Du bist nicht angemeldet.

#26 14.11.2017 17:17

Gast2
TVT-Roadie
Registriert: 07.06.2013
Beiträge: 4.141

Re: Antennen - Kabelnetze - Satelliten

Doppelpost

Das Beispiel der Kaufhallen bezieht sich auf einen Verdrängungswettbewerb.
Die Versorgung ist grundsätzlich gedeckt.

Bei uns müssten die Kaufhallen erstmal gebaut werden. Und da wäre jeder schön blöd, sie da hinzustellen, wo schon eine Kaufhalle steht. Das Einzugsgebiet verändert sich kaum, aber die Kunden teilen sich auf. smile

Offline

#27 14.11.2017 17:26

Ronny
Administrator
Ort: Chemnitz
Registriert: 08.11.2001
Beiträge: 10.858
Webseite

Re: Antennen - Kabelnetze - Satelliten

Ein "Spielgrund" waere ein Senderimage, dass sich zwischen den Sendern aufteilt. Sprich, "wer mich mag, mag keinen anderen".
Das haben wir natuerlich nicht.


Der Streuung entgegen wirken kann man wohl am ehesten mit den bereits genannten Mitteln:
- Subventionen durch den Staat (fuer Bundesland X gibt's Y% Zuschuss - kann gerne aller A-B Tage wechseln - Tageszeitung ;-))
- Verguenstigungen bei Erweiterung (Wenn Sendemasten ueberlappen gibts Ersparnisse)
- weitere Bundeslaender benoetigen weitere Sendelizenzen (die an immer mehr Image/...Reputation gebunden sind).


Hier koennte ueberlegt werden, ob ein "Image bei Aemtern" interessant waere (so koennte die Ausstrahlung von FSK18 noch weitere Nachteile mit sich ziehen - oder zu wenig Kultursendungen, sprich "Qualitaetsprogramm").
In einer WiSim waere aber wohl die "neues Bundesland kostet ordentlich Kohle und verlangt Image"-Vorgehensweise ausreichend.
Die Sache mit der Kultur haette aber einen Vorteil (schwer von der KI umzusetzen...hmpf), man muesste fuer den Senderausbau ("neues Bundesland") erstmal seine Kommerzschiene zurueckfahren und auf Kultur setzen ("Beamte wohlwollend stimmen") - okay, oder man besticht sie ;-)


bye
Ron


sigimg2.php?id=1

Online

#28 14.11.2017 17:28

Ronny
Administrator
Ort: Chemnitz
Registriert: 08.11.2001
Beiträge: 10.858
Webseite

Re: Antennen - Kabelnetze - Satelliten

Zu Deinem Doppelpost:
Naja, dann fuehren wir den "öffentl. rechtlichen Kanal" ein und schon ist "ueberall eine Kaufhalle".

Aber ja, ich tat mich damals mit der Theorie auch schwer - weil VL 1 die weiteren Eisverkaeufer (#3 und #4) einfach mal wegliess und beim "ruecken in die Mitte" aufhoert, und die andere VL eben genau dort startet und #3 und #4 ins Spiel bringt ;-)


bye
Ron


sigimg2.php?id=1

Online

#29 14.11.2017 17:44

Gast2
TVT-Roadie
Registriert: 07.06.2013
Beiträge: 4.141

Re: Antennen - Kabelnetze - Satelliten

BWL ist im wesentlichen ein Kampf der Ideologien oder Religionen. Selten, daß ich in dem "Wissenschaft"sbereich mal was wirklich substantielles finde. Und wenn, dann findeste das eher abseits des Mainstreams.
Zudem wird spätestens, wenn die beiden Richtung Mitte gehen das Feld der Psychologie berührt und dann wird's richtig religiös.

Es gibt viele Gründe, Richtung Mitte zu gehen. (den anderen ärgern, jemanden zum Quatschen haben...) Ein wirtschaftlich sinnvoller fällt mir nicht ein.
Höchstens wenn mer einbezieht, daß sie durch ihre Unterhaltung (Showwert) völlig neue Kunden erzeugen. Aber wie gesagt: Das ist Religion.

Siehst ja schon am Spiel, daß Du extra Regeln aufstellen müsstest, um diesen Zustand zu erzeugen. Eine KI, die einfach nur gewinnorientiert entscheidet, wird die Konkurrenz vermeiden solange es geht.



@ Öffentlich-rechtliche

Ich kann nicht behaupten, daß mir diese Idee nicht gefiele. "Dann könntest gleich noch eine Programmzeitschrift einführen.) smile
Bloß, wenn die Flächendeckend agiert, hast Du wieder die Ausgangslage. Dann ist es eben besser nur einen Konkurrenten zu haben, denn 4.

Offline

#30 14.11.2017 18:12

Ronny
Administrator
Ort: Chemnitz
Registriert: 08.11.2001
Beiträge: 10.858
Webseite

Re: Antennen - Kabelnetze - Satelliten

der "Oeffentliche" wuerde fuer ein Grundrauschen sorgen - so, dass es keine exklusiven Sendebereiche gibt (95% Nachtquote).


bye
Ron


sigimg2.php?id=1

Online

#31 14.11.2017 18:33

Gast2
TVT-Roadie
Registriert: 07.06.2013
Beiträge: 4.141

Re: Antennen - Kabelnetze - Satelliten

Dann wäre es dasselbe, als würdest Du die erreichbaren Zuschauer runtersetzen.

Meines Ermessens wäre das nur dann sinnvoll, wenn es irgendwas zum Spiel beiträgt.
Z.B. eine Sendestruktur, auf die reagiert werden muss/kann. Drum die Programmzeitschrift.


Nebenbei, weil's mir schon 'ne zeitlang durch den Kopf geht und nun sowieso eine Zeitung kommt: Ein Buttom im Programmplaner, der das Programm des folgenden Tages als Programmvorschau "ausgibt".
Entweder lediglich als Bonus für die Zuschauerbindung.
Oder als Text an die Zeitung.

Uhrzeit Titel Genre

Das ganze könnte folgende Auswirkungen haben.

Vorteile:
- mehr erreichbare Zuschauer aus der Reichweite
- audience flow wird verstärkt.


Nachteile:
- nachträgliche Veränderung des Programms bringt Malus
- Gegner können reagieren


Macht freilich erst Sinn, wenn mer in der Lage ist, den nächsten Tag zu planen.
Die Programmvorschau könnte dann auch freigeschalten werden. Z.B durch Erfolg.
"Du hast 30% des Programmes für den nächsten Tag vorausgeplant." (oder praktikableren anderen)

Offline

#32 14.11.2017 19:17

Ronny
Administrator
Ort: Chemnitz
Registriert: 08.11.2001
Beiträge: 10.858
Webseite

Re: Antennen - Kabelnetze - Satelliten

@ erreichbare Zuschauer
Naja, das Grundrauschen ist variierend - mal kommt gutes, mal schlechtes - aber immer mit einer gewissen Attraktivitaet.

Wenn das einmal "laeuft", koennte das sogar fuer mehrere Sender durchgefuehrt werden. 1 Bundesweit und bswpeise 2 regional aktive. Jeder der Sender haette eine andere "Min-Max" der Qualitaetsmoeglichkeiten. Somit waere es dann schon relevant, "wo" man ausbaut.


@ TV-Planung
Ja, kann man irgendwo auf die "Eventuell"-Liste setzen - bzw in den eigenen Zeitungs-Thread.


Ich haette noch eine Idee zu den Kabelnetzen: Statt sie aufzubauen, koennte man auch die Sache so aufziehen, dass kommerzielle Kabelnetzanbieter einen einspeisen. Das kostet Geld und nicht fuer jeden ist Platz. Oder ist zwar Platz, aber man braucht bei der dahinterstehenden Lobby genuegend Image.

Dann koennte man prima die Waffenlobby ("Heckler und Schorsch - Kabel und Colts") etc. einbringen. Klar, hinkt ein wenig, aber haette "irgendwie" auch was - oder?


bye
Ron


sigimg2.php?id=1

Online

#33 14.11.2017 20:05

Gast2
TVT-Roadie
Registriert: 07.06.2013
Beiträge: 4.141

Re: Antennen - Kabelnetze - Satelliten

@ kabelanbieter

Klingt gut.
Jeder Mieter ein anderer Kabelanbieter. Dann hat das Wegbomben noch einen anderen Hintergrund. Lobby weg - Kabelvertrag wird neu Auktioniert. Könnte ja der Immobilienmakler mit übernehmen.


@ Tageszeitung

Wo ist der Strang abgeblieben?

Offline

#34 14.11.2017 21:08

Ronny
Administrator
Ort: Chemnitz
Registriert: 08.11.2001
Beiträge: 10.858
Webseite

Re: Antennen - Kabelnetze - Satelliten

Den Thread zur Zeitung sollte jemand anlegen, wenn er Interesse verspuert, darueber diskutieren zu wollen.


@ Kabelanbieter
So eine neu-Auktionierung entspraeche aber manchmal einem Wegfall von mehreren Millionen an Zuschauern.


PS: Der Code fuer die Bundeslandunterteilung ist schon im DevPatch enthalten - wird also genutzt (falls dir was auffaellt...).


bye
Ron


sigimg2.php?id=1

Online

#35 14.11.2017 21:24

Gast2
TVT-Roadie
Registriert: 07.06.2013
Beiträge: 4.141

Re: Antennen - Kabelnetze - Satelliten

@ Kabelanbieter

Tja, wäre dann wohl ein Volltreffer... laugh

Na, mer kann ja gnädig sein und die Vermietung bis zum Ende der Auktion belassen. smile

Offline

#36 23.12.2017 21:18

Ronny
Administrator
Ort: Chemnitz
Registriert: 08.11.2001
Beiträge: 10.858
Webseite

Re: Antennen - Kabelnetze - Satelliten

Also der Code fuer Bundeslaender usw. steht ja wie gesagt und ich habe jetzt noch ein wenig die Sache erweitert.


Die Bundeslaender haben individuelle Prozentwerte fuer "Bevoelkerung per Antenne / Kabel / Satellit erreichbar".
Es gibt einen Schalter, der zwischen dem "Mad TV"-Modus (Ein Satellit _ersetzt_ Antennen und Kabelnetze) und dem "Von Ronny angedacht"-Modus (die gerade  beschriebenen Prozentwerte entscheiden - ein Satellit bringt also _neue_ Zuschauer) wechseln kann.


Die Reichweitezahlen der Kabelnetze, Satelliten, Antennen sind ja bekannt und an denen orientiert sich dann der Preis. Allerdings koennte es notwendig sein die Preise entsprechend des Modus ein wenig anzupassen.


Leider werde ich es wohl noch nicht bis morgen fertig haben, dafuer ist hier zu viel familaerer Trubel um mich herum (oder andersherum: zu wenig Freizeit). Hoffentlich aber im Laufe der jetzt kommenden Woche.


bye
Ron


sigimg2.php?id=1

Online

#37 27.12.2017 13:29

Ronny
Administrator
Ort: Chemnitz
Registriert: 08.11.2001
Beiträge: 10.858
Webseite

Re: Antennen - Kabelnetze - Satelliten

Den Schalter werde ich wohl erstmal noch nicht oeffentlich "umlegbar" gestalten. Warum?
Da fehlen noch einige Funktionen zur richtigen Berechnung exklusiver Reichweiten. Beim Kabelnetz muessen Satelliten und Antennen abgezogen werden, bei Antennen alle Antennen, Satelliten, Kabelnetze...
Das geht theoretisch alles zu machen - nur "performant" ist das nicht so richtig. Eventuell wuerde es auf aelteren Rechnern also beim Sendemast-Platz-Suchen leicht ruckeln koennen.

Die Theorie ist diese:
Man zeichnet die neue Sendestation (Antenne, Kabel, Satellit) auf eine leere Senderkarte. Danach alle anderen bestehenden Elemente auf die gleiche Karte in einer anderen Farbe. Am Ende addiert man fuer alle noch in der Farbe der neuen Sendestaton verbliebenen Punkte die dort wohnende Bevoelkerung.


Waehrend die Theorie "schoen und gut ist", muss ich da mal noch drueber nachdenken, wie das zu optimieren ist.

Die von mir anvisierte Vision der "X Prozent schauen ueber Antenne, Y% ueber Kabel, ..." ist davon weniger betroffen, da Bundeslaender ja schon abgegrenzt sind (Satelliten, Kabel...) und fuer die Antennen eine geringe Reichweite die angrenzenden Antennen eher in kleiner Menge aufkommen laesst (Antennen-XY > 2*radius und sie treffen sich nicht).

Ich weiss auch, dass wir Satelliten nicht nach dem Schema "In Sachsen, Bayern, BW empfangbar" eingrenzen koennen, sondern vielmehr Laengen/Breitengrade mit in Betracht nehmen sollten. Das kann kommen, wenn der "andere Schalter" verfuegbar ist.
Sobald dieser andere Ansatz vorhanden ist, koennte man sogar abnehmenden Empfang simulieren. Also so, dass in den Randgebieten von Antennen/Satelliten der Empfang bei X Prozent liegt. Ist aber vielleicht auch unnoetige Komplexitaet.


bye
Ron


sigimg2.php?id=1

Online

#38 28.12.2017 02:30

Ronny
Administrator
Ort: Chemnitz
Registriert: 08.11.2001
Beiträge: 10.858
Webseite

Re: Antennen - Kabelnetze - Satelliten

glowingxtowt.gif

Nach Momenten des Haareraufens, der Erkenntnis - und Hilfe von anderen im syntaxbomb.com-Forum steht nun endlich die von mir gewuenschte Codefunktionalitaet um automatisch aus den "Bundeslandgrafiken" Umrisse zu extrahieren. Diese kann ich dann schoen "unscharf" machen - was zu obigem "Glueheffekt" fuehrt.

Kurzum: Die Auswahl von Bundeslaendern wird nun schoen hervorgehoben.

Die "Toenung" kommt von den Spielerfarben die dort bereits aktiv sind.


bye
Ron


sigimg2.php?id=1

Online

#39 02.01.2018 11:41

Ronny
Administrator
Ort: Chemnitz
Registriert: 08.11.2001
Beiträge: 10.858
Webseite

Re: Antennen - Kabelnetze - Satelliten

Filter fuer die Sendemasttypen sind nun auch gestaltet und integriert. Muessen wir nur noch schauen, wie wir die Preise fuer Kabelnetze/Satelliten ansetzen - denke teurer Kaufpreis und niedrigere Unterhaltskosten? Wie stark sollten Unterhaltskosten von der erreichten Bevoelkerung abhaengig sein?

Damit es Unterschiede geben kann, sollten es "Gebuehren/Mietkosten" oder sowas sein. Die direkte Infrastruktur muss man ja am Anfang schon stellen (bzw der eigentliche Anbieter der Sendeeinheit - Satellitenbetreiber oder Kabelnetzinhaber).

Anfaenglich nutzen seeehr viele die Antennen und nur wenige Kabel oder Satellit. Spaeter kommen einige Satellitennutzer hinzu und vor allem die Kabelnetze steigen von <10% (eigtl. 1-2% aber fuer den Test wuerde ich hoeher anfangen) in 1984 auf >70% in den 90ern).


bye
Ron


sigimg2.php?id=1

Online

#40 04.01.2018 00:10

Ronny
Administrator
Ort: Chemnitz
Registriert: 08.11.2001
Beiträge: 10.858
Webseite

Re: Antennen - Kabelnetze - Satelliten

Um es etwas strategischer zu machen, setze ich gerade noch "verschiedene Satelliten" um. Also in etwa wie "Astra" etc.

Warum? Verschiedene Satelliten koennten aehnliche Gebiete abdecken - aber im Laufe der Zeit uninteressant fuer die Bevoelkerung werden. "Auf Astra bekomm ich mein RTL". Die Details wuerden dann ausgeben, wie viele Prozente der "Satellitenzuschauer" man mit dem Satellit erreicht. So kann es strategisch wichtig sein, verschiedene Satelliten zu "benutzen" - oder aber sich von einem Satellit zu trennen, der auf dem absteigendem Ast ist.

Satellitenanbindungen waeren dann verschieden teuer - und im Laufe der Zeit kommen neue Satelliten hinzu (und alte werden eventuell sogar ausgemustert - TODO, und erstmal noch diskussionswuerdig).


Wir haetten also das anfaenglich weitverbreitete Antennensendemastsystem, dann die Kabelnetze und die parallel existierenden Satelliten.
Da ueber Sat guenstig verteilt werden kann (da passt viel drauf - verglichen mit dem analogen Kabelnetz), koennte der Anreiz dort ueber die guenstigen Unterhaltskosten existieren.

Da groessere Gebiete abgedeckt werden (allerdings mit geringem Bevoelkerungsanteil), waere dies ein prima Ansatzpunkt fuer gewisse Senderkonkurrenz.



bye
Ron


sigimg2.php?id=1

Online

#41 05.01.2018 12:29

Gast2
TVT-Roadie
Registriert: 07.06.2013
Beiträge: 4.141

Re: Antennen - Kabelnetze - Satelliten

Die Satelliten-Variation finde ich interessant.

Vielleicht passt da diese Idee dazu:

Satellit der nur einen Sender übertragen kann - billigere Mietkosten, lohnt sich am Anfang

Später wollen die Leuts aber lieber einen Satelliten anpeilen, der alle 4 oder zumindest mehrere anbietet (so wäre RTL im Spiel). Der kostet aber teurer.

Ersterer könnte ja noch ein altmodischer sein, der später abgeschalten wird. Vielleicht wäre das auch ein Ansatz, den technischen Fortschritt mit abzubilden?

Eventuell könnt dies ähnlich auch bei den Kabelnetzen gemacht werden. Nur, daß es lediglich ein Kabelnetz gibt, diese aber zum Teil erst mit der Zeit mehr Kanäle zur Verfügung stellen.



@ Kabelnetze - Preise

Ohne das jetzt tiefer durchdacht zu haben, würde ich die Fläche zu den erreichten Zuschauern in Beziehung setzen. Allerdings mit einem Umkehrpunkt für die Stadtstaaten.
Sprich am teuersten sind die Stadtstaaten, am anderen Ende am teuersten sind die dünnbesiedelten Gegenden und das ganze parabelartig. Dazwischen bewegen sich halt die dichter besiedelten Flächenländer.

Allerdings muss sich das nicht direkt im Mietpreis niederschlagen, sondern kann ja auch über die (real) erreichten/erreichbaren Zuschauer gelöst werden. Bzw. durch eine Mix beider Variablen. Um nicht doppelt zu bestrafen.

Offline

#42 05.01.2018 17:47

Ronny
Administrator
Ort: Chemnitz
Registriert: 08.11.2001
Beiträge: 10.858
Webseite

Re: Antennen - Kabelnetze - Satelliten

@ Satelliten
Naja, Platz ist an sich auch, ich wollte es eher ueber den technischen Fortschritt abbilden (hatte das letztes Jahr mal in der Diskussion mit Bruder und Herrn Papa). Sprich anfaenglich gibt es nur S/W oder Mono-Fernsehen. Die Zuschauer wollen das man in Farbe ausstrahlt - und immer weniger schauen. Ein solches Upgrade kostet "einmalig" Geld - und eventuell koennte man da auch in dem Schritt "neue" Lizenzen verteuern (bieten ja ... aehh ... "Mehrwert").

S/W -> Farbe -> HD
Mono -> Stero / Mehrkanalton -> Digitalton
Nix -> Videotext -> BBTV -> Websites/Mediatheken

...


Fuer Satelliten koennte man auch Vertraege abschliessen, die fuer X Spieltage Gueltigkeit besitzen - und jeder Satellit hat nur X Kanaele frei. Sind alle belegt, kann sich dort nicht eingebucht werden, bis ein anderer Vertrag auslief.
Dementsprechend waehren die Kosten fuer Satelliten "billiger", da ja auf 12 Tage begrenzt.


@ teuersten

Gast2 schrieb:

Sprich am teuersten sind die Stadtstaaten, am anderen Ende am teuersten sind die dünnbesiedelten Gegenden und das ganze parabelartig. Dazwischen bewegen sich halt die dichter besiedelten Flächenländer.

Beide teuer - wo ist nun welches Ende?

Warum ist eines teuer? In Staedten ist der Ausbau teurer: viele bebaute Strassen muessen aufgeruppt werden. In weitlaeufigen Gebieten geht der Kabelausbau schneller, da lange Strecken schnell verlegt werden koennten - und wenige "Verteilerstationen" gebraucht werden ... hmm, vielleicht aber mehr als in Staedten (mehr Einwohner pro "Station").


Generell wuerde ich die Preise so sehen wollen, dass manches im Unterhalt teurer ist und manches im "Kaufpreis" teurer.
So dass auf Risiko finanzieren kann ("dann hab ich schon irgendwie das Geld") und nicht immer alles vorraetig sein muss.

Sendemasten gehoeren einem ... Kabelnetze und Satelliten koennten einen beispielsweise bei ungebuehrlichem Verhalten Vertraege kuendigen oder nur bei "Aufpreisen" weiter mit einem zusammenarbeiten wollen.


bye
Ron


sigimg2.php?id=1

Online

#43 08.01.2018 21:08

Ronny
Administrator
Ort: Chemnitz
Registriert: 08.11.2001
Beiträge: 10.858
Webseite

Re: Antennen - Kabelnetze - Satelliten

Statt "Satelliten" baut der Spieler nun "Satelliten-Uplinks". Wenn der Vertrag mit einem Satelliten nach 1 Jahr auslaeuft, liegt der Uplink brach - eine Erneuerung des Vertrags mit dem Satellitenbetreiber kostet dann weniger ("Baukosten" geringer).

Ich ueberlege noch, ob man einfach nach 1 Tag die Uplinks entfernt (sprich man hat genau einen Tag um sich fuer eine Erneuerung des Vertrags zu entscheiden) oder ob es mit zunehmendem Alter ("1-3Tage, dann entgueltig weg") teurer wird (25%, 50%, 75% des Baupreises).


Vertraege laufen aus - und bieten somit bei begrenzten Kanalspeichern (Satellit X erlaubt 5 Kanaele, 2 auslaendische schon drauf, bleibt also einer der 4 Sender aussen vor) doch noch Chance, ab und zu mit "reinzuflutschen".


Der Start neuer Satelliten wird in den Nachrichten erwaehnt werden ("Vorbereitung", "Start" und "Inbetriebnahme").


bye
Ron


sigimg2.php?id=1

Online

#44 09.01.2018 16:37

Gast2
TVT-Roadie
Registriert: 07.06.2013
Beiträge: 4.141

Re: Antennen - Kabelnetze - Satelliten

@ Sender bleibt außen vor

Hm... Meinst Du nur bei einem speziellen Satelliten oder generell?


@ Verträge

Ich fände auch mehrjährige Verträge gut. Diese wären dann billiger, könnten aber nur gegen Vertragsstrafe gekündigt werden. Zudem würden spätere Angebote des selben Betreibers dann teurer.

Zudem würde ich bei den Modalitäten der Vertragsverlängerung an die Realität anknüpfen. Sprich: Vertrag verlängert sich automatisch, wenn nicht gekündigt wird.



@ Kosten Stadt/Land

Also, ich glaube nicht, daß das Fernsehen per Kabel von Stadt zu Stadt verteilt wurde. Kam da nicht eher Richtfunk und Satelliten zum Einsatz?

Offline

#45 09.01.2018 20:50

Ronny
Administrator
Ort: Chemnitz
Registriert: 08.11.2001
Beiträge: 10.858
Webseite

Re: Antennen - Kabelnetze - Satelliten

@ Aussen Vor
Der Satellit kann 5 Kanaele ausstrahlen ("Bandbreite"). Wenn sich 2 auslaendische eingebucht haben, so koennen nur 3 weitere Kanaele den Satelliten "buchen". Sprich der 4 Spieler der es versucht hat Pech ("voll").


@ Mehrjaehrig
Wenn aller 2-3 Jahre ein Satellit hochgejagt wird (und spaeter dann mehrere parallel laufen), wird das wohl nicht noetig sein.

Wir muessen es auch halbwegs "einfach" halten. Nicht alles muss realistisch ablaufen.

Ich wuerde sagen, dass eine Nachricht an den Spieler "Vertrag laeuft heute aus" ausreichend ist - hat man mehr "abzuarbeiten".


@ Richtfunk und Co
Das spielt aus dem Gesichtspunkt "Spielspass" sowieso keine Rolle. Die 3 Methoden der "Erreichbarkeit" muessen sich soweit unterscheiden, dass sie sinn Ergeben. Und das bezueglich Preis/Einwohner/Laufzeit/Einfachheit/...


bye
Ron


sigimg2.php?id=1

Online

#46 09.01.2018 21:42

Ronny
Administrator
Ort: Chemnitz
Registriert: 08.11.2001
Beiträge: 10.858
Webseite

Re: Antennen - Kabelnetze - Satelliten

Wenn wir technische Innovationen und "Upgrades" einbauen wuerden, braeuchte ich ja eh ein leicht anderes Layout fuer die ganzen Listen/Aktionen.

Das ist uebrigens auch immer das schwierige: alles irgendwie "unterzubringen", ohne viel Klickerei fuer Untermenues.


Fuer Antennen waere das Upgrade "Reichweite".
Fuer Netze faellt mir grad keins ein.
Fuer Satelliten ebensowenig (da vom Betreiber durchgefuehrt, sprich in den Vertragskosten enthalten).


Bei Satellitenvertraegen muesste man mit einem Popup arbeiten:
[Vertrag verlaengern]
[Vertrag kuendigen] [X]

Beim Verlaengern kaeme dann ein Popup mit der Information was sich alles aendert (verteuert usw.).

Derzeit kommt nach den Details gleich der "[Verkaufen/Kuendigen] [X]" Bereich. Und ich wollte es schon konsistent halten ... schade.


Das "Nette" an den Satelliten ist, dass sich die Reichweite tagtaeglich veraendert - zwar in geringem Masse, aber die Satellitenempfaenger suchen sich halt ab und zu neue Satelliten raus (die das bessere Programm, die bessere Sendeleistung/Qualitaet) haben.
Solche Aenderungen wuerden in den Technik-News erwaehnt werden ("Astrol-1-Betreiber erneuert Technik" oder so).

Diese Teile sind "zufaellig" und so ist nicht jedesmal ein bestimmter Satellit derjenige, der im Laufe seiner Betriebszeit Reichweiten-Zugewinne, Verluste, ... macht.

Dementsprechend kann man manchmal mit einer Verlaengerung ein "Schnaeppchen" machen, manchmal aber auch ein wenig draufzahlen.


bye
Ron


sigimg2.php?id=1

Online

#47 23.01.2018 17:05

Ronny
Administrator
Ort: Chemnitz
Registriert: 08.11.2001
Beiträge: 10.858
Webseite

Re: Antennen - Kabelnetze - Satelliten

Kabelnetze und Satelliten werden nun durch Dritte bereitgestellt.
Die Sender buchen sich nur in die Systeme ein (gegen Gebuehr und Initialkosten natuerlich).

Satelliten benoetigen keine spezielle Sendegenehmigung, Kabelnetze und Antennen hingegen benoetigen Genehmigungen der jeweiligen Bundeslaender.

Noch nicht umgesetzt, aber in Grenzen geplant: Jedes Bundesland hegt Sympathien den Sendern gegenueber. Sympathien beeinflussen, ob man eine Genehmigung erlangen kann. Derzeit gibt es nur ein "Senderimage" was erreicht werden muss, damit dort gebaut werden kann.

Ich habe hierfuer das Spiel so erweitert, dass es automatisch Bundeslaender entfaerben kann (wenn bspweise noch kein Kabelnetz zum einbuchen zur Verfuegung steht).

Sympathien der Bundeslaender koennte man an Werbung, Nachrichten koppeln - kommt aber erst mit der "Lobby"-Funktion zum Tragen (Waffenlobby etc). Aehnlich koennten dann "Minister von Sachsen|Brandenburg|... liest Klatschpresse"-Nachrichten die Sympathien schwaechen, andere ansteigen lassen - Sympathien im Keller wuerden dann sogar komplett die Verweigerung nach sich ziehen.

All das wird nicht gleich zur Verfuegung stehen, das sind eher "geplante Sachen" und damit verbundene Vorbereitungen.



Bundesland fuer Kabelnetz aussuchen:
Rs8MNmT.png


Satelliten-Uplink buchen:
QB60aIl.png


Satelliten teilen sich 100% des Satellitenmarktes. Neue Satelliten machen den alten Konkurrenz und Zuschauer abspenstig - ueber Nacht koennen also Zuschauer wegfallen (muessen noch ueberlegen, ob dies stuendlich geschieht - in Etappen, oder "mit einem Mal" 9 Uhr in der frueh ...wenn die Aemter Zahlen veroeffentlichen).

Der Marktanteil beruht allein auf der Qualitaet des Satellitensignals (auf was wird die Schuessel ausgerichtet) und auf der Menge der eingebuchten Sender (je mehr Auswahl, desto besser fuer den potentiellen Zuschauer).
Heisst, ein Sender profitiert davon, wenn andere Kaenele ebenfalls auf diesem Satelliten agieren - allerdings teilt man sich natuerlich dann eben diese Zuschauer.


Preise fuer Satelliten sind im Kauf gering aber die taeglichen Kosten dafuer etwas hoeher. Da keine Bundeslandgenehmigung notwendig ist, fallen die Kosten hoeher aus als fuer die anderen Varianten.


Kabelnetze und Satellitenvertraege haben eine gewisse Laufzeit (derzeit noch "unendlich"). Ich moechte aber 6, 12, 18, 24 Tage (oder so) anbieten. Kuendigung und fruehzeitige Verlaengerung inklusive. Warum? Preise aendern sich (vielleicht auch abhaengig von den Bundeslandsympathien etc. machen) und vor allem die Zuschauerentwicklung (mehr Kabel, weniger Antenne...) laesst die Preise steigen - vielleicht aber gibt es auch Dinge die den Preis schwaechen. Ein "abwaegen" fuer fruehzeitige Neuverhandlungen koennte da ein wenig Abwechslung reinbringen.
Derzeit gilt aber einfach nur: der fruehe Vogel bekommt das entsprechende Gebiet guenstig (weniger _derzeitige_ Reichweite = geringere Kosten).



bye
Ron


sigimg2.php?id=1

Online

#48 26.01.2018 17:00

Gast2
TVT-Roadie
Registriert: 07.06.2013
Beiträge: 4.141

Re: Antennen - Kabelnetze - Satelliten

Sollen Satellit und Kabel von Beginn an verfügbar sein? Oder zeitlich gestaffelt?

Offline

#49 26.01.2018 17:07

Ronny
Administrator
Ort: Chemnitz
Registriert: 08.11.2001
Beiträge: 10.858
Webseite

Re: Antennen - Kabelnetze - Satelliten

Die "Arten" sind von Anfang an sichtbar.

Kabelnetze werden Stueck fuer Stueck gebaut, Satelliten in Etappen ins All geschossen - andere vielleicht vom Himmel geholt.


Antennen und Kabelnetze brauchen Sendegenehmigungen - der Einfachheit halber "eine Genehmigung fuer alles" (Antenne + Kabel), machbar ist aber auch "pro Typ".
Kosten fuer Genehmigungen sind wie gesagt abhaengig von der Sympathie der Bundeslandregierung zum jeweiligen Sender (bis +- 25%)

Antennenbetreiber und Kabelnetzbetreiber koennen eigene Senderimages anfordern. Bei Kabelnetzen gibt es pro Bundesland derzeit nur eines, da ist das nicht ganz so wichtig. Bei Satellitenbetreibern hingegen ist es schon entscheidender - da gibts ja konkurrierende Satelliten usw.

Die Satellitenbetreiber gehoeren privaten Gesellschaften, die koennen wir also prima der Waffenlobby etc zuordnen. Faende ich schoener, wenn dort der Einfluss wichtiger ist, als bei Kabelnetzbetreibern - moeglich ist aber beides.


Edit:
Wenn man 1984-85 startet, besitzt man im Startgebiet (derzeit Bayern) schon eine Sendegenehmigung. Sendemasten in Bayern sind dann guenstiger zu haben als in anderen Bundeslaendern, da dort die Sendegenehmigungen auch noch zu Buche schlagen.
Noch nicht umgesetzt, aber im Code vorgesehen ist, dass Bundeslaender noch Senderimageanforderungen besitzen. Ich bin noch am ueberlegen, wie ich das alles im Bildschirm unterbringe, dass ein Kauf nicht moeglich ist, wenn Senderimage fuer "Erwerb von Sendegenehmigung" nicht ausreicht.

Sprich wir haben dort noch den Schalter, um den Ausbau der Senderlandschaft etwas zu "steuern".
Ok, Satelliten kann man also ueberall bauen (wenn das Image stimmt).

Bei Kabelnetzen und Satelliten hingegen natuerlich nur dort, wo Netze zur Verfuegung stehen - oder wenn es der Satellitenbetreiber zulaesst. Da die Satelliten und Kabelnetze erst zu dieser Zeit starten, sind die Reichweiten sehr sehr gering (nimmt aber gut zu - da lohnt vielleicht der Mehrjahresvertrag). Anfangs sind also auch nur 1-2 Bundeslaender per Kabelnetz erreichbar (ich weiss, die starteten nahezu parallel - aber so ists evtl spieltechnisch schoener).

Edit2: um die Mehrjahresvertraege nicht unbedingt "immer gut" zu gestalten, sollte jeder Betreiber einen eigenen Faktor bei der Preisgestaltung haben (Preis = Reichweite * X * Faktor, Faktor kann jahresabhaengig sein, also schwerer "nachzuvollziehen"). Dadurch kann man schlecht einschaetzen, wie sich der Preis bei einem Betreiber entwickelt - und wann er Technikupgrades bringt (mehr Leute, die diesen Satelliten anvisieren). Sprich man braucht ein wenig Glueck um "Schnaeppchen" zu machen.


bye
Ron

Beitrag geändert von Ronny (26.01.2018 17:13)


sigimg2.php?id=1

Online

#50 01.02.2018 00:56

Ronny
Administrator
Ort: Chemnitz
Registriert: 08.11.2001
Beiträge: 10.858
Webseite

Re: Antennen - Kabelnetze - Satelliten

Die Mehrjahresvertraege und "Vertragserneuerung" fehlt noch.

Was dafuer jetzt drin ist:
- Kabelnetze und Satellitenbetreiber gehoeren Lobbies an
- Bundeslaender haben ebenfalls zuordenbare "Lobbies"

- Preise der Betreiber werden bei Unterschrift auch von den Sympathien der Lobby beeinflusst (-25 bis +25%)
- Preise fuer Bau in Bundeslaendern (Grundstuecke und Buerokratiekosten fuer Sendemastbau, Kabelnetzkiste, Satellitenschuessel...) von den Sympathien der Regierungen (-10 bis +10%).
- Preise fuer Bau der Geraete selbst (Mast, Kabelnetzeinspeisser) - unabhaengig von Sympathien (und machen - bei Antennen - den Grossteil aus)
- einige Preisfaktoren sind abhaengig vom Einzugsgebiet, andere von wirklich erreichbaren Mitmenschen (Sendeleistung einer Antenne ist ja unabhaengig von der Empfaengerdichte) - bei manchen ist es schlichtweg egal (Kabelnetz - ich muss das Signal nur zum Provider bringen)
- Baukosten fallen nur bei Neubau an. Ein Satellitenuplink oder Kabelnetzuplink soll auch stillgelegt werden koennen (falls die Preise des Anbieters gerade aehh "unverschaemt" sind). Die laufenden Kosten wuerden entsprechend geringer ausfallen (nur "sporadische Wartung")

- Sendegenehmigungen fuer Bundeslaender sind zu erwerben und deren Kosten werden durch die Sympathien der Regierungen variiert
- Baukosten (z.Bsp. Grundstueckskosten - also "Basiskosten") koennen bundeslandindividuell sein, sprich es kann "billige" und "teure" Laender geben
- Tooltips zeigen nun an, woran es mangelt oder was noch fehlt

yjeJ4ie.png
-> Sendegenehmigung nicht vorhanden (Preis angegeben)
-> Kein Anbieter fuer Kabel-TV vorhanden (vielleicht erst in 1-2 Jahren)
-> Senderimage ausreichend


Und sicher noch einige Kleinigkeiten die ich jetzt vergessen habe.


Testversion kommt hoffentlich die Tage. So viel fehlt ja nicht mehr.


bye
Ron


sigimg2.php?id=1

Online

Schnellantwort auf dieses Thema

Schreibe deinen Beitrag und versende ihn
Bist Du ein Mensch oder ein Roboter ?

Verifizierung, dass diese Aktion durch eine reale Person vorgenommen wird und nicht von einem Programm.