Du bist nicht angemeldet.

#1 05.12.2017 23:38

Ronny
Administrator
Ort: Chemnitz
Registriert: 08.11.2001
Beiträge: 10.739
Webseite

Keine Abnutzung von Programmen bei Entnahme aus laufendem Programm

RCBishop hat mir gerade einen netten "Exploit" (Ausnutzung eines Fehlers) per Video erklaert.

Das Grundproblem ist, dass man die Lizenz/Filmschuber eines laufenden Programmes im Archiv rausnehmen kann. Wie erwartet wird das Programm aus dem Plan genommen und die aktuelle Sendung "abgebrochen". Soweit so gut.

Allerdings wird das Programm nicht "fertig" ausgestrahlt und es erfolgt dafuer keine Abnutzung. Eine erneute Einsetzung des Programms waere also moeglich.


Ok, warum nicht einfach das "rausnehmen" verbieten? Weil die Behoerden (Mr. Czwink und Mr. Czwank) ja Filme waehrend der Ausstrahlung konfiszieren koennten (eigene, oder einen zufaelligen anderen bei der Konkurrenz...). Auch der Terrorist koennte den gerade ausgestrahlten Film "vernichten" (zum Haendler zurueck"bringen").

Fuer diese Faelle muesste die Abnutzung ja ebenfalls berechnet werden - so oder so kommt man also um die "Verarbeitung" nicht herum.


Welche Moeglichkeiten sehe ich?

- teilweise Abnutzung (2 von 3 Bloecken = 66%) fuer den Fall des "aus Programmplan entfernen"s
- Komplette Abnutzung fuer den Fall (...als wenn komplett ausgestrahlt)


Was waere noch so vorstellbar?



PS: Vielen Dank an RCBishop fuers Aufspueren dieses Fehlers!

bye
Ron


sigimg2.php?id=1

Offline

#2 05.12.2017 23:42

RCBishop
Mitglied
Registriert: 04.12.2017
Beiträge: 5

Re: Keine Abnutzung von Programmen bei Entnahme aus laufendem Programm

Mein Vorschlag wäre die Abnutzung einfach blockweise zu berechnen. Immer mit Übergang in die Werbung nutzt sich das Programm um 1/3 der Standardabnutzung bei 3 Blocks, um 1/4 bei 4 Blocks usw. ab... Das würde den Exploit sofort unterbinden und wäre auch bei Konfiszierung und Explosion kein wirkliches Problem.

Offline

#3 05.12.2017 23:45

Ronny
Administrator
Ort: Chemnitz
Registriert: 08.11.2001
Beiträge: 10.739
Webseite

Re: Keine Abnutzung von Programmen bei Entnahme aus laufendem Programm

Allerdings geht die Abnutzung in die Quotenberechnung mit ein.

Fuer den Fall muessten wir also die "vor Ausstrahlung"-Aktualisierung zwischenspeichern und fuer die komplette Ausstrahlung als Berechnungsgrundlage ranziehen.


Hmm -- ich glaube ein Film der ueber "Mitternacht" ausgesendet wird, wuerde _derzeit_ in den "nach Mitternacht"-Bloecken von einer aufgefrischten Aktualitaet profitieren.
Der Ansatz "Aktualitaet zu Sendebeginn zwischenspeichern" wuerde dieses eigentlich legitime Vorgehen aber unterbinden. Andererseits sind die "spaeter mal reinschalter" selten und ich glaube der Unterschied _derzeit_ noch marginal. Hmm.. Gedanken dazu?


bye
Ron


sigimg2.php?id=1

Offline

#4 05.12.2017 23:53

RCBishop
Mitglied
Registriert: 04.12.2017
Beiträge: 5

Re: Keine Abnutzung von Programmen bei Entnahme aus laufendem Programm

Alternativ könnte man auch die Herausnahme generell unterbinden und die Behörden/Terroristen sozusagen mit "Administratorrechten" versehen

Offline

#5 06.12.2017 00:12

Ronny
Administrator
Ort: Chemnitz
Registriert: 08.11.2001
Beiträge: 10.739
Webseite

Re: Keine Abnutzung von Programmen bei Entnahme aus laufendem Programm

Ja und was passiert, wenn die es rausnehmen/entfernen? Ignorieren der Abnutzung?


bye
Ron


sigimg2.php?id=1

Offline

#6 06.12.2017 00:18

RCBishop
Mitglied
Registriert: 04.12.2017
Beiträge: 5

Re: Keine Abnutzung von Programmen bei Entnahme aus laufendem Programm

Ja, dann wurde der Film ja nicht zuende gesendet. Dass er aus dem Archiv verschwindet ist schlimm genug meines Erachtens. Außerdem ist es nicht unwahrscheinlich denselben Film ohnehin erst wieder zu bekommen, wenn er eh "erholt" wäre.

Offline

#7 06.12.2017 00:44

Ronny
Administrator
Ort: Chemnitz
Registriert: 08.11.2001
Beiträge: 10.739
Webseite

Re: Keine Abnutzung von Programmen bei Entnahme aus laufendem Programm

Warten wir mal ab, ob noch eine Meinung dazu besteht.

Meine Meinung:
Ich finde das "rausnehmen waehrend Sendung" sollte weiterhin moeglich sein - nur die "Ausnutzbarkeit" sollte entsprechend verhindert werden.
Mir faellt kein trifftiger Grund ein, der ein Verbot begruenden koennte.

Generell:
Mir ist natuerlich klar, dass ein einfaches "kann nicht entnommen werden, wird gerade ausgestrahlt" die einfachste Loesung darstellt und durchaus in Erwaegung gezogen werden kann ;-)


bye
Ron


sigimg2.php?id=1

Offline

#8 06.12.2017 19:03

RCBishop
Mitglied
Registriert: 04.12.2017
Beiträge: 5

Re: Keine Abnutzung von Programmen bei Entnahme aus laufendem Programm

Damit ihr nachvollziehen könnt, was der genaue Exploit ist und warum er behoben werden sollte, stelle ich das Video dazu mal für eine Weile zur Verfügung. Unter der Beschreibung kann man sich vermutlich nicht allzu viel vorstellen und gefixt wird es ja so oder so auf die eine oder andere Weise...
https://youtu.be/tQSg_vka_4Q zeigt denke ich ziemlich deutlich was Sache ist...

Offline

#9 06.12.2017 23:08

Ronny
Administrator
Ort: Chemnitz
Registriert: 08.11.2001
Beiträge: 10.739
Webseite

Re: Keine Abnutzung von Programmen bei Entnahme aus laufendem Programm

Ich hatte in der Beschreibung mit Absicht den Exploit nicht erwaehnt ... weil Du das so schoen "geheim" an mich herangetragen hattest.

Hier geht's ja nicht um echtes Geld sondern um ein Projekt fuer Freunde schicker Wirtschaftssimulationen. Da duerfen Bugs vorkommen - und wer die nicht nutzt, der tippt einfach "/dev money 1 10000000" ein.


Wenn ihr Euch also das Video ersparen wollt (betrifft eher Gast2 mit dem begrenzten Datenvolumen): Wenn ihr waehrend der Ausstrahlung ein Programm entfernt, nutzt er sich dabei nicht ab. Nimmt man Waehrend der Werbung/Nachrichten einen Film im Archiv raus (und verlaesst den Raum) und gibt dann dem Archivar den Film wieder, so kann man ihn puenktlich im naechsten Block erneut ausstrahlen.
Damit koennte mit 1 Film der ganze Tag bestritten werden.

Glaubt ihr das nicht? Dann ab zu RCBishops Video :-)


bye
Ron


sigimg2.php?id=1

Offline

#10 08.12.2017 14:56

Gast2
TVT-Roadie
Registriert: 07.06.2013
Beiträge: 4.083

Re: Keine Abnutzung von Programmen bei Entnahme aus laufendem Programm

Clever! Das müsste eine Bonus-Erwähnung geben. smile

Tendenziell tendiere ich zu der Tendenz, die Entnahme des Films als unmöglich zu gestalten. Ausnahmen Konfiszierung oder Zerstörung. In diesen beiden Fällen wird der Film so lange aus dem Rennen genommen, daß das mit der Aktualität nicht ins Gewicht fällt. Also mindestens ein halbes Jahr oder so.

Offline

#11 08.12.2017 20:54

Ronny
Administrator
Ort: Chemnitz
Registriert: 08.11.2001
Beiträge: 10.739
Webseite

Re: Keine Abnutzung von Programmen bei Entnahme aus laufendem Programm

Hmm, heisst konfisziertes Material kommt in einen "Giftschrank" fuer X Spieltage?
Hmm... so oder so eine "ueberlegenswerte Kleinigkeit".


@ Clever
Japp, beim entsprechenden Bugfix/Anpassung wrd RCBishop natuerlich namentlich gewuerdigt.


bye
Ron


sigimg2.php?id=1

Offline

Schnellantwort auf dieses Thema

Schreibe deinen Beitrag und versende ihn
Bist Du ein Mensch oder ein Roboter ?

Verifizierung, dass diese Aktion durch eine reale Person vorgenommen wird und nicht von einem Programm.