Du bist nicht angemeldet.

#26 13.09.2015 23:04

Gast2
TVT-Roadie
Registriert: 07.06.2013
Beiträge: 4.276

Re: Spieldesign - Filme - Preis- und Werteanpassung

Da ich ab und an Filme und Serien für's Spiel umarbeite, die im Osten Kultcharakter haben.
Habe solcherart DVDs in Sammlungen von Leuten gefunden, die die DDR selber nicht mehr erlebt haben. smile

Könnten wir einen Ost-Flag einführen?
Geht das mit der derzeitigen Karten-Konstruktion zu machen?


Sollte/könnte die DDR bis 1990 gesperrt werden?
Oder heben wir uns das für später auf?

Offline

#27 13.09.2015 23:22

Ronny
Administrator
Ort: Chemnitz
Registriert: 08.11.2001
Beiträge: 11.474
Webseite

Re: Spieldesign - Filme - Preis- und Werteanpassung

Fuer spaeter...

Ein Ostflag waere nicht mit anderen Karten kompatibel.


Ein Deaktivieren der Bundeslaender wird irgendwann moeglich..wenn ich die neue Senderkarte dann mal fertig habe.

Bye
Ron


sigimg2.php?id=1

Offline

#28 13.09.2015 23:28

Gast2
TVT-Roadie
Registriert: 07.06.2013
Beiträge: 4.276

Re: Spieldesign - Filme - Preis- und Werteanpassung

Nu, kein Problem.
Fiel mir bloss grad beim Schreiben ein/auf. smile

Offline

#29 27.09.2015 08:46

Teppic
TVTower-Testteam
Registriert: 05.08.2015
Beiträge: 420

Re: Spieldesign - Filme - Preis- und Werteanpassung

Ronny schrieb:

"Jo Mei" und "Analyse der Reden" finde ich generell relativ stark (zu stark?).

Ich sehe auch, das für den Preis beide Programme etwas über sind.
Könnte aber auch an den Spiel-Zeiten liegen, 1980,1981,1982
Leider ist mir das Programm am Tag 2 um 14h abgestürzt, denn ich
hatte noch Analysen drin - wäre gut für weiteren Abgleich gewesen sad

Offline

#30 27.09.2015 09:28

TheRob
TVTower-Testteam
Registriert: 01.06.2015
Beiträge: 568

Re: Spieldesign - Filme - Preis- und Werteanpassung

Liegt aber nicht an den Sendungen. Eher an der Wertung des Genres.
Die Werte bei "Jo Mei" gehen eher Richtung Schrottprogramm:  <ratings critics="32" speed="9" outcome="0" /> Dann noch mit Zielgruppe Rentner eingestellt.

Analyse der Reden trumpft auch nicht mit Topwerten auf: <ratings critics="65" speed="21" outcome="0" />

Ich vermute weiterhin, dass bestimmte Genres einen Bonus haben, der noch aus MadTV kommt. Es gab Programme, die im Endeffekt vom Preis nicht teuer waren, aber nach Ausstrahlung verschwunden sind. Die erbrachten gute Quoten, waren aber dafür teuer, da Du für eine einmalige Sendung bezahlt hast.

Die Werte an sich sind im Vergleich zu Filmen, die schlechter laufen, alles andere als gut.

Offline

#31 27.09.2015 09:41

Ronny
Administrator
Ort: Chemnitz
Registriert: 08.11.2001
Beiträge: 11.474
Webseite

Re: Spieldesign - Filme - Preis- und Werteanpassung

Jo Mei:

- Zielgruppe Rentner
- Genre: Event_Music
- Kritik: 32
- Tempo: 9
- Kinokasse: 0

Entsprechend "programmedatamods.xml" (in seiner aktuellen Fassung) gilt fuer dieses Genre:
- outcome-mod="0.15"
- review-mod="0.35"
- speed-mod="0.5"

Zielgruppenattraktivitaet ("Abweichung von 0")
- Kinder: 0
- Jugendliche: m +0.2, w +0.8
- Hausfrauen: m +0.2, w +0.8
- Arbeitnehmer: m -0.1, w ±0
- Arbeitslose: m +0.1, w +0.3
- Manager: beide -0.6
- Rentner: beide +0.5

Wir haben also fuer Musikevents nahezu ueberall "mehr Zuschauer" als eigentlich dem Programm wuerdig ("Vertrauensbonus" oder so?!)

Heisst, im Vergleich zu anderen Sendungen interessieren sich die Rentner schonmal sehr fuer dieses Musikevent.

Die Qualitaet der Sendung geht in Ordnung, die passt gut zu then "outcome-mod" etc. ... also fuer ein Musikevent ist niedriges Tempo ja ein gutes Argument fuer eine "Rentnermusikshow".



Nun das wichtige: Zielgruppe Rentner. Heisst, die Rentner bekommen nochmal 0.5 "draufgepackt". Damit nun Rentner noch ein anderes Programm anschauen, muss schon was gutes fuer Rentner laufen. Eine Doku oder so.

Wie gesagt, eventuell sollten wir die "Ausschlaege" etwas runtersetzen, damit die sich ueberhaupt noch ueberzeugen lassen, auch mal einen guten Actionfilm anzuschauen.

Momentan ist es so, dass die eigentliche Programmqualitaet umso weniger Einfluss hat, desto staerker die Modifikatoren zuschlagen (also Genre-Zielgruppen-Attraktivitaet, Vorprogramm, ...).


Edit: Ich hatte im Quotenberechnungs-Beitrag letztens ja die Schritte erklaert (wann was addiert wird).

Hier sollten wir "Wertigkeiten" definieren ... also wie wichtig ist Qualitaet, Genrepopularitaet/Trend, Genre-Zielgruppen-Zuneigung, Trailer-Ausstrahlung, Senderimage, Genre-Zeit-Passung, Audienceflow, Qualitaetszugewinn-fuer-Folgebloecke-einer-Sendung.




bye
Ron


sigimg2.php?id=1

Offline

#32 27.09.2015 10:33

Teppic
TVTower-Testteam
Registriert: 05.08.2015
Beiträge: 420

Re: Spieldesign - Filme - Preis- und Werteanpassung

Vgl. mit Testspiel-Data

Tempelritter für ´83 zu stark für den Preis (4 Blocks für unter 50k)
Kampf der Planeten hat auch sehr gute Quoten für den Preis

Überleben wir die L.A.F.?
null Manager - Flags und andere Mods -0.90
null und Jugendliche --> evtl. wegen der Verarsche Show
könnte schon einige interessieren...

Mein Gesamteindruck ist, dass sich Programm für Senioren
(gerade zu Anfang) mehr lohnt als für Jugendliche & Kinder.
Da muss man erstmal das Lehrgeld zahlen bis man dies herausbekommt...

Beitrag geändert von Teppic (27.09.2015 10:34)

Offline

#33 27.09.2015 10:51

Ronny
Administrator
Ort: Chemnitz
Registriert: 08.11.2001
Beiträge: 11.474
Webseite

Re: Spieldesign - Filme - Preis- und Werteanpassung

Rentner sind nunmal ein grosser Bevoelkerungsanteil... die sollte man nicht unterschaetzen.

Eventuell sollten Rentner aber schwerer zu begeistern sein. Sprich die "audienceattraction" fuer Rentner sollte niedrigere "Positivwerte" bekommen.

Bye
Ron


sigimg2.php?id=1

Offline

#34 27.09.2015 11:11

Teppic
TVTower-Testteam
Registriert: 05.08.2015
Beiträge: 420

Re: Spieldesign - Filme - Preis- und Werteanpassung

ich sehe auch nicht, warum Rentner weniger gerne
Action sehen wollen - jetzt nur Einzelbeispiele:
die Oma von einem guten Kumpel schaut liebend gerne Ringen und Boxen,
eine Bekannte hat einen Spleen für Sportboote,
ihr bester Freund ist ein großer Flugzeug/Flughafen-Fan.
Denen ist egal, ob das ein alter oder neuer Film ist,
sondern ob ihr Lieblingsthema vorkommt.

... und dann haben wir auf längere Sicht bisher nicht bedacht,
dass immer mehr Senioren einen migrations-hintergrund haben (1980->2010)
und demnach auch mehr internationales Programm sehen wollen, als
deutsche Klassiker mit Heinz Rühmann wie die Feuerzangenbowle
(Der Film wird da übrigens eher Kult insbesondere unter Kieler Studenten).

Offline

#35 27.09.2015 12:04

Ronny
Administrator
Ort: Chemnitz
Registriert: 08.11.2001
Beiträge: 11.474
Webseite

Re: Spieldesign - Filme - Preis- und Werteanpassung

Wenn wir alles bedenken wollen, werden wir aber niemals fertig.

Ich sehe es ein, dass sich die Bevoelkerungszusammensetzung aendert (Alterspyramide und Berufstaetigkeiten), auch dass sich das Geschlecht aendert.

Nun noch die ethnische Herkunft zu integrieren ... aehh nein, dann muessten wir ja auch noch Befindlichkeiten simulieren (Vegetariertum, religioese Gefuehle) ...

Wir haben ja nun schon die Trends ... und eventuell laesst sich manches dann auch damit abbilden. Auch laesst sich die "audience-attraction" ja theoretisch per "Spielevent" anpassen. Man koennte also 1990 einen Event ausfuehren, der fuer Rentner die Actionfilme "ganz dufte" einstellt :-).


Wen Du kennst spielt nur dann eine Rolle, wenn du Tausende kennst, die es so handhaben. Das Gros der Rentner schaut Volksmusikkamellen. Das "Volksmusik" vor 20 Jahren weniger poppig war als heute, sei dahingestellt (da die moderne Popmusik ja auch einen Wandel verglichen mit den 80ern/90ern vollzog).

Das es Omas gibt, die mit ihrer Enkelin shoppen gehen, Dessous tragen etc - und das Opas Extremsport durchfuehren, alles moeglich, alles schoen und gut - nur wird es erst dann interessant, wenn es sich um "den Grossteil" der Bevoelkerungsgruppe handelt.

Noch wichtiger ist aber, was der Spieler - und wir - von den Zielgruppen denken. Wenn wir seit jeher davon ausgehen, dass Omas zuhause stricken und alte Schinken im TV glotzen, dann wird das vom Spiel so abzubilden sein (Erwartungshaltung erfuellen)..

Aehnliches gilt ja auch fuer Filme: nur weil _dir_ ein Film gefaellt, muss er noch nicht allen Leuten gefallen. Andersherum wird dir "Sex and the City" wohl am Hintern vorbeigehen - damals (als es noch aktuell war :-)) - sahen das wohl sehr viele Frauen anders.

Gleiches gilt auch herunter bis zu den Schauspielern. Nur weil ich die Frau X nicht huebsch finde, muss ich die bei "appearance" ja nicht mit 0 abstrafen - sondern muss "leider" das annehmen, was das Gros der Leute in der Frau sieht ("scharf / unscharf" :-)).


bye
Ron


sigimg2.php?id=1

Offline

#36 27.09.2015 13:00

Teppic
TVTower-Testteam
Registriert: 05.08.2015
Beiträge: 420

Re: Spieldesign - Filme - Preis- und Werteanpassung

Recht hast du. Wir können nicht alles durchgängig beachten.

Das Argument, dass wir Vegetarier und Religion DANN auch noch
beachten müssen, lasse ich nicht gelten, schließlich heißt es
nicht "Wer A sagt muss auch B sagen UND dann gleichzeitig C,D,E und X.
Ich denke nur es lohnt dahingend das Rentner weniger ablehnend
auf Internationale Themen oder Filme einzustellen, je weiter InGame
der Spielzeit voranschreitet.

Ronny schrieb:

Wir haben ja nun schon die Trends ... und eventuell laesst sich manches dann auch damit abbilden. Auch laesst sich die "audience-attraction" ja theoretisch per "Spielevent" anpassen. Man koennte also 1990 einen Event ausfuehren, der fuer Rentner die Actionfilme "ganz dufte" einstellt :-)

--> das können wir da und per Event integrieren, thx smile

"Sex and the City" hab ich zuerst mit "Ally McBeal" verwechselt
... tatsächlich - S&C, da war nach drei Folgen raus.

Offline

#37 27.09.2015 13:21

Ronny
Administrator
Ort: Chemnitz
Registriert: 08.11.2001
Beiträge: 11.474
Webseite

Re: Spieldesign - Filme - Preis- und Werteanpassung

Die Rentner interessieren sich im Spiel nicht fuer die Herkunft eines Filmes ... sie interessieren sich wie alle anderen Zielgruppen fuer die "Qualitaet" eines Programmes. Die Zielgruppen werten alles gleich - ausser das Genre.

Klar koennten wir nun neben der "Genre-Attraktivitaet" noch einen variierenden Alterseinfluss geltend machen, aber nee, denke das brauchen wir jetzt erstmal noch nicht.


@Vegetarier/Religion
Mir geht es darum, dass wir irgendwo einen Schlussstrich ziehen muessen. Die Integration der detaillierteren Geschlechter-Auswertung (nach Zielgruppen, statt "fuer alle") ist ja auch nur dem Umstand geschuldet gewesen, dass TheRob die Zielgruppe "Maenner" gesetzt hat - und wir das nicht auswerten konnten.


Ich hatte ja nun schon Spielereignisse angesprochen - zusammen mit generischen Modifikatoren (wie die Effekte bei News) koennen wir da sicher einiges drehen (Newsevent 1990, Rentner finden nun Trickfilme toll. Erhoeht per Modifikator die "cartoon-audienceattraction" fuer die Zielgruppe um 10% :-)).

Aber am Ende werden wir da nichtmal dran denken, und es wird auch so gehen.


bye
Ron


sigimg2.php?id=1

Offline

#38 27.09.2015 14:04

Teppic
TVTower-Testteam
Registriert: 05.08.2015
Beiträge: 420

Re: Spieldesign - Filme - Preis- und Werteanpassung

Hihi! laugh

Offline

#39 27.09.2015 17:43

Gast2
TVT-Roadie
Registriert: 07.06.2013
Beiträge: 4.276

Re: Spieldesign - Filme - Preis- und Werteanpassung

Teppic schrieb:

ich sehe auch nicht, warum Rentner weniger gerne
Action sehen wollen

-

Teppic schrieb:

Ich denke nur es lohnt dahingend das Rentner weniger ablehnend
auf Internationale Themen oder Filme einzustellen, je weiter InGame
der Spielzeit voranschreitet.

So etwa könnte ich mir das vorstellen.
Darfst nicht vergessen, daß Deutschland 1984 zum Teil noch arg vermieft war.
Als dann die 68er Rentner wurden, war das Rentnerbild schon nicht mehr so einheitlich und es wird sich in Zukunft noch mehr differenzieren.
Die Rentner von damals haben einfach nur ihre Jugendmusik (etwas abgemildert) auch im Alter gehört. Genauso wird das heute sein. Warum soll ein HipHopper im Alter auf einmal Volksmusik wesentlich lieber hören, als "seine" Musik?

Wäre schon schön, wenn wir diese Entwicklung auch mit abbilden könnten. Aber das können wir so nach und nach einführen.



@Randgruppen smile

Wir haben ja die Obergrenze von 52% von allen möglichen Zuschauern.
Sämtliches, was wir nicht berücksichtigen, kann doch locker in den 48% Nichtguckern enthalten sein.

Offline

#40 27.09.2015 19:00

Teppic
TVTower-Testteam
Registriert: 05.08.2015
Beiträge: 420

Re: Spieldesign - Filme - Preis- und Werteanpassung

Gast2 schrieb:

Wir haben ja die Obergrenze von 52% von allen möglichen Zuschauern.
Sämtliches, was wir nicht berücksichtigen, kann doch locker in den 48% Nichtguckern enthalten sein.

Ja, ist richtig, in Deutschland... glare

Offline

#41 27.09.2015 19:14

Teppic
TVTower-Testteam
Registriert: 05.08.2015
Beiträge: 420

Re: Spieldesign - Filme - Preis- und Werteanpassung

Nu, was anderes in Bezug auf die
Einschaltquote und Preise der Filme/Programm von hier

Ich kriege das halt bei so manchen Filmen nicht
auf die Kappe. Zug nach Bombay kostet weniger als 20000
und kann so eine Quote bringen, während andere
Filme mehr als 100k oder sogar 300k kosten und
das nicht hinkriegen.
Daher halte ich gerne Filme die weniger als 30k kosten,
um sie ab und an mal wieder zu senden.

Den Punkt den ich machen will, ist folgender,
wie es sein kann, das so *billige* Filme
so eine gute Quote bekommen, die in der Regel auf die Rentner
abziehlt, während ich das für Kinder und Jugendliche
noch nicht hinbekommen habe.
Habe im MidGame bemerkt, dass bisher noch wenig Werbung
für die Rentner implementiert ist, während für die "schwierigere"
Klientel der Kinder und Jugendlichen schon bessere WerbungVerträge
zu bekommen sind.
Sollen die Rentner als *Grundstock* dienen, um nach oben zu kommen,
während man dann im MidGame die *schwierige* Klientel im Fokus steht um
die man sich dann kloppen will?

Offline

#42 27.09.2015 19:17

Ronny
Administrator
Ort: Chemnitz
Registriert: 08.11.2001
Beiträge: 11.474
Webseite

Re: Spieldesign - Filme - Preis- und Werteanpassung

Rentnerwerbung sollte entsprechend geringer entlohnt sein als Kinderwerbung - denn die Preise werden entsprechend dem Bevoelkerungsanteil modifiziert.


@Bombay
Wie gesagt, "Q"-Taste und mal schauen, welche Werte die Attraktivitaet so veraendern. Vielleicht ist der Trend fuer diese Art von Filmen zu "schwerwiegend", oder vielleicht auch das Interesse der Rentner zu hoch.

Auch kann es sein, dass das Alter des Programmes zuwenig Einfluss auf die Qualitaet nimmt. Die Qualitaet ist ja wie bereits erwaehnt unter ziemlich starkem Druck der "anderen Modifikatoren" - eventuell sollten wir die allesamt etwas weniger Einfluss nehmen lassen.


bye
Ron


sigimg2.php?id=1

Offline

#43 27.09.2015 21:55

Gast2
TVT-Roadie
Registriert: 07.06.2013
Beiträge: 4.276

Re: Spieldesign - Filme - Preis- und Werteanpassung

Teppic schrieb:

Sollen die Rentner als *Grundstock* dienen, um nach oben zu kommen,
während man dann im MidGame die *schwierige* Klientel im Fokus steht um
die man sich dann kloppen will?


Aaalso, Du unterstellst uns mehr Absicht, als vorhanden.

Das einzige, was bisher einigermaßen sauber durchbalanziert ist, ist die Normalwerbung.

Das Filmebalanzieren sehe ich gerade in Arbeit. Desterwegen sind alle Hinweise auf Ungereimtheiten gut.

Daß wir das dann irgend in Ziffern umsetzen, wäre wohl einer der nächsten Schritte.

Offline

#44 28.09.2015 19:34

TheRob
TVTower-Testteam
Registriert: 01.06.2015
Beiträge: 568

Re: Spieldesign - Filme - Preis- und Werteanpassung

Momentan passt die Balance nicht mehr ganz. Alle Programme können Nachts richtig abschmieren. Ist mir jetzt beim Sendungstest ein paar mal passiert. Dann greift wohl der Audience_flow. Und die Folgesendung ist auch dahin. Das wäre ja an sich ok. Da Spielelement. Aber da auf Grund der vorherigen Werte die Werbung erst bei 2k Zuschauer anfängt, empfinde ich es jetzt als etwas unrund. Das hat vorher besser gepasst.

Vielleicht die Filmwerte erst einmal wieder zurückdrehen und die dadurch resultierenden Traumquoten erst einmal in Kauf nehmen? Und dann mit mehr Erfahrungen die Quotenmodifaktoren langsam ändern.

Vor allem, da wir momentan den Trend nur durch "Flops" raus finden können. Den teuersten Film gekauft, den ich bekommen konnte. Dummerweise hatte Action gerade Trend -0,5.  Da fehlt die Trendshow vom Original.

Offline

#45 28.09.2015 19:44

Ronny
Administrator
Ort: Chemnitz
Registriert: 08.11.2001
Beiträge: 11.474
Webseite

Re: Spieldesign - Filme - Preis- und Werteanpassung

Ich wuerde schon gern demnaechst die Modifikatoren der Quotenberechnung ueberarbeiten. Ansonsten fuehrt jegliche Programmerstellung unweigerlich zu falschen Ergebnissen - und wenn wir das dann umaendern, muss nochmal alles nachgeprueft werden.

Zum Thema "Audience-Flow" muessten wir uns auch nochmal Gedanken machen. Manuel hatte das - soweit ich den Code ueberflogen habe - damals so angedacht, dass der Audience-Flow geringer ausfaellt, wenn das Folgeprogramm "attraktiver" als das derzeitige Programm ist
Hinzu kommt noch, wie gut die Genre vom aktuellen und Folgeprogramm zueinander passen.

Limitiert wird der Audience-Flow von den Nachrichten - eventuell ist dies nicht ganz 100% richtig (koennten ja Leute zu anderen Nachrichten zappen und dann zurueckkommen? - oder ueberseh ich was?)


bye
Ron


sigimg2.php?id=1

Offline

#46 28.09.2015 19:49

TheRob
TVTower-Testteam
Registriert: 01.06.2015
Beiträge: 568

Re: Spieldesign - Filme - Preis- und Werteanpassung

Ich würde sie eher zurückstellen. Das hat erst einmal funktioniert und gepasst. Wenn wir da jetzt ein Fass aufmachen, gehen wir das Risiko ein mit der Eigenproduktion alles neu angehen zu müssen.

Also Quote wieder auf ein paar Devs Patch vorher, Eigenproduktion und dann die Quote im Gesamtbild abstimmen.

Wäre mein Vorschlag. Aber die jetzige Version ist etwas unausgewogen.

Offline

#47 28.09.2015 19:54

Ronny
Administrator
Ort: Chemnitz
Registriert: 08.11.2001
Beiträge: 11.474
Webseite

Re: Spieldesign - Filme - Preis- und Werteanpassung

Es ist nicht so, dass meine kleinen Aenderungen an "Programmedatamods.xml" die Quoten nun anders berechnen - viel mehr hatte ich Dinge fuer die Newsquoten fehlerbereinigt - und das hat dafuer gesorgt, dass sich alles gleich noch ein wenig aufschaukelte.

Ist mit ein Grund, weswegen ich das gleich nochmal angehen wuerde - und dann die Modifikatoren so "gewichten", dass in etwa unsere alten Quoten rauskommen.


So oder so: Findest Du noch einen alten DevPatch-stand bei dir, bei dem Du noch zufrieden mit den Quoten warst? Dann kann ich schauen, was alles seit dem geaendert worden ist.


Was hinzukam (so vom 20.9. an):
- modifizierte Genre-Interessen der Zielgruppen
- Geschlechtertrennung
- "Flags" haben Einfluss auf Attraktivitaet (BMovie, Paid, FSK18, Trash ...).
- Interesse an DW abgesenkt


bye
Ron


sigimg2.php?id=1

Offline

#48 28.09.2015 20:02

TheRob
TVTower-Testteam
Registriert: 01.06.2015
Beiträge: 568

Re: Spieldesign - Filme - Preis- und Werteanpassung

Ich habe zwar noch alle da, aber ich weiß nicht mehr welcher der richtige war. Wenn ich mich aber richtig erinnere, war die Version mit der Einführung der Quotenübersicht. Danach hatte jeder (inklusive mir) Änderungswünsche. Und danach kamen die Quotenänderungen.

Offline

#49 28.09.2015 20:10

Ronny
Administrator
Ort: Chemnitz
Registriert: 08.11.2001
Beiträge: 11.474
Webseite

Re: Spieldesign - Filme - Preis- und Werteanpassung

Schau in Ruhe mal nach, und nenne mir "Daten" ... dann finden wir die "Schwachstelle" :-)


bye
Ron


sigimg2.php?id=1

Offline

#50 29.09.2015 01:58

Gast2
TVT-Roadie
Registriert: 07.06.2013
Beiträge: 4.276

Re: Spieldesign - Filme - Preis- und Werteanpassung

Also, jetzt, wo ich die Daten alle schön in Tabelle verfügt habe, wieder zurückdrehen?
Fände ich gar nicht lustig. gw_smiley_zwinkern

Lieber das Balancing der Zuschauergruppen angehen.
Und nicht auf den Monatsrelease schauen.

Offline

Schnellantwort auf dieses Thema

Schreibe deinen Beitrag und versende ihn
Bist Du ein Mensch oder ein Roboter ?

Verifizierung, dass diese Aktion durch eine reale Person vorgenommen wird und nicht von einem Programm.