Du bist nicht angemeldet.

Eine Antwort schreiben

Schreibe deinen Beitrag und versende ihn
Beitragsoptionen
Bist Du ein Mensch oder ein Roboter ?

Verifizierung, dass diese Aktion durch eine reale Person vorgenommen wird und nicht von einem Programm.

Zurück

Themen-Übersicht (Neuester Beitrag zuerst)

Gast2
14.12.2018 18:20

Jein. smile

Das feiner ausbalancieren wäre für die Werbeverträge grade so noch per Hand zu machen gewesen. Ist aber ein Heidenaufwand.
Hat sich halt durch die Reichweitenänderung verschoben. Da die Werbeverträge nicht linear ansteigen. Vielleicht setze ich mich nochmal ran, ob ich eine Berechnungsformel finde, die auch praktisch umsetzbar ist.


Wäre das möglich, die Berechnungsformel für die jeweiligen Werte im Editor festzulegen? Und zu verändern?


@Nachrichten


Ich suche das mal raus, was ich mir da gewünscht hatte. Wenn ich nicht irre, hatte ich auch für die Werbung was gewünscht... smile


edit: Mist, finde das grade nicht. Suche am Mittwoch nochmal danach.

Ronny
10.12.2018 14:00

Wir haben ja glaube eher das Problem, dass Vertraege "zu einfach" werden (im Laufe der Sendereichweitenerweiterung).


bye
Ron

dirkw
09.12.2018 11:49

Gerade die Werbeverträge sind ein ganz elementarer Teil des Spiels und müssen ganz fein ausbalanziert sein!

Bei Empire TV Tycoon hatte ich immer das Problem - egal wie rasch ich meine Zuschauerreichweite ausbauen versuche - dass mir die Werbeverträge immer davon gallopiert sind. Ich hatte dann nur noch Werbeverträge, die ich nicht erfüllen konnte (geforderte Zuschauerzahl teilweise größer als meine max. Reichweite).

Ronny
08.12.2018 00:30

Weiss nicht, stehen die irgendwo?

Ich denke ich habe jetzt den "Werbevertrags"-Part fast fertig - die "Effekte/Mods" werden da ja erstmal nicht so wirklich genutzt. Damit geht die "Basisfunktionalitaet" einher (bestehendes veraendern). Es fehlt noch das hinzufuegen von "neuen Vertraegen" und anderer Kleinkram.


Bei TVTower selbst war ich daran, den Statistikbildschirm zu erweitern (mehrere Unterbildschirme erforderlich), ansonsten sind nur Kleinigkeiten seit Sommer hinzugekommen.


@ Lobende Worte
Ja, geht runter wie Oel ;-)


bye
Ron

Gast2
07.12.2018 17:31

Dürfte wohl spielextern werden.

@Ron

hast Du meine Wünsche für den Nachrichteneditor mit auf'm Plan?

DannyF
07.12.2018 16:47

@vorredner:
Hab die Juni Version auch einige ingame-Wochen gespielt und kein Fehler gefunden.

@ronny:
hab gelesen Du denkst an den Editor, schon eine Idee in welche Richtung das geht?
Soll es eine Spielinterne oder Spielexterne Lösung (db/cms) geben?

dirkw
06.12.2018 16:19

@Gast2: Ich hatte die Juni2018-Version nach Erscheinen ausgiebig gespielt und keine echten Bugs gefunden.

Aber um das Spiel weiterzubringen, wäre es halt besser, wenn alle über Weihnachten eine neue, aktuelle Version bekommen würden, anstatt eine 6 Monate alte Version spielen.

Für mich das Wichtigste an TVTower ist (das hatte ich glaub ich im Juni schon geschrieben), das einzigartige Mad-TV-Feeling kommt sofort auf. Ich hab andere TV-Simulationen gespielt (wie TV Manager, Mud TV, Empire TV Tycoon), die waren nett, aber ohne Mad-TV-Feeling. Ein größeres Kompliment kann man diesem Projekt nicht machen.

Gast2
05.12.2018 17:19

Hab auch nicht mehr so, den Überblick, was schon gefunden wurde. Also probiere einfach mal rum. Hatte aber, so ich mich recht erinnere einen recht fehlerfreiehn Eindruck. smile

dirkw
02.12.2018 17:18
Ronny schrieb:

Es gibt sicher noch genuegend Bugs - fuehlt sich nur keiner bemuessigt, sie zu melden.

Deshalb hab ich eigentlich nach einer aktuellen Version gefragt. gw_smiley_zwinkern Weil ich nicht weiß, ob es viel Sinn macht, wenn ich jetzt die Version vom Juni spiele und Bugs melde, die schon längst bekannt oder gar behoben sind.

Das Wetter ist schlecht, und ich hätt Zeit und Lust... sonst muss ich tatsächlich Shadow of the Tomb Raider spielen. *lach*

Gast2
28.11.2018 19:41

Aber schön, daß Du dran bist. smile

Sieht doch nach Perspektive aus.

Ronny
28.11.2018 18:59

Wie gesagt, ich bin da ja noch mit dran. Die Basiselemente von "Nachrichten" sind per "API" schon erreichbar aber halt nur Basis.
Habe das sicher schon irgendwo hier erklaert, aber Dinge wie "Trigger" sind halt dynamisch. Man muss da aufn "Plus" druecken koennen, nen neuen Eintrag bekommen, den auswaehlen und dann geht n neues Fenster fuer die "Triggerbearbeitung" auf. Die Trigger sind aber wiederum ja sehr mannigfaltig - Nachrichten ausloesen, Wetter aendern ...
Ein jeder dieser Trigger hat also diverse Eigenschaften - und die sollten halbwegs ordentlich/uebersichtlich bearbeitbar sein. Manche haben Auswahllisten, manche simple numerische Werte.
All das muss also dann dynamisch erstellt werden (die "Buttons/Eingabefelder...") und interaktiv gemacht werden ("wenn Inhalt geaendert dann...", "wenn draufgeklickt dann ...").


Das ist alles machbar - aber enorm umfangreich. Deswegen mache ich immer mal nur ein wenig hier und da.


bye
Ron

Gast2
28.11.2018 18:48

Ah, so Kram...
Klingt schon nach Luxus. gw_smiley_zwinkern
Ich wäre mit Excell-Tabellen zufrieden. Aber sicher gibt's auch da schon genug Verschobenes.

Ja, Fleißarbeit ist das dann wirklich... Drum ist's da auch schwer, einfach so wen zu finden, glaube ich.

Vielleicht hättest Du es einfach mal nur für Linux machen sollen. smile

Ronny
28.11.2018 18:18

Habe meinen Beitrag oben noch ergaenzt gehabt.

"kompatibel" solle es von sich aus schon sein. Man muss auf die Plattformabhaengigen Sachen nur achten, wenn in Nutzerverzeichnisse gespeichert werden soll ("Eigene Dateien") etc.
Ansonsten _sollte_ es ueberall gleich sein. Wenn aber nun wie bei uns alles "vollgepackt" wird - statt einfache "TEXT [eingabefeld] [button]"-Listaneien zu haben, dann fallen etwaige "bei Windows ist der Button leicht breiter" ins Gewicht. Sprich wenn wir etwas von dem komplett flexiblem Layout (passen 2 Buttons nicht nebeneinander, stell sie untereinander dar) abweichen muessen.


bye
Ron

Gast2
28.11.2018 18:08

Oh, daß das in dem Bereich schon Probleme gibt, hätte ich nicht gedacht.

Und wenn Du erstmal auf der Ebene arbeiten würdest, wo das alles noch kompatibel ist und die Anpassungen an die jeweiligen Darstellungsarten erst später dazwischenhängst?

Ronny
28.11.2018 17:55

Nein, mache da auch nicht dauernd was dran - alleine schon die visuellen Unterschiede zwischen Win7, Win10, Linux sind "erschreckend". Dual-Monitor ist auch so ne Geschichte. Und da nutze ich schon wxWidgets, eine Crossplatform-Bibliothek...

Ich meine damit, dass man ja alles irgendwie "verschachtelt" (du packst "Eingabefelder" in "Sizer", die In Panelen stecken die wiederum in "Sizern" stecken ...) und auf manchen OS hast Du ploetzlich Scrollbalken fuer Dinge die eigentlich fixe Breiten haben usw. usf.

Ist irgendwie ein "Graus" ;-)


Prinzipiell funktioniert es aber, also dass bestehende XML "erweitert" werden. Allerdings ist es sehr schwer, die ganze Flexibilitaet "abzubilden".
Und wenn man nicht gerade ein "App"-Fetischist ist und gerne solche Dinger bastelt, dann demotiviert das einfach. Ist kurzum gesagt fiese Fleissarbeit.

Da habe ich lieber immer mal wieder ganze Bloecke der Datenbank ins Englische uebersetzt - gab wohl einige die das "deutsche" n bisschen abgeschreckt hat ;-)



bye
Ron