Du bist nicht angemeldet.

#1 13.02.2017 10:33

Ronny
Administrator
Ort: Chemnitz
Registriert: 08.11.2001
Beiträge: 10.442
Webseite

Eigenproduktion - durch Drittanbieter (Produzentenfeature)

Momentan baue ich lokal die "Kuenstlichen Programme" aus. Waehrend es vorher nur Sport-Liveprogramme gab, sollen kuenftig auch Drehbuecher verfilmt werden.

Dafuer gibt es "Produzenten" (davon wuerde es dann wohl ein paar verschiedene geben - manche nehmen nur Amateure, manche nur teure Produktionsfirmen ...). Diese kuemmern sich dann um Dinge wie "Fruehstuecksfernsehen" (was aber auch selbst produzierbar waere ... also einmalig X Stunden warten und dann hat man "10 Sendungen" die zwischen 5 und 9 platziert werden koennen x Stunden laufen).

Je besser ein Produzent, desto besser verteilt er die Produktionsschwerpunkte etc.


Noch nicht ganz klar ist, ob die kuenstlichen Produktionen ueber die "verfuegbaren" Produktionsfirmen ablaufen (und deren "XP" und damit Preis und Qualitaet anwachsen lassen) oder ob diese Produktionen "ausserhalb der Wertung" laufen.



Klar koennten damit auch die ganzen, derzeit schon in der DB vorhandenen, TV-Filme abgedeckt werden, aber ein paar kuenstliche _und_ vorgegebene 80er-Jahre Stars will man ja haben (Patty). Dementsprechend sollten nicht alle Programme "umgewandelt" werden. Es gibt ja auch Dinge, die nicht in zwanzigfacher Ausfuehrung existieren ... sozusagen "einmalige" Dokumentationen... deren witzige Texte den Spieler auflockern sollen. "Zufallstexte" koennen das nur bruchstueckhaft umsetzen (bzw. sind durch ihre Holprigkeit manches mal "witzig").


Drehbuecher koennten dann auch als "intern" deklariert werden, waeren dann also nicht in der Drehbuchagentur verfuegbar. Das waere wichtig, wenn es sich um Produktionen fuer die Lobbyisten handelt (bis wir das auch "freischalten").

Alternativ koennte man aber auch die "ausgewechselten Drehbuecher" fuer die Drittanbieter freigeben und und und.


Spaeter koennte man das auch ausbauen:
- Charaktergrundzuege der Produzenten (Actionfans, Kulturbanausen, Sparfuechse, ...)
- Startkapital + Einkuenfte aus Produktionen (50% des VK per "Export International" und 100% des VK bei Kauf durch einen Spieler)
- Produzenten koennten pleite gehen und ein neuer Produzent (neue Eigenschaften, keine Sympathie mehr zu den Schauspielern...) kommt "auf die Welt"
- Landesweite Filmpreisverleihungen beachten dann Filme der 4 Sender - aber auch der Drittproduzenten



Warum das Ganze? Mehr Abwechslung (verschiedene Stars in jedem neuen Spiel) und auch neue Nachrichtenquellen (Skandale fuer fiktionale Schauspieler - auch ohne Eigenproduktionen durch die 4 Sender). Auch die gewuenschten Features wie "Fruehstuecksfernsehen", "Predigt-TV der Peacelobby" etc. koennen da bequem umgesetzt werden und spaeter auch fuer den Spieler moeglich sein (Stichwort "Expertise"/"Freischalten durch Erfolge").


Allgemein handelt es sich bei diesem Feature - sofern das "spaeter koennte..." ignoriert wird - um ein relativ uebersichtliches und zuegig implementierbares welches. Auch braucht es keine neuen Grafiken (was mir Arbeitsaufwand erspart :-)) - im Gegensatz zur Raumplanung (die auch noch kommt).



bye
Ron


sigimg2.php?id=1

Offline

#2 13.02.2017 12:05

Gast2
TVT-Roadie
Registriert: 07.06.2013
Beiträge: 3.838

Re: Eigenproduktion - durch Drittanbieter (Produzentenfeature)

Nur erstmal aus der Kalten:

Tendenziell fände ich es schon gut, wenn die externen Produktionsfirmen sich in den Eigenproduktionen (Supermarkt) wiederfinden würden. Nicht alle (manche produzieren nur für's eigene Label), nicht für jedes Genre (siehe Dein Beitrag). Und es sollten auch Firmen existieren, die nur im Auftrag anderer produzieren, also keine Eigenproduktionen erstellen.

Das hieße dann, die Produktionsfirmen bräuchten Eigenschauften:
- Erfahrung
- Genrezuweisungen
- offene Ressourcen für die Produktion


@ Preise

Da würde ich die Drittanbieter schon mit hinzuziehen.
Für einige Preise (besonders im späteren Spielverlauf) würde ich sogar die realen Filme mit einbeziehen. Oder zumindest ausgewählte.

Vielleicht wäre die "Zulassung" zu bestimmten Filmpreisen auch eine Erfolgsfreischaltung?



Wäre schon gut, wenn sich dieses Bauteil organisch in das Spiel einfügen würde. Siehe Produktionsfirmen - Eigenproduktion.

Offline

#3 13.02.2017 12:21

Teppic
TVTower-Testteam
Registriert: 05.08.2015
Beiträge: 420

Re: Eigenproduktion - durch Drittanbieter (Produzentenfeature)

DAs bringt mehr Varianz in das Hauptthema, hört sich gut an. Wie leicht ist die Kiste den zu balancen? Wenn diese Produzenten über 80% Ramsch oder 80% Topviews für kleines GEld bringen, haben wir uns dann viel Mühe für die Texte bei den Filmen gemacht, die dann keiner mehr kaufen wird...

Offline

#4 13.02.2017 13:00

Gast2
TVT-Roadie
Registriert: 07.06.2013
Beiträge: 3.838

Re: Eigenproduktion - durch Drittanbieter (Produzentenfeature)

Mit dem Balancing ist das bei den Filmen wirklich so eine Sache. So wie ich es bisher machte, war das bei den 200 Werbungen schon sehr mühselig (Tabelle erstellen, Werte festlegen, diese dann übertragen in die .xml. Testen, Werte in der .xml und in der Tabelle ändern und das solange, bis es passte.

Für die Nachrichten war das schon extrem unübersichtlich. So habe ich da erstmal nur grob gemacht und dann aufgegeben.

Und bei den Filmen ist das Wertebalancing per Hand einfach wahnsinnig. Da braucht es ein Tool.

Grob geht das sicher schon. Aber um spezielle Effekte im Spiel zu erzielen, braucht es dafür ein Tool. Sonst kann wirklich passieren, daß das Handgemachte untergeht.


Wenn wir aber die Zahl der realen Filme - wie angedacht - extrem erhöhen, gehen die handgemachten sowieso unter.
Darum wieder meinen Vorschlag, die handgemachten Filme in Drehbücher umzuwandeln. Dann werden sie auf jeden Fall besehen.
Und über die Drittanbieter können auch aus diesen Drehbüchern Filme erstellt werden, die dann nicht aus zufällig gewürfelten Satzteilen bestehen.

Offline

#5 13.02.2017 14:35

Ronny
Administrator
Ort: Chemnitz
Registriert: 08.11.2001
Beiträge: 10.442
Webseite

Re: Eigenproduktion - durch Drittanbieter (Produzentenfeature)

Ja man kann einmalige Drehbuecher schreiben - sprich die fiktiven Filme koennen in einmalig produzierbare Drehbuecher ueberfuehrt werden.

Nur "fertige Programme" haben natuerlich eine hoehere Chance auch wirklich im Spiel vorzukommen. Wenn also bestimmte Filme und Programme vorhanden sein sollen, so muessen sie weiterhin "fertig" in der Datenbank vorkommen.

Alles andere ist dann wieder "Drehbuch" + "Zeiteingrenzung" (nur verfuegbar von bis) usw. usf.


Vorteil von Drehbuechern ist die Flexibilitaet des Ergebnisses. Ein Film X ist dann in Spiel 1 ein schlechter Film und in Spiel 2 ein Blockbuster (man kann ja nur die Drehbuchqualitaet "festlegen", die Produktion hingegen laeuft noch zufaelliger ab).


Ein rudimentaeres "Produzentenfeature" (eine relativ zufaellige Produktion) habe ich schon am laufen ... da gehoert ja nix weiter dazu, als zufaellige Besetzungen zu verteilen und Zufallsschwerpunkte.

Interessant wird es aber, wenn die Serienbesetzung ueber die Episoden konstant bleiben sollte.
Drehbuecher koennen einer "Besetzung" ja auch eine Rolle zuweisen. Das ist wichtig, wenn ein Hauptdarsteller existiert. Fuer Drehbuecher ohne diese Information muss aber anders vorgegangen werden: ist erste Besetzung maennlich und in Episode 2 weiblich? Dann muss geschaut werden ob Besetzung2 oder 3 in Episode 2 vorhanden ist und maennlich waere ... und in dem Fall die gleiche Person genutzt werden. (ist halt nun nicht mehr die Haupt-Hauptrolle ;-)).


Was ich daran klasse finde ist, dass die Personen ja durch die Serien an Erfahrung gewinnen und so mit jeder Episodenproduktion auch fuer den Spieler interessant (und teurer ;-)) werden koennen.


Vor allem im Hinblick "Varianz" bietet das System ein wenig mehr "Einfluesse durch die Welt ausserhalb des Turmes". Etwas mehr, auf das der Spieler keinen Einfluss hat. Ihm die eigene Groesse in der Welt darlegt.


bye
Ron


sigimg2.php?id=1

Offline

#6 13.02.2017 21:24

Esel Tv
Mitglied
Registriert: 20.01.2015
Beiträge: 16

Re: Eigenproduktion - durch Drittanbieter (Produzentenfeature)

Hallo,

ich habe die Beiträge zum Thema Eigenproduktion gelesen und finde die Ansätze toll. Eine Sache bzw. eine Vorschlag habe ich dazu, falls er noch nicht erwähnt werden. Ich nenne es  mal "Frühstücksfernsehen oder Live-Produktionen weil der Begriff oben bereits fiel.
Im Fernsehen gibt es ja jede Menge solch täglich laufender Sendungen.
Soll es die Möglichkeit geben, die Produktion von täglich laufenden Sendungen einmal anzustoßen, die solange läuft, bis ich diese aktiv beenden. Die Kosten fallen pro produzierter Sendung an.
Ein Studio könnte dann je nach Dauer der Produktion mit mehreren Produtionen belegt werden, die dann zum Sendezeitpunkt das Studio blockieren.
Z.B. Frühstücksfernsehen 4 Std.
Mittagmagazin 2 Std.
Abend-Magazin oder eine Live-Show.
Im Archiv würde die Sendung nach der Ausstrahlung "verschwinden" also nicht als Film o.ä. verkaufbar sein.

Was haltet ihr davon?

Offline

#7 13.02.2017 23:46

Ronny
Administrator
Ort: Chemnitz
Registriert: 08.11.2001
Beiträge: 10.442
Webseite

Re: Eigenproduktion - durch Drittanbieter (Produzentenfeature)

Ich hatte dies auch schon einmal auf dem Schirm. Momentan faende ich eine kuenstliche Limitierung aber wohl spielfreundlicher. Ich meine damit eine einmalige Produktion eines Programmes (nennen wir es Vorproduktion bzw Vorbereitung..). Damit kann dann zum Beispiel eine Fruehstueckssendung 10x ausgestrahlt werden...mit gleichbleibender Wertung aber bspweise anwachsendem "Beruehmtheitsfaktor" der Moderatoren (sehr geringer Einfluss..aber vorhanden).

Man koennte nun ueberlegen einen Flag/Schalter einzufuehren, der "immer live"-Programmen (die auf Drehbuechern basieren) auch eine dynamische Wertung mitgibt. Sie wuerde dann bis zum Zeitpunkt der "Ausstrahlung" in teilen auf der Eignung der Besetzung (Regisseur, Moderatoren..) basieren.
Dementsprechend wuerde die 5. "Folge" automatisch mit besseren Werten ausgestattet sein (eingespieltes Team)... Aber einer leichten Abnutzung (irgendwann ist halt auch mal Schluss).


Die dauerhafte Blockierung des Studios fuer Stunde x-y sorgt meines Erachtens fuer zuviel Komplexitaet und logistischen Aufwand. Fire+Forget hilft da denke ich eher.


Koennt mich da aber gern ueberzeugen.


Bye
Ron


sigimg2.php?id=1

Offline

#8 14.02.2017 19:45

Esel Tv
Mitglied
Registriert: 20.01.2015
Beiträge: 16

Re: Eigenproduktion - durch Drittanbieter (Produzentenfeature)

Hi,

ich denke das passt so. Dann können wir die Idee mit der Live-Sendung vergessen. Deine vorgestellte Lösung ist völlig ausreichend.

Gruß
Michael

Offline

#9 04.04.2017 01:08

DerFronck
Mitglied
Registriert: 18.09.2015
Beiträge: 107

Re: Eigenproduktion - durch Drittanbieter (Produzentenfeature)

Hallo nochmal...


Ich hoffe ich bin nun an der richtigen Stelle für meine Vorschlag zum Thema Eigenproduktion/Live-Sport....


Meine Idee:

Live-Sport-Sendungen, die in Auktionen zu ersteigern sind (Modus hierfür steht auf einem anderen Blatt) müssen produziert werden.

- je nach Sportart könnte man die Studio-Größe voraussetzen

1. GRÖSSE 1 (z.B. Tennis, Formel 1, Handball, Golf: dort würde Größe 1 reichen, weil keine Gesprächsrunde, nur Kommentator, evtl. Co-Kommentator und fertig)

2. GRÖSSE 2: hier hauptursächlich LIVE-FUSSBALL nach Vorbild des heutigen Sendungs-Formates. Mindestens Größe 2, weil Live Publikum ( spätestens bei Champions-League-Spielen) , Moderator, Co-Moderator, Experten (oder solche die sich gern so nennen lassen) und Interviewer (finden zwar nicht im eigentlichen Studio statt, aber könnte ja so "gewertet" werden)

Größe 3: (offen... für was auch immer ;-) man muss ja Luft nach oben lassen, eine Eigen-Sendung wie "Schlag den Raab" oder sowas würde vielleicht Größe 3 herausfordern...)

MfG
DerFronck

Offline

#10 04.04.2017 08:01

Ronny
Administrator
Ort: Chemnitz
Registriert: 08.11.2001
Beiträge: 10.442
Webseite

Re: Eigenproduktion - durch Drittanbieter (Produzentenfeature)

Deinen Vorschlag wuerde ich mit "Uebertragungsrechte" verschlagworten. M
Momentan sind es schon fertige Sendungen.


Diese "Live-Vorproduktion" hab ich glaube ich im Spiel schon vorgesehen...nur noch nicht in Verbindung mir Sport (kleine Huerden).


Bye
Ron


sigimg2.php?id=1

Offline

#11 04.04.2017 19:03

DerFronck
Mitglied
Registriert: 18.09.2015
Beiträge: 107

Re: Eigenproduktion - durch Drittanbieter (Produzentenfeature)

Nabend,


eine Frage zu den "Genres" und "subgenres"

Wie bekommt man es hin, mehrere Genres einer Sendung zuzuordnen.

Ich habe in einer meiner erstellten Serien ein Subgenre gesetzt, aber es wird nicht im Datenblatt angezeigt.

Ebenso wäre es dann wünschenswert, zumindest ein 2. Subgenre setzen zu dürfen, so dass eine Sendung wie folgt aussehen könnte:

Fantasy (maingenre), Adventure (subgenre1), Drama (subgenre2)

MfG
DerFronck

Offline

#12 04.04.2017 19:41

Ronny
Administrator
Ort: Chemnitz
Registriert: 08.11.2001
Beiträge: 10.442
Webseite

Re: Eigenproduktion - durch Drittanbieter (Produzentenfeature)

Hauptgenre gibt es nur eins.
Nebengenre mit Komma trennen.

Im Datenblatt wirds derzeit noch nicht angezeigt, da mir eine gaengige Zusammenfuehrung noch nicht eingefallen ist (Drama-Erotik-Monumental(film) ??).


Bye
Ron


sigimg2.php?id=1

Offline

#13 04.04.2017 21:12

DerFronck
Mitglied
Registriert: 18.09.2015
Beiträge: 107

Re: Eigenproduktion - durch Drittanbieter (Produzentenfeature)

(Drama-Erotik-Monumental(film) ??)

Warum nicht? ;-)

... Im Ernst, die Subgenres würden ja durch den Autoren durch die Erstellung im Editor bestimmt, und wenn man diesem ein gewisses Maß an Beurteilungsvermögen einräumt, dann könnte man doch darauf vertrauen, dass es zusammen passt, oder ;-)


Nochmal ein Beispiel:

"Batman Begins"

ACTION, Krimi, Drama

Aber danke jedenfalls für die Info des derzeitigen Status.

MfG
DerFronck

Beitrag geändert von DerFronck (04.04.2017 21:14)

Offline

#14 04.04.2017 21:27

Ronny
Administrator
Ort: Chemnitz
Registriert: 08.11.2001
Beiträge: 10.442
Webseite

Re: Eigenproduktion - durch Drittanbieter (Produzentenfeature)

Hmm, wir koennten das auch so mit den "Kommas" machen.
Action, Sci-Fi, Drama
(nicht fett = Nebengenre, gibt es keine Nebengenre, bleibt das Hauptgenre "normal")

Der Platz ist zwar begrenzt, aber wie Du schon sagtest, wird der normalverstaendige DB-Bearbeiter sich schon bei der Subgenre-Vergabe zurueckhalten ;-)


Baue ich mal bei Gelegenheit mit ein.
(Vielleicht faellt Dir auch was zum Thema "Anzeige, dass Kulturprogramm" ein ... aehnlich FSK18 n gruenen Banner...oder so?)


bye
Ron


sigimg2.php?id=1

Offline

#15 04.04.2017 23:21

DerFronck
Mitglied
Registriert: 18.09.2015
Beiträge: 107

Re: Eigenproduktion - durch Drittanbieter (Produzentenfeature)

Das Subgenre würde ich nach meinem Empfinden auf 2 beschränken. Wenn jemand beim editieren mehr als 2 einträgt, sollte dann das letzte ignoriert werden.

Sonst wirkt das ganze optisch wohl zu überladen.

Beitrag geändert von DerFronck (04.04.2017 23:21)

Offline

Schnellantwort auf dieses Thema

Schreibe deinen Beitrag und versende ihn
Bist Du ein Mensch oder ein Roboter ?

Verifizierung, dass diese Aktion durch eine reale Person vorgenommen wird und nicht von einem Programm.