Du bist nicht angemeldet.

#1 11.01.2017 05:38

Gast2
TVT-Roadie
Registriert: 07.06.2013
Beiträge: 3.838

[Linux] TVTower in Linux-Repos integrieren

(Anmerkung Moderation: Auf die Aussage in, dass wir nach Absprache auch komplettes "FLOSS" umsteigen koennten, statt wie bisher die kommerzielle Nutzung nur mit Genehmigung zu erlauben)

Hieße das, daß wir dann auch in die Linux-Distributionen mit aufgenommen werden könnten? Dann wäre ich wesentlich für eine Erhöhung des Freiheitsgrades. smile

Offline

#2 11.01.2017 08:58

Ronny
Administrator
Ort: Chemnitz
Registriert: 08.11.2001
Beiträge: 10.309
Webseite

Re: [Linux] TVTower in Linux-Repos integrieren

Koennten. Ein Hauptproblem wird wohl noch der Buildprozess sein. Sprich das automatisierte Erstellen von Binaries aus dem Quellcode.



Bye
Ron


sigimg2.php?id=1

Offline

#3 11.01.2017 11:23

Gast2
TVT-Roadie
Registriert: 07.06.2013
Beiträge: 3.838

Re: [Linux] TVTower in Linux-Repos integrieren

Buildprozess?

Die Spiele sind doch fertig in den Linuxen drin?

Bei Knoppix ca. 30 oder 40. Da würde TVTower jedenfalls prima reinpassen und wohl auch ein wenig rausstechen. smile

Offline

#4 11.01.2017 12:26

Ronny
Administrator
Ort: Chemnitz
Registriert: 08.11.2001
Beiträge: 10.309
Webseite

Re: [Linux] TVTower in Linux-Repos integrieren

Der Maintainer muss es aber auch selbst fuer das System kompilieren koennen... Ergo Buildprozess.
Mit Blitzmax NG geht das schon besser.. Download und dann nur noch gcc installieren (c compiler).


Muessten aber wohl noch das home-Verzeichnis mit auswerten... Und Speicherstaende dort ablegen. Usw.usf. sprich das "Portable" auch deaktivierbar gestalten.
settings.user.xml landet dann (optional) in /home/sjaele/.config/tvtower/config/settings.user.xml

Bye
Ron


sigimg2.php?id=1

Offline

#5 11.01.2017 15:53

Joni4Games
Mitglied
Registriert: 29.04.2016
Beiträge: 64

Re: [Linux] TVTower in Linux-Repos integrieren

Ihr redet gerade doch über die "Paketquellen", oder nicht?

siehe https://wiki.ubuntuusers.de/Paketquellen/

Mfg, Joni gw_smiley_zwinkern


Linux - Wir brauchen keine Fensterputzer!
Meine Hardware: Nvidia GeForce GTX 960, Intel Core i-5 @ 3.2GHz Quad-Core, 2x4GB Corsair-DDR3 RAM
Meine Software: Windows 8.1, Linux Mint 16.03 "Sarah" (Cinnamon Desktop)

Offline

#6 11.01.2017 21:01

Ronny
Administrator
Ort: Chemnitz
Registriert: 08.11.2001
Beiträge: 10.309
Webseite

Re: [Linux] TVTower in Linux-Repos integrieren

Es geht nicht nur darum, es geht auch um Paketierung an sich (deb fuer ubuntu, rpm fuer redhat usw.).

Ich extrahiere mal die Beitraege in einen eigenen Thread.

bye
Ron


sigimg2.php?id=1

Offline

#7 17.01.2017 17:03

Gast2
TVT-Roadie
Registriert: 07.06.2013
Beiträge: 3.838

Re: [Linux] TVTower in Linux-Repos integrieren

Für die Linuxportierung wäre dann eine Aktalisierungsfumktion nicht schlecht.

Und mit dem Build - meinst, die wollen den Code lesen können und dann selber umwandeln in eine ausführbare Datei, um zu wissen, was wirklich drin ist?

Könnte ich verstehen.

Offline

#8 17.01.2017 18:18

Ronny
Administrator
Ort: Chemnitz
Registriert: 08.11.2001
Beiträge: 10.309
Webseite

Re: [Linux] TVTower in Linux-Repos integrieren

Nein, sie wollen es selbst kompilieren damit es die Distributionen verwenden koennen die alles selbstkompilieren wollen (ArchLinux).


@ Aktualisierungsfunktion
Na bestehendes mit neuem ueberschreiben. Zu loeschendes loeschen.


Ist mir aber alles momentan zu viel Aufwand. Das sind wirklich Dinge, derer sich ein anderer annehmen koennte: einlesen was wie wo gebraucht wird, einlesen wie man das umsetzen koennte - und dann mit dem Plan an mich herantreten oder es gar selbst umsetzen.


bye
Ron


sigimg2.php?id=1

Offline

Schnellantwort auf dieses Thema

Schreibe deinen Beitrag und versende ihn
Bist Du ein Mensch oder ein Roboter ?

Verifizierung, dass diese Aktion durch eine reale Person vorgenommen wird und nicht von einem Programm.