Du bist nicht angemeldet.

#1 04.08.2014 11:35

red
Mitglied
Registriert: 31.07.2014
Beiträge: 27

Dauerwerbesendungen / Call-In - Balancing

Ich würde gerne noch mal auf meinen Beitrag von vor 2 Tagen aufmerksam machen. Falls der übersehen wurde:

red schrieb:

Mal allgemein gefragt, wie sehen die Planungen Richtung Balancing aus. Ist das aktuell schon ein Thema oder will man sich damit erst später beschäftigen? Weil Dauerwerbesendungen und manche Call-Ins sind aktuell die reinste Gelddruckmaschine. Da hat man innerhalb weniger Tage zig Millionen Euro zusammen. Und kauft man davon neue Sendestationen wird es noch viel extremer. Ich wäre dafür das diese Sendungen einen Festbetrag bekommen.


Eine weitere Sache die mich extrem beim Spielen stört sind doppelte Filme. Je größer das eigene Archiv wird, um so häufiger passiert es, dass ich einen Film doppelt kaufe.


Ich hab Dauerwerbesendungen nur im Nachtprogramm(0-8 Uhr), verdiene damit 30-40 Mio Euro jede Nacht. Im Vergleich dazu bekomme ich für einen guten Werbevertrag, ausgestrahlt zur Prime Time, gerade mal 80.000 Euro. Das Balancing ist so grob daneben, dass man diese Funktion im Prinzip gar nicht mehr nutzen kann.

Offline

#2 04.08.2014 14:00

Ronny
Administrator
Ort: Chemnitz
Registriert: 08.11.2001
Beiträge: 9.391
Webseite

Re: Dauerwerbesendungen / Call-In - Balancing

Es war halt manchen "zuwenig" weswegen wir die Dauerwerbesendungen etwas erhoeht hatten.

Generell gibt es aber fuer das Balancing mehrere Stellschrauben:
- einfach weniger Zuschauer die sowas gucken
- weniger Geld pro 1000 Zuschauer
- hoehere Abnutzung (dadurch weniger Zuschauer usw.)
- geringere "Auffrischung".

Alternativ kann aber auch folgendes gemacht werden:
- die Werbeeinnahmen/-Strafen erhoehen
- Kosten erhoehen
- Filmpreise erhoehen.


Wo anfangen solange die Quotenberechnung noch nicht alle Effekte mit einbezieht?


Bin immer offen fuer Ideen.


bye
Ron


sigimg2.php?id=1

Offline

#3 04.08.2014 15:35

red
Mitglied
Registriert: 31.07.2014
Beiträge: 27

Re: Dauerwerbesendungen / Call-In - Balancing

Ronny schrieb:

Es war halt manchen "zuwenig" weswegen wir die Dauerwerbesendungen etwas erhoeht hatten.

Zu wenig, ernsthaft? Man bekommt für manche Dauerwerbesendung direkt zu Spielstart 9000 Euro pro 1000 Zuschauer. Das sind schnell mal 200.000 Euro pro Stunde. ohmy Dann kauft man sich lediglich einen einzigen neuen Sendemast dazu und schon ist man bei 2-3 Mio Euro pro Stunde. Ab dem Punkt hat man mehr Geld, als man im Spiel jemals ausgeben kann.


Man könnte es auf 100 Euro pro 1000 Zuschauer reduzieren. Fraglich ob das schon ausreicht, wenn man erstmal ganz Deutschland mit Sendemasten versehen hat. Ich wäre wirklich für einen Festpreis pro Ausstrahlung in Höhe von etwa 1/5 der Werbeeinnahmen des Spots. Alle anderen Stellschrauben verzögen der Problem nur nach hinten hinaus.



Wie sieht es mit den doppelten Filmen aus? Das ist echt störend. Kann man da eine Lösung finden?

Beitrag geändert von red (04.08.2014 15:36)

Offline

#4 04.08.2014 15:46

Ronny
Administrator
Ort: Chemnitz
Registriert: 08.11.2001
Beiträge: 9.391
Webseite

Re: Dauerwerbesendungen / Call-In - Balancing

Es sollte eigentlich keine doppelten Filme geben ... da ja vermerkt wird, wer welchen Film schon hat (es gibt dann sozusagen Lizenzbesitzer).

Passiert das auch bei neuen Spielen (also nix geladen und so)?

Dass es bei Werbungen vorkommt weiss ich, dass liegt daran, dass bei Werbungen "Vertraege" zu Grunde liegen - und so kann es mehrere Werbevertraege von einer Firma geben - halt mit unterschiedlichen Konditionen.


@Dauerwerbesendungen
Ich werde den Betrag "runterschrauben". Zusaetzlich wird es die Moeglichkeit geben, die Werbevertraege in der Datenbank mit zusaetzlichen Infos zu versorgen: sowas wie "fixedInfomercialIncome" - dann bekommt man den Betrag dort pro "1000" Zuschauer, vielleicht noch "maxInfomercialIncome", damit man die Werte deckeln kann.
Generell alle Dauerwerbesendungen "fix" zu machen, sollte sich dann negativ auswirken, wenn man spaeter mehr Reichweite hat - dann lohnen sich manche Sendungen einfach nicht mehr (sie wachsen nicht mit). Das waere kein Problem, wenn wir 1000 Sendungen haben und dann einfach die schlechten nicht mehr im Angebot sind ... aber solange wir das nicht haben, muessen wir "dynamisch" bleiben.

Das Problem fuer mich ist, dass Dauerwerbesendungen noch zuviele Zuschauer erreichen ... ein Marktanteil von ">10%" (auch ohne Konkurrenz) ist fuer mich n bisschen zu hoch. Aber das ist Manuels Baustelle - und der geniesst gerade den Sommer, also bleibt erstmal nur der rigorose Ertragscut (auf 20% bei Dauerwerbung, auf 50% bei Call-In).


bye
Ron


sigimg2.php?id=1

Offline

#5 05.08.2014 02:50

Gast2
TVT-Roadie
Registriert: 07.06.2013
Beiträge: 3.466

Re: Dauerwerbesendungen / Call-In - Balancing

Da die Beiträge teils nicht sauber zu trennen waren, hier noch die letzten beiden Beiträge zum Thema als Zitat:


red schrieb:

@Dauerwerbesendungen
Die Senkung sollte helfen, um zumindest beim Spielanfang, das Balancing kurzfristig etwas zu verbessern. Aber wenn du meinen Vorschlag noch mal überdenkst, der ist ja dynamisch. Er richtet sich nach den Werbeeinnahmen, steigt also mit der Zeit, ohne dabei die Probleme auszulösen, die das derzeitige Modell hat.

Gibt es eine Möglichkeit für mich die Spieldateien mit einem Editor irgendwie zu manipulieren, um die Werte selbst zu ändern? Ich hätte lieber eine Senkung auf 1%.





Ronny schrieb:

Da die Berechnung der Einnahmen auf den Werten fuer Werbevertraege laeuft, gibt es derzeit noch keine Moeglichkeit.

Ich kann aber fuer den naechsten Patch einen "DEV"-Wert manipulierbar machen. Diese Werte werden in einer DEV.xml (die muss man anlegen) dann gespeichert und vom Spiel ausgelesen - ansonsten halt Standardwerte.
Ich koennte dort also einen "Cutfaktor" zur Verfuegung stellen.



Für Interessenten:
Es gibt weiter unten einen Strang, der sich mit dem Call-In-Rushing (dem Kohlescheffeln per Call-In) beschäftigt.

Offline

#6 23.09.2014 09:54

STARSCrazy
TVTower-KI-Coder
Registriert: 01.07.2005
Beiträge: 233

Re: Dauerwerbesendungen / Call-In - Balancing

Ronny schrieb:

@Werbespots
Naja, Manuel sieht vor, dass an sich nicht jeder Werbespot als "Dauerwerbesendung" gesendet werden kann - sobald wir diese Information bei einigen Werbespots hinterlegt haben, werde ich das wohl generell mit anzeigen.

Naja... ich "sehe nicht vor". gw_smiley_zwinkern
Du hast ja auch ne Meinung.
Ich wollte mich jetzt aus dem "Dauerwerbesendungsthema" erstmal weitgehend raushalten, denn das Prinzip hat wie es aussieht schon aktuell viele Fans.... und da will ich nicht als Einzelner dagegen arbeiten. Ich bin mir eben nur nicht sicher ob die Spielmechanik der Dauerwerbesendungen so passt.

Offline

#7 23.09.2014 11:31

Ronny
Administrator
Ort: Chemnitz
Registriert: 08.11.2001
Beiträge: 9.391
Webseite

Re: Dauerwerbesendungen / Call-In - Balancing

Ich waere eher dafuer, dass wir alle Werbungen als Dauerwerbesendungen "erlauben", und nur spezifische davon ausnehmen - bspweise mit hohem Imagewert oder hoher Qualitaet - halt die "Weltmarken" die das nicht noetig haben.

Fans hat vieles - auch der "Pausemodus" bei dem man alles machen kann tongue - ob es aber "richtig" ist, muss sich noch rausstellen.


bye
Ron


sigimg2.php?id=1

Offline

#8 23.09.2014 14:29

Gast2
TVT-Roadie
Registriert: 07.06.2013
Beiträge: 3.466

Re: Dauerwerbesendungen / Call-In - Balancing

@Dauerwerbesendung

- für alle Werbungen möglich; Ausnahmen auch möglich
- Dauerwerbesendungen schaden dem Image (Ausnahmen möglich)
- beeinflussen bestimmte Fernsehpreise negativ
- beeinflussen Verhältnis zu Betty


@Welche Werbungen werden nicht zu Dauerwerbesendungen

- alle, die über die "Price"-Klassifizierung mit einem Wert >X belegt sind
- Werbungen, die durch Spielereignisse vergeben werden
- Werbungen, die erst ab einem bestimmten Image vergeben werden
- Werbungen, die für bestimmte Zielgruppen gedacht sind.


@Image-Schaden
- Bei der (stündlichen?) Image-Berechnung nach der Einschaltquote erhält der Sender einen Malus oder gleich an letzte Stelle (was, wenn alle Dauerwerbesendungen machen?)
- Bei allen Zielgruppen (außer Hausfrauen?) wird ein Imagepunkt abgezogen? (Hier wäre interessant, welche Zielgruppen sowas überhaupt real angucken.)


@Betty

Nebenfrage: Soll Betty eigentlich alles, was gesendet wird, mitbekommen? Oder soll es da irgendeinen Modus geben?

Offline

#9 23.09.2014 14:41

Ronny
Administrator
Ort: Chemnitz
Registriert: 08.11.2001
Beiträge: 9.391
Webseite

Re: Dauerwerbesendungen / Call-In - Balancing

Naja, ich denke Betty bekommt wie der Chef einfach ueber alle Sendungen einen "Event" - und kann dann selbst entscheiden, ob sie es "mitbekommt" oder "ignoriert" bzw wie sie darauf reagiert.

@Image
Nun, das kommt darauf an, ob das Gesamtimage 100% betraegt - oder ob jeder Sender individuell ein 0-100% Image hat.


bye
Ron


sigimg2.php?id=1

Offline

#10 23.09.2014 15:06

Gast2
TVT-Roadie
Registriert: 07.06.2013
Beiträge: 3.466

Re: Dauerwerbesendungen / Call-In - Balancing

@Image

Stimmt, diese Klärung schwebt ja auch noch im Raum...

Offline

#11 26.09.2014 17:28

STARSCrazy
TVTower-KI-Coder
Registriert: 01.07.2005
Beiträge: 233

Re: Dauerwerbesendungen / Call-In - Balancing

Soll eine Dauerwerbesendung wie eine Ausstrahlung gezählt werden?
Wenn ja, muss sie die Bedinungen erfüllen?
Oder soll es einfach ne Alternative sein wie man Geld verdient solange der Werbevertrag läuft?



Für realistischer (auch wenn das jetzt nicht ein Todschlagargument ist) halte ich folgende Dauerwerbesendungs-Regelung:

Dauerwerbesendungen sind ausschließlich Dauerwerbesendungen, sonst nichts... auch da heißt es X Ausstrahlungen innerhalb von Y Tagen. Aber ohne Mindestzuschauerzahl, dafür mit Vorgaben auf welchem Programmplatz (Morgen-, Mittag- oder Nachtprogramm).

Offline

#12 27.09.2014 01:34

Ronny
Administrator
Ort: Chemnitz
Registriert: 08.11.2001
Beiträge: 9.391
Webseite

Re: Dauerwerbesendungen / Call-In - Balancing

Fuer mich sollten Dauerwerbesendungen einfach das Aequivalent zum Trailer sein. Heisst,die Dauerwerbesendung sollte wohl auf Dauer einfach weniger Kohle einbringen - die oekonomischere Variante zum Sendeausfall oder Kaminfeuer-Testvideobild.

bye
Ron


sigimg2.php?id=1

Offline

#13 05.03.2015 22:09

Esel Tv
Mitglied
Registriert: 20.01.2015
Beiträge: 9

Re: Dauerwerbesendungen / Call-In - Balancing

Hallo,

ich sehe das genauso wie Red eingangs sagt. Dauerwerbesendungen können hier als Gelddruckmaschine missbraucht werden. Zudem ist das Ganze völlig unrealistisch.
Mal angenommen ich sende einen Werbespott von "Harslan Autocars" als Dauerwerbesendung.
Wer würde sich das anschauen? Wohl kaum jemand. Wenn ich nachts heimkomm, dann zieh ich mir vielleicht sowas rein, bis ich ins Bett gehe.
Hier im Spiel kann ich aber eine Dauerwerbesendung zur Primetime bringen und erreiche Quoten, die BESSER sind als die Quoten die ich mit Filmen (die mich dazu auch noch was kosten) erreichen kann. Das liegt doch der Hase im Pfeffer.

Ich stelle mir vor, Sat 1,RTL oder Pro 7 zeigen um 20:15 ne Dauerwerbesendung von "Müller Milchreis". Da schau ich mir lieber ne Doku auf Arte an.

Wenn da nachts ein paar zusehen und ich mir ein Film zu teuer ist o.k.
Aber doch nicht tagsüber, am Nachmittag oder gar zur Primetime!?! 

Als Lösungsansatz würde ich nicht bei den Kosten drehen, sondern die Zuschauerzahlen korrigieren und minieren. Dauerwerbesendungen sollen eine NOTLÖSUNG aus meiner Sicht sein. Je besser die Sendezeit, desto schlechter die Quoten für die Notlösung.

Offline

#14 06.03.2015 00:31

Ronny
Administrator
Ort: Chemnitz
Registriert: 08.11.2001
Beiträge: 9.391
Webseite

Re: Dauerwerbesendungen / Call-In - Balancing

Je besser die Sendezeit, desto schlechter die Quoten für die Notlösung.

Warum? Wenn nachts 1% der Zuschauer die Werbung sehen wuerden, waere dies zur Primetime - bei gleichem Konkurrenzangebot - wohl auch der Fall. Wenn man bei der Primetime also mit entsprechendem Vorprogramm einen guten Grundwert hat, dann bleiben dann sogar noch mehr bei der Sendung "haengen" (zu faul zum umschalten, oder durch zu spaetes Umschalten "auf den Geschmack gekommen").

Grundsaetzlich hast Du aber recht, dass die Dauerwerbesendungen zu hohe Quoten einfahren.
Allerdings muss man zweiseitig bewerten:
- Konkurrenzsituation (es kommt nix besseres, aber X will unbedingt was angucken)
- keine Konkurrenz (ich will irgendwas angucken).

Es gibt sicherlich auch Programme, die "schlechter" als die "Haslan Autocars"-Werbung sind - sollte man auch nicht vergessen.


Aber ja: Dauerwerbesendungen haben zuviele Zuschauer - nur wissen wir noch nicht, welche Stellschrauben da am Besten genau gedreht werden sollten.


bye
Ron


sigimg2.php?id=1

Offline

#15 06.03.2015 20:49

Esel Tv
Mitglied
Registriert: 20.01.2015
Beiträge: 9

Re: Dauerwerbesendungen / Call-In - Balancing

Hi,

bei der Konkurrenzsituation hast du natürlich recht.
Was man noch mit einbeziehen könnte, ist das Image.
Schlechtes Image durch Dauerwerbesendungen ist ja auch durchaus realistisch.
Und das schlechte Image kann ja dann auch zu schlechteren Quoten führen.

Das die Bewertung sehr schwer ist stimmt. Wie ansetzten und woran festmachen.
Aber ich bin mir sicher, dass ihr wie immer eine gute Lösung finden werdet.

Gruß
Michael

Offline

Schnellantwort auf dieses Thema

Schreibe deinen Beitrag und versende ihn
Bist Du ein Mensch oder ein Roboter ?

Verifizierung, dass diese Aktion durch eine reale Person vorgenommen wird und nicht von einem Programm.