Du bist nicht angemeldet.

Eine Antwort schreiben

Schreibe deinen Beitrag und versende ihn
Beitragsoptionen
Bist Du ein Mensch oder ein Roboter ?

Verifizierung, dass diese Aktion durch eine reale Person vorgenommen wird und nicht von einem Programm.

Zurück

Themen-Übersicht (Neuester Beitrag zuerst)

Gast2
Gestern 13:11

Jo, ich fand das als Vorsortierung hilfreicher. Wenn Du nur die Zahl hast und die Zielgruppenanforderung übersiehst, hast Du den Zonk. smile

So jedoch hälst Du inne, weil das mit den Zahlen nicht hinhaut und ... verstehst. smile Oder fragst. Und verstehst dann. smile

Ronny
22.02.2018 19:37

Ja, "ihr" (die sich hier meldenden Spieler) wolltet das nach "Anteilen" sortiert haben ... vorher hatte ich nach der Zahl alleine, nun halt noch nach Bevoelkerungsgruppenanteil.
22.000 Jugendliche entspricht mehr Jugendlichen als bei 110.000 enthalten sind.


bye
Ron

Cherry
22.02.2018 17:36

Ich habe noch eine Kleinigkeit bemerkt: Beim Werbemakler sind die Spots nach mind. Zuschauer sortiert: Crunchmunch (22.000 Jugendliche) ist hinter Je Ne Reviens Pas (60.000 Frauen) einsortiert, sollte aber eigentlich davor stehen. Brucey (110.000 Zuschauer) steht noch weiter davor. Es scheint bei der Sortierung was nicht zu stimmen.

Ronny
22.01.2018 17:10

In der Tat... es gibt keinen "Kein Weihnachtsmann mehr"-Wechsel. Sprich das wird nur bei einem neuen Spiel "korrigiert".

Fix ich gleich mal.


Edit 16:08 Uhr:

Fix: [Building] Terrorists now take off their Santa-Costumes after christmas time. Report: jorgaeff


bye
Ron

jorgaeff
22.01.2018 15:43

Stand heute sind die Weihnachtsbäume weg, aber der Terrorist ist immer noch der Weihnachtsmann.

Ronny
18.01.2018 18:56

Derzeit hat man aehnliches schon: setze eine Werbung rein und lasse dir den Fernsehr-Tooltip anzeigen.

Ein "ausgrauen" bei Nichterfuellung des _derzeitigen_ kann irrefuehrend sein, wenn man eigentlich einen anderen Werbeplatz befuellen will.

Was gehen koennte ist, einen platzierten Werbespot (den Block, der dann rot oder gruen wird) in orange darstellen, wenn er die Anforderungen nicht erfuellt.
Das faende ich nicht "aufdringlich", leicht hilfreich und nicht all zu schwer umzusetzen :-)
Allerdings hilft es nicht, wenn man sehen will ob ein _neuer_ Werbespot dort passen wuerde. Das Spiel weiss aber ja nicht, dass man die Auswahlliste aufgemacht hat, um eben diesen Werbeslot zu bestuecken...


bye
Ron

jorgaeff
18.01.2018 17:54

Oder wir belassen die Werte wie sie sind und fügen bei der Auswahl der Werbung irgendwas ein, aus dem klar erkennbar ist ob eine Werbung bei der aktuellen Einschaltquote gesendet werden kann oder nicht, z. B. schwarze Schrift = aktuelle Einschaltquote erfüllt Kriterien bzw. graue Schrift = aktuelle Einschaltquote erfüllt Kriterien nicht - das würde einem auch grundsätzlich bei der Auswahl helfen.

Also etwa so:
https://i.imgur.com/XgXPilY.jpg

Ronny
17.01.2018 19:39

Ich verstehe Deine Bedenken. Wir muessen nur auf alle Faelle sicherstellen, dass die relevanten Bereiche "gleich" gerundet werden.

Am Besten waere es aber wohl, die Zuschauerzahlen direkt zu runden - also jede Zielgruppe. Das fuehrt aber zu weniger/mehr Zuschauern als man haben sollte. Aber dafuer wuerden keine "Fehler" in den detaillierten Zuschauerzahlen auftauchen.


Das Problem ist, dass wir erstmal die Gesamtmenge ermitteln muessten, daraus ableiten, wie die Darstellung erfolgen wuerde ("915300" vs "0,92 Mio"). Aus dieser Darstellung heraus muessten wir auf die Zielgruppen runterbrechen. Dabei entstehen wieder "unschoene" Werte ("121.620 Rentner"). Damit bei Zielgruppenwerbung auch "einfach" gesehen werden kann, ob eine Werbung passt oder nicht, muessten diese unschoenen Werte auch wiederum gerundet werden. Wir landen also beispielsweise bei 125.000 Rentnern. Nun geschieht das aber bei allen Zielgruppen. Nun summieren wir diese "schoenen" Werte auf und ploetzlich landen wir bei einem Wert "weit hoeher" als dem originaeren Wert, zum Beispiel "985000". Dieser Wert wuerde dann schon zu "1,0 Mio" gerundet werden koennen.

Wir haetten also wieder einen Startwert - diesmal "1,0 Mio" der in alle Zielgruppen geteilt werden muesste ... und dort dann wieder unschoene Werte.


Ich hoffe ich konnte den "Teufelskreis" verdeutlichen und hoffe auf Ideen ;-)

bye
Ron

jorgaeff
17.01.2018 18:12

Ach, das wars. Hm, ja - danke :-)

Ich fände es jedenfalls einfacher, wenn bei Anzeige der 1,4 Mio. Zuschauer auch 1,4 Mio.-Werbung akzeptiert wird. Sonst weiß man ja nie ob auf 1,4 Mio. auf- oder abgerundet wurde und man kann die Werbung nie sicher platzieren.

Ronny
17.01.2018 18:02

Habe die Bilder mal eingefuegt. Das ging nicht, da es keine Bilderlinks waren, sondern Links zu den Websites _mit_ Bildern. Hab dann den Bilderlink von dort genommen - und schwupps gings.


Ok, die Rundung ist an sich ein Problem der Darstellung und nicht des Rechnens. Wenn wir "1,4 Mio" akzeptieren wuerden - wie dann bei "12249" statt "12250" Zuschauern umgehen?

Intern gibt es ja - wie Du erkanntest - die genauen Werte. Wenn immer mit gerundeten verglichen werden soll, so muessten wir eindeutig definieren, wann wie wo gerundet wird - also bei allen Anzeigen. Nur dann koennten wir das auch bei den Berechnungen integrieren.


bye
Ron

jorgaeff
17.01.2018 17:34

Mir is ein "Bug" aufgefallen, den es auch im originalen MadTV schon gibt. Es geht um Rundungsfehler bei den Einschaltquoten.

Mir wird eine Einschaltquote von 1,4 Mio. angezeigt. Habe die Anzeige "Käptn Rauschebart" plaziert, die 1,4 Mio. einfordert. Die Ausstrahlung wird aber nicht akzeptiert.
Im Quotendebugfenster steht auch was von 1,4 Mio. Zuschauern, doch wenn man die einzelnen Gruppen addiert sind es gerade mal 1,398463 Mio. Zuschauer. Ich finde wenn 1,4 Mio. angezeigt wird, sollte Werbung für 1,4 Mio akzeptiert werden.

Wird ein Savegame benötigt?

frMFJT8.jpg


OA52d3a.jpg
https://imgur.com/a/TDfwR


P.S.: Wie mache ich es dass die Images hier im Forum angezeigt werden? Mit dem [_img_]-Befehl klappt es nicht - warum auch immer.

Ronny
08.01.2018 21:55

Du darfst nicht davon ausgehen, dass nur "Vorherzuschauer" bei den Nachrichten dran bleiben.

18 Uhr erhoeht sich die Menge an "vor dem TV"-Leuten enorm (25% oder so)
Die Zuschauer des 17 Uhr "Programmblocks" bleiben in Teilen beim Sender, gehen essen, schalten aus.

Der "Audienceflow" ist relativ gering anzusetzen. Die "Verdreifachung" waere dann wichtig, wenn sie auch beim Folgeblock (17 Uhr Block1 und 18 _Uhr Block2) eines Programmes auftreten wuerde. Dennoch tritt er "auf" - Du hast ein Programm beendet, Sender #2 hingegen sendet Block 1von2 und dann 2von2.

Auch wichtig: Die Attraktivitaet der Nachrichten ist sehr hoch. Es gibt also einen hohen Teil der "vor dem TV"-Leute, die sich fuer einen der Sender entscheiden, statt die Kiste auszumachen. Heisst, der Sender 2 wird in seinem neuen Sendegebiet einen grossen Marktanteil einfahren.

Ohne den Sendemast (Du kannst ja mit den Fxx-Tasten die KI deaktivieren, dann mit "2" hinwechseln, mit "o" ins Buero und mal den Sendemast verkaufen) sieht die Sache wohl vergleichbarer aus.


Kurzum: Es schauen viele die Nachrichten an - vergleiche nicht den Zuwachs "Programm-News" mit denen anderer Sender, da nur ein Bruchtteil der Nachrichtengucker das Folgeprogramm anschauen wird.

bye
Ron

jorgaeff
08.01.2018 21:42

Also mir erschließt sich das immer noch nicht wie es die KI schafft durch die gleichen Nachrichten die Zuschauer zu verdreifachen, während ich gerade mal um die 75% Zuwachs bekomme. Den Bonus aus Reichweite und Image hat die KI ja schon bei der Berechnung der Einschaltquote für den Film gehabt und nicht erst durch die Nachrichten dazu bekommen.
Sicher könnte die KI in der Theorie 130k mehr Zuschauer haben, was aber in der Praxis nur zu einem anteiligen Zuwachs führt. Bei 45,25% die gerade bei der KI Nachrichten glotzen sind das gerade mal 59k mehr Zuschauer. Und die 4% fürs Image sind auch nicht die Welt mit ca. 57k. In der Summe ein Plus für die KI in Höhe von 116k Zuschauern; da erscheint mir die Verdreifachug trotzdem zu hoch.
Aber wenn du sagt dass alles passt isses ja gut. Du steckst da ja mehr drin in der ganzen Berechnung und ich betrachte das eher oberflächlich.

Ronny
08.01.2018 21:01

Die KI hat 130k Zuschauerreichweite mehr. Sie hat diese 130k ganz fuer sich alleine. Der Zuschauer schaut also nur "KI-Sender" oder "nix".

Dementsprechend hat er vielleicht im gemeinsamen Sendegebiet die gleiche Zuschauermenge wie Du, im "exklusiven" Gebiet hingegen kommen noch welche hinzu.


Jetzt genauere Angaben aus deinem Speicherstand.
Quotendebugansicht: mittels "Q" an/ausschalten.

Reichweite gelb: +800k
Erreichbar (vor TV): +200k (der Rest ist essen, draussen, im Bett...)
Zuschauerzahl: +4% mehr als Du (was absolut +130k ergibt)

Sender Rot (du):
XkOlnHA.png

Sender Gelb:
kbOzYAc.png

Wenn Du da die Zahlen vergleichst, siehst Du, dass einfach das Senderimage einen gehoerigen Einfluss hat: die schauen lieber ihre Lieblingssender als deine olle Kamellenschleuder tongue

Genaugenommen hat der Konkurrenzsender bei den Massenzielgruppen Arbeitslose, Hausfrauen und Rentner die Nase vorn.


Fazit: Das Senderimage schlaegt sich hier in einem Zuschauerplus von 4% nieder.

bye
Ron

jorgaeff
08.01.2018 20:41

Meine Sendung:
"Robinson Wuso (3/4)" - Abenteuer-Serie
216.669 Zuschauer (29,57%)

KI-Sendung (gelb):
"Familie auf dem Boot"
151.949 Zuschauer (17,49%)

Nachrichten:
Wetterbericht 18-0 Uhr
Sandsturm nördlicher Polarkreis
Boris Wecker Comeback
(alle Nachrichten sind brandneu und wurden von beiden Spielern in der gleichen Reihenfolge gesendet)

Nachrichten-Quoten:
Ich 381.430 (37,76%)
KI 483.905 (40,96%)

Durch die Nachrichten erhalte ich ein Zuschauerplus von rund 165k, während die KI 332k neue Zuschauer generieren kann (Senderreichweite ich: ca. 732k / KI ca. 869k).

Das Image liegt bei: Ich 34,15% / KI 77,93%; aber wirkt sich das so stark aus?

Das Savegame kann man sich hier runterladen:
https://wetransfer.com/downloads/20d870f4d43aee7794116d0b35b3002c20180108183716/c0d223d99c86c1159d39bf2ec2eaab8d20180108183716/65b796?utm_campaign=WT_email_tracking&utm_content=general&utm_medium=download_button&utm_source=notify_recipient_email