeht die Abnutzung / senkt die "empfundene Aktualitaet". Jeder Sender traegt zu diesen Ausstrahlungen bei.


@ nicht haeufiger ins Nachrichtenbuero
Dann muesste das Einstellen der Nachrichten komplexer werden (seltener ins Buero, dafuer einmalig "laenger verweilen").

Mehr Plaetze unterzubringen ... also mehr als 4 sind denke ich mit dem derzeitigen Layout nicht moeglich. Ansonsten fallen sicherlich die Newstexte zum Opfer und waeren nur noch per Tooltip zu lesen ... ob das dann ueberhaupt noch wer taete?


@ Nachforschungen
Hmm, interessanter Ansatz. Dazu sollten wir aber fuer viele News entweder eine "Nachforschungsnews" anbieten (die dann zu Tage tritt) oder aber wir belassen es dann bei Reportagen / "Sondersendungen".



@ Image
Ok, Du meinst, dass bei einer gewissen Senderreichweite (bspweise "10% von Deutschland/Sendeland") wird auch ein gewisses "Mindestsenderimage" erwartet. Hat man das nicht, bekommt man Abzuege bei der "empfundenen Attraktivitaet" durch die Zuschauer (sprich sie wenden sich anderen Sendern zu, oder schalten nicht ein).
An sich finde ich das nicht schlecht, nur muessten wir uns (und den Spielern) das ja auch irgendwie logisch erklaeren koennen. Warum waere das so?

Eventuell koennten wir auch ueberlegen, im Fortlauf des Spiels "Mindestimage-Anforderungen" beim Lizenzerwerb einzufuehren. Die Lizenzinhaber bekommen Selbstvertrauen und geben nicht mehr jedem "dahergelaufenen Wald- und Wiesensender" ihre kostbaren Lizenzen ... so zwecks Schutz der Marke (Disneytrickfilme liefen ja auch eine ganze Weile nicht im TV).



bye
Ron


sigimg2.php?id=1

Offline

#5 06.09.2016 21:25

Helmut W.
Gast

Re: Eindrücke und Feedback nach Spielen

@News:
Mein Eindruck war es schon, nur sicher war ich mir nicht. Also Tooltip für den Text kannst vergessen. Maximal die Schrift um eine Spur kleiner machen und nen vierten Slot reinzwängen, aber ob das Sinn macht? Ich finde die Idee übrigens toll, dass verschiedene Zuschauer von verschiedenen Kategorien angezogen werden.

@Image:
Das ist eigentlich ganz einfach erklärt. Ich nenne es jetzt mal beim Namen. Du erwartest dir auch ein anderes (Abend)Programm von Pro7, also von MDR oder gar Oberpfalz TV um in Deutschland zu bleiben. Wenn Pro7 am Sonntag im Hauptabendprogramm eine Folge der Lindenstraße bringt, dann gibts mehr lange gesichert, als bei einem kleinen Regionalsender. So hätt ich das gemeint.

Plot Twist: Ich habe übrigens keinen Fernseher :-D

#6 06.09.2016 21:37

Ronny
Administrator
Ort: Chemnitz
Registriert: 08.11.2001
Beiträge: 10.440
Webseite

Re: Eindrücke und Feedback nach Spielen

@ 4. Slot
Den koennten wir schon unterbringen ... so irgendwie. Sollten wir aber mal abwarten, was andere dazu an Gedanken beisteuern.



@ Image
Ganz so einfach ist das aber nicht. Ich weiss nicht wie die Quoten von "Oberpfalz TV" so sind. Die sind natuerlich "deutschlandweit" geringer (wir reden jetzt vom Gedankenspiel "Antennen-TV") da ihre Reichweite geringer ausfaellt.

Wenn nun "Oberpfalz TV" aktuellste Kinofilme braechte, haetten sie sicher - in ihrem Gebiet - enorme Zuschauerzahlen.

Womit ich hingegen "mitgehe", ist dass es soetwas wie "Lieblingssender" gibt. Der Einfluss ist aber fuer mich unklar. Wie viele Menschen lassen sich vom "Lieblingssender" leiten, statt vom Programm. Sicher vor allem die "Berieselnlasser" ?!
Dementsprechend wuerde man das ja so umsetzen muessen, dass ein Teil des "Images" (5% des Images...) das Programm der anderen Sender "entwerten".

Also wenn alle Sender "50% Programm" senden, wuerde dank "Lieblingssender" entweder das eigene Programm aufgewertet ("50% * Modifikator") oder die anderen fuer den direkten Vergleich "abgewertet".

Wie gesagt, der Effekt ist meines Erachtens relativ gering - kann mir nicht vorstellen, dass so viele "einfach weils ihr Lieblingssender ist", einen Sender einschalten. Das es welche gibt, ist mir aber klar.


@ Keinen Fernsehr
Dann sollten wir wohl anfangen im "Interface unten links" dem Teil mehr Bewegtbilder zu spendieren tongue. Achso, das "Teil" ist uebrigens so ein Fernsehr. Wir Kenner nennen das auch "Flimmerkiste" (analog!) - nur, falls Du nicht weisst, wie so ein Ding aussieht. tongue

bye
Ron


sigimg2.php?id=1

Offline

#7 06.09.2016 21:40

Gast2
TVT-Roadie
Registriert: 07.06.2013
Beiträge: 3.838

Re: Eindrücke und Feedback nach Spielen

Ron schrieb:

Ich denke wir sollten ueberlegen, dem Image im "Interface" neben "Bettys Liebe" ein Plaetzchen einzuraeumen.


Pro.



@ Historische Quoten

Tendenziell bin ich dafür, die Quoten der KI-Spieler nicht zu genau anzuzeigen. (Also eventuell die Semitranzparenz.)

Späterhin könnte das durch bestimmte Aktionen (Erfolge o.ä.) genauer werden.



@ Aus Nachrichten Sendungen basteln

Mein Vorschlag dazu waren die "Newsketten". Also in etwa, wenn mindestens 3 Nachrichten einer Kette gesendet/gekauft wurden, wird ein Drehbuch generiert, das dann im Studio produziert werden kann. Freilich gibt's dann auch eine Einkaufsliste.

Dabei sollte die Qualität der entstehenden Sendung auch davon abhängen, wie viele Nachrichten der Kette gekauft/gesendet wurden.

Eventuell könnte schon die Produktion der Sendung auch dazu führen, daß mer eventuell noch folgende News der Kette zeitiger kriegt als sie im höchsten Abo vergeben werden. (Eigenrecherche)

Offline

#8 06.09.2016 22:05

HelmutW
Mitglied
Registriert: 06.09.2016
Beiträge: 9

Re: Eindrücke und Feedback nach Spielen

@News:
Drei Slots sind - denke ich - wenn man schauen muss, wer sich für welche News interessiert - in Ordnung.

@Image:
Also grundsätzlich haben wir "Antennen TV", man muss ja Sendemasten setzen und hat keinen Satelliten zur Verfügung.
Hintergedanken meinerseits ist, dass Sender mit größerer Reichweite bei schlechtem Programm eine geringere Quote erreichen, als Regionalsender bei dem gleichen (schlechten) Programm. Ein großer Sender im Spiel finanziert sich quasi selbst, da bleibt innerhalb von wenigen Tagen gleich mal 500k bis 1Mio pro Tag über. Hier muss man gezwungen werden, das Geld wieder "anzulegen" in gutes Programm. Und nicht immer in den alten gleichen Müll, den man schon hundert mal zuvor gesendet hat.

Offline

#9 06.09.2016 22:09

Ronny
Administrator
Ort: Chemnitz
Registriert: 08.11.2001
Beiträge: 10.440
Webseite

Re: Eindrücke und Feedback nach Spielen

Zu diesem "zu neuem zwingen":

Jede Ausstrahlung senkt ja sowieso schon den Wiedersendbarkeitswert (es fuellt sich nie wieder vollends auf).

Sollten wir uns dazu durchringen, Filme nur fuer "Sendereichweiten-Stufen" zu lizenzieren, waere das Problem schon aus der Welt (es wuerde dann ja sowieso teurer).
Ohne dieses Vorgehen muessten neuere Lizenzen (oder "teurere") einfach hoehere Image/Mindestreichweiten-Anforderungen stellen um erwerbbar zu sein. Sprich: Besitzer verkauft nicht an solche Regionalklitschen.

Diesbezueglich gab es hier irgendwo im Fundus aber schon einen Thread.


bye
Ron


sigimg2.php?id=1

Offline

#10 06.09.2016 22:32

HelmutW
Mitglied
Registriert: 06.09.2016
Beiträge: 9

Re: Eindrücke und Feedback nach Spielen

... oder die Aktualität sinkt einfach stärker, wenn es mehr Zuschauer gesehen haben...

Meiner Meinung nach, muss man dem irgendwie Einhalt gebieten. Die Idee mit den Lizenzen finde ich auch nicht schlecht. Vielleicht sollte an der Stelle noch gesagt werden, dass die aufwändigste nicht immer die Beste ist. Schließlich gibt es so noch genug zu tun.

LG

Offline

#11 06.09.2016 22:42

Ronny
Administrator
Ort: Chemnitz
Registriert: 08.11.2001
Beiträge: 10.440
Webseite

Re: Eindrücke und Feedback nach Spielen

... oder die Aktualität sinkt einfach stärker, wenn es mehr Zuschauer gesehen haben...

Das ist schon der Fall. Der (temporaere, nicht der permanente!) Verlust ist abhaengig von den erreichten Menschen im Bezug zur kompletten Senderkarte.
Eventuell sollten wir den permanenten Verlust ebenfalls zu geringen Teilen von diesem Wert abhaengig machen.

ein fixer Verlust "pro Ausstrahlung"
+ dynamischer Verlust entsprechend der erreichten Zuschauerreichweite


Dafuer muessten wir aber wissen, wie sieht der Verlust aus, wenn ganz Deutschland den Film gesehen hat... 10%? (zweite Ausstrahlung max 90% der Premiere).


bye
Ron


sigimg2.php?id=1

Offline

#12 06.09.2016 23:21

Gast2
TVT-Roadie
Registriert: 07.06.2013
Beiträge: 3.838

Re: Eindrücke und Feedback nach Spielen

Beide Wege verfolgen.

Einerseits die permanente Aktualitätsänderung bezüglich die deutschlandweit erreichbaren Zuschauer. (Ist ja wirklich logisch.)

Andererseits die reichweitenabhängigen Kosten für die Filme.

Offline

#13 07.09.2016 10:01

Tariel
Gast

Re: Eindrücke und Feedback nach Spielen

@News und Wetter:
3 Slots sind so gesehen denke ich voll ok. Schon deshalb, weil das schön nahe an MadTV liegt und eine kleine Auswahl treffen müssen macht ein Spielkonzept öfters griffiger.
Was ich meinte ist, dass momentan (anders als in MadTV) oft kein Mangel an guten News ist, wenn man volle Abostufe der beiden Gruppen hat. 3 Gute lassen sich meistens leicht finden.
Aber wenn die News (was ich noch nicht so verstanden hatte) auch stärker auf angezogene Zielgruppen auswirkt etc. ist das super. Natürlich sollte nicht jede Mechanik sofort erkennbar sein, aber etwas abstraktes Feedback ist immer schön.

Dazu wäre die Idee des Image auf Interface toll und eventuell dann sogar noch mehr Info, was die Zielgruppen denken.

Was die Nachrichten betrifft könnte man eventuell aber aus den 3 Slots tatsächlich das Wetter rausnehmen. Zwei News + Wetter ist bei Überlegen eigentlich wenig. News ohne Wetter sind aber auch "komisch". Eventuell könnte man das Wetter als eigenen Kreis ausgliedern und pauschal hier Geld reinstecken (etwas wie in MadNews Ausbaustufen: Bericht, Wetterkarte, Satellitenfilm).
Da könnte auch zum Zuge kommen, dass bei einem großen Sender ich bei Wetter mehr optisch drumherum erwarten würde, als das Gesicht des Moderators, der sagt: "Heiter bis wolkig, 8 Grad". Gutes Wetter könnte dann aber auch kosten, jedoch wäre wohl gut für Image.

@Image:
Generell fände ich gut, wenn Research zu Gegner, Zielgruppen etc. eine Interaktion braucht. Eine Sendung (wie TED ?) oder eine Show zum Produzieren, oder eben (bei Betty ??) eine Umfrage in Auftrag geben. Apropos Betty: Dort muss man momentan tatsächlich selten hin.

Lukrative Zielgruppen per Programm jagen stelle ich mir aber lustig vor. Werbung für Manager dürfte z.B. teuer bezahlt, aber das Völkchen zahlenmäßig gering und schwierig vor die Scheibe zu kriegen sein. Aber ich könnte mir vorstellen, die sind sehr anspruchsvoll und wollen wenig gealterte Sendungen (wenig Zeit Filme öfters anzusehen), hochwertige News zu Themen die sie interessiert, gutes Wetter und ordentliches Senderimage könnten hier wichtig sein.   

@Aus Nachrichten Sendungen basteln:
Ich fand die Recherchemöglichkeit auch gut in MadNews. Newsketten ist sicher eine Idee, aber etwas mehr Drumherum wäre (nach dem System Wünsch-Dir-Was, ich muss nicht die Arbeit reinstecken) toll.
Es wäre auch die Möglichkeit News unterschiedlich aufzubereiten (durch Art der Sendung) toll. Hier könnte man Unterschiede wie eine trockenere Doku, eine Brennpunktsendung live, ein Magazin, Frühstücksfernsehen etc. als Drehbücher verkaufen.

Je nachdem sollten da dann natürlich auch unterschiedliche News rein und könnten Zielgruppen unterschiedlich beglückt werden. Auch Tageszeit könnte hier eine Rolle spielen.

@Selber produzieren:
Ich habe nicht in die Datenbanken geschaut, aber ich habe verstanden, da fehlt noch einfach Content zur Zeit.
Damit wäre das auch wieder so ein Wünsch-Dir-Was. Aber frischen Content exklusiv zu haben wäre toll. Außerdem möchte ich eine Lanze brechen für selbst Produziertes. Insbesondere bin ich, wie evtl. schon rausgekommen ist, Anhänger von Contentproduktion (das war eigentlich immer mein MadTV Endgame; alle Serien mitlesen und abzudrehen). Wenn man viel Herzblut in die Besetzung und Ausstattung und viel Geld in so eine Serie oder gar jetzt möglich einen Film gesteckt hat, dann ist es viel befriedigender etwas mit (hoffentlich) guten Quoten zu senden und im Archiv zu haben.
Toll für mich war auch immer die Serien Folge für Folge beim Produzieren mitzulesen. zur Belohnung des Geldrauswerfens darf man die Serie "miterleben". Beim Senden hatte man so auch einen Bezug zu "seiner" Serie.
Ich glaube ich kann die Episoden von "Universum der Wunder" blind aufsagen.

Kurz gesagt: Bei fictional Content wäre es toll zumindest für einige Jahre (bis das Remake kommt) alleiniger Rechteinhaber eines Konzepts zu sein.
Bei Shows, Doku-Formaten etc. dürfte das nicht so wichtig sein. Viele Sender haben z.B. ein Frühstücksfernsehen.     

Das sollte eigentlich ein schneller, kurzer Beitrag werden...

#14 07.09.2016 11:38

Peter
Gast

Re: Eindrücke und Feedback nach Spielen

Erstmal finde ich es toll zu sehen, wie dieses Projekt voran geht! Ganz im Geist des Originals, aber an vielen Stellen übertrift es dieses ja schon.

News: Finde Sondersendungen/Investigativer Journalismus gar keine schlechte Idee, könnte man vielleicht ähnlich wie Eigenproduktionen gestalten, ist halt doch ein Unterschied ob ein guter Journalist mit Erfahrung recherchiert oder irgendein Praktikant. Hauptsache es läuft nicht jeden Abend ein Brennpunkt happy

Bin auch ein großer Fan von Eigenproduktionen, nur im Moment rechnet sich das noch lange nicht, oder bin das nur ich?

Senderimage muss auf jeden Fall mehr in den Vordergrund. Call-In Sendungen bringen Geld, aber das sollte auf der anderen Seite auch Nachteile haben. wie wäre es, wenn gute Schauspieler / Regiseure teurer werden, weil die mit so einem Sender nicht gerne zusammenarbeiten?

Oh und es wird eindeutig zu viel gebombt im Tower.

Also, eigentlich nichts Neues was ich hier bringe, aber sind meine Eindrücke soweit. Bite macht weiter, das Spiel wird klasse!

#15 07.09.2016 12:08

Ronny
Administrator
Ort: Chemnitz
Registriert: 08.11.2001
Beiträge: 10.440
Webseite

Re: Eindrücke und Feedback nach Spielen

@ zu haeufig gebombt
Nun...wenn die Studios einmal ihre Groesse ins Spiel bringen (drehbuch x erfordert Groesse 3) dann ist ein freies Buero aller drei Tage ...und das nur bei erfolgreicher Raumsschildverschiebung ... gar net sooo viel.
aber hmm..es sind zwei Parteien.. evtl die Zeiten doch etwas erhoehen...und spaeter mit dem Maklerfeature ausbalancieren.


@ Schauspielerpreise
Die geben befreundeten Sendern schon Rabatte. Wir koennen aber gerne noch etwas einbauen...was Schauspieler verteuert wenn das Senderimage unter einem Erfahrungs- und Levelabhaengigem Niveau liegt... sprich gute Schauspieler wollen gute Senderimages ansonsten werden sie zu teuer.
Auch koennten wir gleichzeitig gar ein Mindestimage anfordern...die arbeiten einfach nicht mit allen zusammen...


@ gute Produktionen
Es fehlt noch am Balancing.
Die Kosten enthalten aber neben dem eigentlichen Endprodukt aber noch: steigende Erfahrung und Spezialisierung der Besetzung. Guenstigere Preise durch steigende Sendersympathie der Beyetzung. Verbesserung der Produktionsfirmen. Und spaeter: ueberhaupt erst die Moeglichkeit bestimmte Genre zu bedienen (live shows?)
Eventuell koennten Eigenproduktionen auch Foerdergelder freischalten (Foerderung durch den Staat fuer den Wirtschaftsstandort).


@ Image und Tooltip
Hmm ja..Zielgruppeninfo koennte man geben. Fuer Details dann in den Buerocomputer ...hmm machbar.


@ News
Ich wuerde es ungern so kompliziert gestalten wie die Eigenproduktion (alsp mit Drehbuch und Supermarkt und Studio). Dann lieber
- News auswaehlen
- Zielgruppe bzw Format (Boulevard / Brennpunkt / Recherche) auswaehlen
- Moderator auswaehlen
- Laenge / Bloecke auswaehlen
- Recherchezeit bestimmen (Produktionszeit++, Qualitaet++, Kosten+++)
- produzieren

Man erhaelt eine Livesendung (nach livesendezeit wird es "normal"). Ausstrahlbar fuer x Male oder x Tage?

Eventuell sollten wir ein neues Menue einfuehren... Spezialsendungen...und dann verschiedene Genre auflisten. Ansonsten muessen wir sie bei den normalen Programmen irgendwie einordnen.


Vorteil der Einfachloesung: nicht so kompliziert und schnell erledigt.
Nachteil: es waere einfach, seinen Programmplan nur mit Nachrichtenproduktionen zu befuellen. Eventuell also auf x simultane Produktionen beschraenken.

Die zum-Supermarkt-und-brauche-freies-Studio-Loesung verhindert aber den Aufbau eines "Newssenders".

Generell muessen solche Produktionen eine eigenen Flag (aehnlich der Infomercials) erhalten. N24 gucken halt weniger als ARD...

Auch ist zu ueberlegen, ob alle Nachrichten fuer Sonderproduktionen verfuegbar sind... ich denke, ja..es obliegt dem Spieler ob es sich lohnt oder nicht.



PS: entschuldigt Tippfehler, geschrieben mit schwitzigen Haenden auf einem kleinen Telefon.

Bye
Ron


sigimg2.php?id=1

Offline

#16 07.09.2016 12:42

Gast2
TVT-Roadie
Registriert: 07.06.2013
Beiträge: 3.838

Re: Eindrücke und Feedback nach Spielen

@ Wetternachrichten extra behandeln

Jo.
Ist auch meine Meinung. (Ähnlich könnten die Sportnachrichten behandelt werden.)

Im Nachrichtenfenster über den ausgewählten News wird ein Feld zum Anklicken gemacht. Ähnlich den Abos. Kosten je Stunde.
Gleichzeitig wird damit freigeschalten, daß der Wetterbericht im Studio produziert werden kann. (Einkaufsliste.)
Die Produktion anderer Sendungen in diesem Studio verlängert sich damit automatisch je Stunde Produktionszeit je Wetterberichtlevel um 5/7/13 Minuten. (Darauf weist der Studiotyp hin. (mit Häkchen "diese Nachricht nicht mehr anzeigen"))



@ zu haeufig gebombt

Ja.
Ich bringe hier wieder einen Lieblingsvorschlag:
- den Hochhausplatz maximal mit Türen versehen, die leer stehen (eventuell zieht noch der eine oder andere Mieter ein)
- diese Studios werden durch Erfolge freigeschalten (nichtlinear)
- Nachricht durch Raummakler


@ Schauspielerpreise

- erfahrungs-/imageabhängige Preise --- unbedingt!
- Mindestimage --- Ja.


@ Fördergelder

Ja.
Freischaltung durch Erfolge (Fernsehpreise, Image bei Zielgruppen)
Je nachdem wie weit wir da gehen wollen, könnte dies sogar eine neue Spielstrategie ermöglichen.

Offline

#17 07.09.2016 13:47

Ronny
Administrator
Ort: Chemnitz
Registriert: 08.11.2001
Beiträge: 10.440
Webseite

Re: Eindrücke und Feedback nach Spielen

Ihr wisst, dass Wetterberichte Informationen ueber moegliche Zuschauerzahlen bieten... so schoenes Wettee vs Unwetter.
Sie in einem Extrabereich zu verstecken, kann da zu einem Nebeneffekt fuehren.

@ Sport
Und danach auch noch die ueblichen Politiknews auslagern in einen fixem Block... neee. Da Sport Zielgruppen anspricht, wuerde ich das schon als Newsbloecke behalten wollen.
Wetter hingegen koennten wir zu einem Modifikator umbauen...und noch abklaeren, wo und wie die Vorhersage fuer den Spieler abrufbar sein sollte.



Bye
Ron


sigimg2.php?id=1

Offline

#18 07.09.2016 14:21

Peter
Gast

Re: Eindrücke und Feedback nach Spielen

Eine einfache Lösung für Nachrichtenspecials wäre gut, schließlich lebt dieses Spiel wie sein Vorbild ja von einem gewissen Tempo, anders als viele andere Wirtschaftssimulationen.

Warum denn keinen Nachrichtensender? Wer sein Programm damit vollpacken will... Aber eigenen Flag mit sehr begrenzten Zuschauerzahlen, ja das wäre passend.

#19 07.09.2016 14:45

Ronny
Administrator
Ort: Chemnitz
Registriert: 08.11.2001
Beiträge: 10.440
Webseite

Re: Eindrücke und Feedback nach Spielen

Es geht nicht nur um die Begrenzung der Zuschauerzahlen, sondern eine einfache Moeglichkeit zwischen "Normalem Programm" (bspweise fiktionale Serien) und "Nachrichtenbasierendem Programm" unterscheiden zu koennen.

Eine Hausfrau schaut ersteres (klischeegedacht!) eher an, als eine Sondersendung zum Thema "Politiker fordert Helmpflicht".

Das koennten wir damit abdecken. Einen Nachrichtenkanal schauen nunmal eher "Maenner" und "Manager" an. Sprich kleinere Zielgruppe - dafuer auch spezifischere Werbung.
(man muesste dann aber entsprechend beim Werbemakler noch ein Regal fuer "Zielgruppen"-Werbung anbieten, einfach, damit diese Sender sich ueber Wasser halten koennten).


@ Tempo
Japp ... stimme ich vollkommen zu.


bye
Ron


sigimg2.php?id=1

Offline

#20 07.09.2016 16:11

Gast2
TVT-Roadie
Registriert: 07.06.2013
Beiträge: 3.838

Re: Eindrücke und Feedback nach Spielen

@ Sport

Da gibt es zweierlei Nachrichten. Einmal die, die im normalen Programm auftauchen. Solche, wie wir halt im Spiel haben und die Sparte "Daten".
Während erstere auch unsportliche interessieren können, sind die letzteren nur für die Freaks. Und letztere wären dann die per Häkchen aktivierbaren.
Ebenso könnte das mit dem Wetter gehandhabt werden. Entweder nur Quotenrelevante werden noch im Normalen Angebot enthalten sein. Oder aber die Attraktivität der Wetternews spiegelt die Quotenrelevanz wieder.

Also kein Abschaffen. Nur erweitern. smile

Aber dann hätten wir auch die Verkehrsnachrichten, Pollendingse, Wasserstände...



@ Zielgruppenwerbung

Neues Regal dafür... Hm.
Wenn Du das ernsthaft erwägst, dann ein Vorschlag:
Nicht die zielgruppenspezifische Werbung in ein Extra-Regal, sonder Image-bestimmte.
Und zwar für alle Werbung, die ein höheres Image (>0) erfordert, als der schlechteste Spieler hat.
Dann haben wir das Problem nicht, daß die Image-Werbung die Sortierung durcheinanderbringt.
Bzw. eventuell zu viel Werbung für Niedrigimager gesperrt ist.



@ lukrative Werbung - was das?

Was ist das für Euch?
Bisher sind die lukrativsten so ca. 30% besser als der Schnitt.
Wird sicher für später eher nicht reichen.





@ Spartenkanal - Nachrichtensender

Das wäre freilich mittels gezielter Werbung zu finanzieren.
Ist dann halt eine Balancingfrage. Allerdings fände ich es gut, wenn das erst nach und nach möglich wird. Ein wenig realitätsnah halt.

Anfangs halt normales Regionalfernsehen, aber schon ein wenig Nachrichten üben...
Wenn das dann gut aufgebaut ist (Erfolge, Freischaltungen, Image-Werbung, Fernsehpreise, ...), glaube ich schon, daß das spielbar zu balancieren ist.

Offline

#21 07.09.2016 16:29

Kieferer
Gast

Re: Eindrücke und Feedback nach Spielen

Ich verfolge ja das Fortschreiten des Programms regelmäßig und möchte ich mich heute dann auch wieder einmal zu Wort melden.

Zuerst einmal möchte ich sagen, dass TV Gigant ein mehr als würdiger Nachfolger des Klassikers Mad TV ist. Viele haben sich ja daran versucht, man denke an das vollkommen unspielbare Mad TV 2 oder die wenig originelle Umsetzung Mud TV. Aber nur bei TV Gigant sehe ich eine enge Parallele zum Originalspiel und eine wirkliche Ausweitung der Möglichkeiten für den Spieler.

@News
Lustigerweise habe ich bei meinen Spielen auch nur Politik und Tagesgeschehen abonniert weil ich mich sonst von den ganzen Nachrichten erschlagen fühlte.
Allerdings muss ich sagen, dass ich die Ausweitung der Nachrichten auf einen 4. Slot positiv sehe. Ich würde es allerdings doch auf 3 Slots begrenzen und dann einen Wetterbericht anfügen, der vielleicht wie ein Abo gekauft werden könnte.
Auch finde ich es gut, wenn man verhältnismäßig einfach eine Sondernachrichtensendung generieren könnte. Ich würde aber die zu erzielenden Einschaltquoten sehr stark an die Qualität der News binden. Ich könnte mir vorstellen, dass eine Sondersendung über Ufolandungen oder Anschläge durchaus mehr Zuschauer generiert als eine Sondersendung über eine WiSim-Steuer oder einen sexpielzeugklauenden Programmierer. Damit könnte man dann evtl. auch eindämmen, das einige Spieler versuchen könnten einen reinen Nachrichtensender aufzubauen.

@Eitnschaltquoten der Mitbewerber
Vielleicht könnte man eine Art Tagesbericht (mit Daten des Vortages) einführen, den man sich anschauen kann. Dort könnten z.B. einige Informationen über die Sehgewohnheiten aufgeführt werden: meinetwegen der tägliche Durchschnittsmarktanteil aller Sender sowie die reichweitenstärkste Sendung eines jeden Senders. Das ist mehr ein Nice-to-have als eine Notwendigkeit, da ich mir kaum vorstellen kann, das viele Spieler das Programmschema der Mitbewerber analysieren möchten.

@Image
Ich fände es gut, wenn man das eigene Image mit einem Blick auf dem Bildschirm erfahren könnte.  Also eine kleine Grafik neben Bettys Zuneigung fänd ich toll.
Desweiteren finde ich, dass man beim Senderimage ein paar Dinge berücksichtigen sollte. Theoretisch könnte man ja das TV-Programm rund um die Uhr mit Call-Ins bestücken oder nur mit Serien oder ggf. mit Nachrichtensondersendungen, wenn es das irgendwann einmal geben sollte. Da wir aber den Spieler dazu bringen sollten, ein möglichst abwechslungsreiches Programm auszustrahlen sollte man für ein sogenanntes Vollprogramm auch das höchste Image erhalten können. 

@Schauspieler
Schauspieler sollten generell nur bereit sein für einen Sender zu arbeiten, der ein entsprechendes Image hat oder andernfalls einen saftigen Aufschlag der Gage fordern.

@Eigenproduktionen
Eigenproduktionen sind derzeit ja deutlich teurer als gekauftes Programm. Daran würde ich auch nichts ändern. Ich würde vielmehr die Preise für gekaufte Programme von der Reichweite des Senders abhängig machen. Heißt am Anfang wenn man nur eine Handvoll Zuschauer erreicht sind die Filme noch günstig. Aber mit jedem weiteren Ausstrahlungsgebiet sollten die Filme teurer werden (Lizenzen). Hat der Sender eine gewisse Reichweite ist der Einkauf eines Filmes vielleicht dann so teuer, dass man doch eher auf Eigenproduktionen zurückgreift, weil die zwischenzeitlich verhältnismäßig „günstig“ erscheinen.

@Fördergelder

Ich bin eigentlich dagegen. Obwohl: wenn man hochwertiges Kulturprogramm produziert, könnte Betty evtl. je nach Ansehen und Zuneigung einen kleinen Zuschuss beisteuern.

@Schwierigkeitsgrad
Den Vorschlag von Gast2 mit den zuerst unbenutzten Türen hat mich auf eine Idee gebracht. Wie wäre es, wenn im Laufe der Zeit ein weiterer Mieter (also ein weiterer TV-Sender einzieht, der über ein unglaublich hohes Budget verfügt). Damit dürften sich die Einschaltquoten verändern und der Spieler evtl. vor neue Herausforderungen gestellt werden. Lustig fände ich auch ein Umschalten der Werbung ab eines bestimmten Zeitpunkts nur noch auf Zielgruppenwerbung (will heißen: Zielgruppenwerbung bringt normales Geld, Werbung ohne Zielgruppe hat dann deutlich geringere Erlöse).
Sowas hat es ja in der Realität auch gegeben. Ich denke da an die Sat1-Erfolgsserie Der Bergdoktor, der unglaublich hohe Einschaltquoten hatte – allerdings nur bei Senioren. Als die Werbepreise damals auf die sogenannte Zielgruppe 14-49 umgestellt worden sind, hat Sat1 seinen größten Erfolg von heute auf morgen aus dem Programm kicken müssen.
Das könnte vielleicht die Langzeitmotivation der Spieler steigern.

Oh Gott... soviel wollte ich gar nicht schreiben... :-)

#22 07.09.2016 17:24

Ronny
Administrator
Ort: Chemnitz
Registriert: 08.11.2001
Beiträge: 10.440
Webseite

Re: Eindrücke und Feedback nach Spielen

Hi Kieferer

nachdem Deine Idee der Achievements nun angefangen wurde umzusetzen, treibt es Dich wieder her - schoen ;-)



@ Vollprogramm
Hmm ... wir koennten das daran festmachen, dass verschiedene Genre und "Sendungstypen" genutzt werden. Abweichungen vom "Schnitt" werden positiv, oder negativ das Image beeinflussen. Der Schnitt (was ist gutes "Vollprogramm") waere logischerweise noch zu ermitteln.


@ Foerdergelder
Ich meine damit die gaengige Praxis, Filme nur noch teilweise selbst zu finanzieren, den Rest uebernehmen dann Foerderungen (Uwe Boll hat das ja damals schoen exerziert).
Dementsprechend koennten "Kulturproduktionen" anders bezuschusst werden als "Kinofilme". Bei uns im Spiel waeren das aber denke ich spannendere Sachen, wenn die Finanzierung vom Senderimage (bei Produktion bekannt) oder "Zufall" (erst bei "Endabrechnung" bekannt) abhaengig waere.


@ Raeume
Ein paar mehr Raeume koennten wir schon einbinden, "voll" wuerde ich das Haus nicht machen, damit wir auch andere Gimmicks zur optischen Auflockerung einbringen koennen (und spaeter auch mit Funktion fuellen -> Getraenkeautomat).


@ Schwierigkeitsgrad und Zielgruppen
Ja, Helmut Thoma hatte das Limit der Zielgruppen (14-49) glaube ueber RTL (Plus) eingefuehrt. Heute sieht man die Zielgruppenwerbung ja gut im Vorabendprogramm der oeffentlich rechtlichen.
Zielgruppenwerbung sollte immer mehr Geld bringen - nur ist sie anfaenglich einfach "unpraktisch". Wenn wir nur 100.000 Zuschauer haben, ist eine Anforderung "20 Manager" einfach "Bloedsinn".
Dementsprechend kommt diese Zielgruppenwerbung ja eher mit steigendem Image. Genaueres kann dazu Gast2 sagen - bzw tat dies bereits in vorhandenen Threads.


@ News und Wetter
Ich wuerde das Wetter zumindest per "Tooltip" anzeigen wollen, wenn es seinen "Slotplatz" in den News verliert. Wie gesagt bietet das Wetter Hinweise, wie sich Zuschauerzahlen verhalten koennen (Schneestuerme: Leute bleiben Zuhause, aber schlechterer Empfang. Gutes Wetter und die jungen Leute verlassen das Haus, aeltere bleiben ob der Hitze aber drin ...usw. usf.).

Sportnews - ist mir schon klar, dass "besondere Nachrichten" trotzdem erwaehnt wuerden. Ich baue hier aber gerade in einem Nebenbranch die Sportligensimulation ein (ersteinmal nur Fussball) und da kaemen dann die ganzen Spielergebnisse des Tages als News rein (1-2 News jeweils aller knapp 2 Tage). Gleiches fuer Relegationsspielergebnisse usw.
Das wuerde ich ungern "verschwinden lassen" - denn gleichzeitig plane ich noch, dass diese Fussballspiele als Live-Programme ersteigert werden koennen (Ligen 1, 2 und 3).
Einfach auch dazu, dass aufgebaute Dinge im Code langsam ineinandergreifen koennen.

Nun aber die Sportnachrichten als "Block" anzubieten PLUS Sondernachrichten des Genres Sport, halte ich fuer etwas hmm unstimmig / unschoen.
"Wetter" sehe ich aber ein. "Boerse/Parkettnews" oder aehnliches wuerde ich wohl eher als Sondersendung sehen. Man muss ueberlegen: die Nachrichten sind nur 5 Minuten lang. Da kann sowieso nicht alles untergebracht werden.


bye
Ron


sigimg2.php?id=1

Offline

#23 07.09.2016 21:06

Gast2
TVT-Roadie
Registriert: 07.06.2013
Beiträge: 3.838

Re: Eindrücke und Feedback nach Spielen

@ Vollprogramm

Bin grundsätzlich eher dafür, daß mehrere Wege zum Erfolg führen können.
Allerdings könnte es für einen Sonderweg wie die Spartensender ruhig ordentlich schwer sein.

Tendenziell bin ich sogar dafür, einen - wenn auch bizarren - Weg als Kultursender zu ermöglichen.

Ich bin bei guten Spielen eigentlich immer auf der Suche nach alternativen Möglichkeiten, um zum Ziel zu gelangen.



@ News und Wetter

Warum nicht Wetternews zusätzlich, wenn z.B. 10% Quotenänderung zu erwarten sind?
Die kleineren Schwankungen können sich wirklich aus dem Tooltip erschließen.


Ron schrieb:

Man muss ueberlegen: die Nachrichten sind nur 5 Minuten lang. Da kann sowieso nicht alles untergebracht werden.

Eine Nachricht --> 50 Sekunden.

Sprich: 4-5 Nachrichten möglich. smile
Also 3 Slots und zwei Sparten.




@Sport

Tja, die liebe Ligasimulation macht sich breit. smile

Denke mal, daß selbst die Nachrichten nicht den Kohl fett machen würden.


Aber meinethalben muss es da auch nicht übertrieben werden.
3 Slots Nachrichten und Wetter optional ist eigentlich o.k.

Zu überlegen wäre, ob das Nichtanklicken des Wetterberichtes dann einen Bonus auf die Nachrichtenqualität bring, da sie ja um ein Drittel länger sein könnten.

Offline

#24 07.09.2016 21:25

Ronny
Administrator
Ort: Chemnitz
Registriert: 08.11.2001
Beiträge: 10.440
Webseite

Re: Eindrücke und Feedback nach Spielen

Gast2 schrieb:

Warum nicht Wetternews zusätzlich, wenn z.B. 10% Quotenänderung zu erwarten sind?

Weil ich den Spieler nicht auf Krampf auf alles hinweisen moechte. Ich mache doch nicht auch nur dann eine Filmnews, wenn sie einen Trend ausloest.



@ Kein Wetterbericht
Noe, kein Wetterbericht bedeutet, der Moderator macht Ansagen wie: "hier vorm Studio scheint die Sonne, wird wohl morgen auch so sein". ;-)
Zuschauer erwarten einfach einen Wetterbericht.

Kurz: natuerlich kann auch der Gegenteil einberechnet werden (alle News * 1.x).


bye
Ron


sigimg2.php?id=1

Offline

#25 07.09.2016 22:43

Ratz
Mitglied
Registriert: 25.07.2016
Beiträge: 188

Re: Eindrücke und Feedback nach Spielen

So viele neue lange Beiträge, da versuch ich mich mal kurz zu fassen.

An die allgemeine Lobhudelei schließe ich mich natürlich vorbehaltlos an - seit ich "vor kurzem" auf TVT (über Computerbild) aufmerksam wurde habe ich (in der knappen Spielzeit die ich habe) nichts anderes mehr gezockt. Es macht einfach Spaß einen wahrgewordenen Jugendtraum (im nicht mehr so jugendlichen Alter) zu "erleben". Die zwischenzeitliche Evolution des Spiels und den Support im Forum finde ich dazu noch bemerkenswert und bindend.



@ News

Wie einige Vorschreiber beschränke ich mich da auch auf Tagesgeschehen und Politik, der Übersicht und des Abo-Geldes wegen. (und weil ich bis jetzt nach 12-16 Tagen entbehrlichen Aufbaus ein neues Spiel anfange) Die (vermuteten) Zielgruppen harmonieren aber mit meinem präferierten Programmen ohnehin ganz gut.

Die Qualität/Haltbarkeit der Nachrichten ist in v0342/3 schon spürbar höher und das obwohl die KI jetzt auch richtig gute News sendet und so viel mehr Ausstrahlungen pro Nachricht auflaufen.

Ein Ansatz wäre die Frequenz frischer News ein wenig zu verlängern da es sich, mangels Content aller 1-2 Tage wiederholt und die bessere Haltbarkeit es hergibt. Randnotiz: In "meinem Tower" detoniert täglich irgendwo ne Bombe, eine davon erfordert temporär etwas mehr Aufmerksamkeit.

Ein weiterer etwas Radikalerer wäre - die aktuellen 5 Newsfeeds (+1 in Arbeit) in "klassischen" drei Genres zu bündeln. Damit wäre ad hoc die Newsmenge/Genre höher und im Spiel auch schneller erschließbar. Das senkt die Wiederholungsrate weiter.

Dafür das es immer "nur 5 Minuten" sind - ist schon ne gehörige Menge Spielzeit bei den News gebunden, wenn mans halbwegs akribisch betreibt. Darum bin ich auch eher "gegen" einen vierten Newsslot. Dem auslagern des Wetterberichts stehe ich neutral gegenüber. Eine Sortierfunktion "gekauft/ungekauft" "nach Preis (~Qualität)" hätte ich manchmal ganz gern um Spielzeit zu sparen.



@ Newsbüro = Senderredaktion

Also Redaktion, News- und Sondersendungsstudio hinter einer Tür. So stelle ich mir das "vereinfachte" produzieren von Sondersendungen (Boulevard, Frühstücksfernsehen, Brennpunkt/Topnews, ...) vor.

Die Qualität der Redaktion und prodzierten Sendungen beginnt bei "Null" und wächst von Tag zu Tag, abhängig vom Geldeinsatz in den einzelnen Newsgenres, mit Augenmerk auf Kontinuität damit kein schnelles hochpushen möglich ist. Weitere Kosten- und Qualitätsfaktoren wie Moderatoren (von Medienstudent bis Top-Anchorman), die Studioausstattung sowie Star-/Interwievgäste können zusätzlichen Einfluss nehmen.

Ich fände es gut, wenn diese Formate separat von den Eigenproduktionen im Studio abgewickelt werden könnten und erhoffe mir damit günstiges/frisches Sende(füll)programm beim Senderaufbau und wenns man diesen Strang verfolgen möchte auch ein ebenbürtiges Alternativprogramm zum Filmhändler im Mid/End-Game.

Potentiale für Imageeinflüsse (Alleinstellungsmerkmale, Markenbindung) sind genauso gegeben wie eine weitere Geldabschöpfung, wenn es reichweitenbasierende Kosten gibt.

Offline

Schnellantwort auf dieses Thema

Schreibe deinen Beitrag und versende ihn
Bist Du ein Mensch oder ein Roboter ?

Verifizierung, dass diese Aktion durch eine reale Person vorgenommen wird und nicht von einem Programm.