Besucher online:  41 | Spiele online: 1160
OrkAttack: The Return v1.0
geschrieben und getestet von: Ronny
Jeder kennt sie, die bösen Brüder unserer geselligen Wetterfrösche, ja, die Rede ist von den grimmig dreinschauenden Orks, die so manche Fantasywelt bevölkern.

Naturgemäß (beziehungsweise um diesiges Spiel zu rechtfertigen) haben die Unholde nur eines im Sinn: die Schlösser der Menschen in Schutt und Asche zu zerlegen, ohne natürlich auf ein wenig Blutvergießen zu verzichten. Als holder Ritter (oder Burgfräulein in Rüstung?) liegt es nun am Spieler, die Erstürmung der Burgen und Brücken zu verhindern. Hierfür gibt es in allen vier Bereichen mit ihren jeweils sieben Levels verschiedene Waffen, die aber allesamt nach den gleichen zwei Prinzipien funktionieren:

Das Schwert, die Nahkampfwaffe, wird per Leertaste und Cursor-Hoch-Taste herbeigerufen und dient der Entledigung von Orks, die schon den Kamm der Burg erreicht haben.
Die Steine, die "Plumps-Fernkampfwaffe", wird per Leertaste fallengelassen - sofern man immer fein die Munition (sprich einen Steinbrocken) vom Levelrand geholt hat.

Einziges Ziel im Spiel: durchhalten und alle anstürmenden Orks fertigmachen. Endbosse dürfen nicht nach oben gelassen werden und sollten somit einer pixelblutbringenden Steinigung beiwohnen.

Dank Onlinehighscore können sich weltweit Spieler messen und somit den Kampf um den Punktbesten austragen.

Grafisch bietet OrkAttack: The Return nichts berauschendes. Aber ganz im Stile der Aoders-Crew herrscht dank SNES-like-Grafik ein, für mich, schönes Retro-Gefühl, was die nur kurzatmige Motivationskurve wieder geradebiegt.
Der Sound, sowohl musikalisch als auch die "Sprachausgabe", ist ausreichend, aber wie die Grafik mehr im Durchschnitt anzusiedeln.

Screenshot

Wertung
Datum: 07.07.2005 Downloads: 10995  Größe: 4.26 MB  Spieler:  
Alternative Downloadquellen


©1999-2017 by GamezWorld.de-Team

Partnerlinks: Coder-World.deSMSbilliger.deHardwaretreiber.deTop-Download.de