Du bist nicht angemeldet.

#51 07.06.2006 18:29

Jane
Gast

Re: "betrayed"

Schreiben morgen ne Arbeit über das Buch.Naja ich habs wenigstens ganz gelesen und versteh es auch,hab nur keine Ahnung was für Aufgaben unsere Lehrerin nimmt.Aber wahrscheinlich müssen wir ein Ende schreiben.

#52 03.09.2006 12:48

Gast_dennis_*
Gast

Re: "betrayed"

wir haben aus letztes schuljahr darüber ne lesemappe gemacht hat dann als arbeit gezählt. Ich hab das buch nicht gelesen hab nur die dinger auf der www.betrayed.de.vu seite abgeschrieben. Die ganzen inhaltsangaben und so und hab dafür ne 1+ bekommen. biggrin  biggrin  biggrin  biggrin  biggrin

#53 21.09.2006 21:39

Guest
Gast

Re: "betrayed"

bin auch gerade über google auf diese seite gekommen... und ich muss wirklich sagen dieses buch ist mit abstand das langweiligste was ich bis jetzt gelesen habe... am liebsten würde ich es jetzt schon inne tonne kloppen nur leider muss ichs noch zuende lesen ( ob ich das tu ist was anderes)  biggrin

#54 25.10.2006 18:29

root
Gast

Re: "betrayed"

Viele Loben die Seite www.betrayed.de.vu
Ich finds ja gut das es die Seite gibt aber ohne es gelesen zu habe nützt einem die Seite relativ wenig und am wenigsten nützt diese Seite zum Abschreiben für Hausaufgaben.
Das man dafür als Lehrer auch noch eine 1 gibt, finde ich sehr fraglich, weil es absolut kein gutes English ist, das hört sich an als würde ein 7.Klässler es schreiben. Für eine 9. oder 10. finde ich das English ein wenig mager.
Meine Lehrerin würde uns für soetwas sicher aller höchstens eine 3- geben.

Allerdings um sich das ganze Buch nochmal kurz vor der Arbeit noch einmal anzugucken ist diese Seite ideal.

Aber vll. ist unser English Niveau ein wenig hoch

#55 26.11.2006 13:11

x chiQa x3
Gast

Re: "betrayed"

[I]Laaadiiiehz & faLLahz

Ihr seid soo QaaiiL ,die seite hier is wirqLich qeniaL , aLles perfeqt , ich shreibe morqn ne enqLish arbeit &nd weiss qenau um was es qehd,danq der Seite hier ...

okai woLLte es nur maL qesaqt haben

baibai [COLOR=orange] ^_^  ^_^  ^_^

#56 23.12.2006 20:34

sexy girl
Gast

Re: "betrayed"

Man wie kann man das Buch nur nicht verstehen? :duspinnst:  :duspinnst:
Also, es fängt so an das Thomas walker in ein Internat gehen muss. Dort kann ihn keiner leiden, außer der Lehrer Mr. Clay. Am schlechtesten behandelt ihn Bradley, ein älterer Schüler. Er und seine Freunde verstecken Drogen was Thomas feststellte und sagte es gleich zwei Lehrern. Am Ende kriegte Bradley viel Ärger und wollte sich bei Thomas rechen.
Ihr könnt euch das nächste Mal bei mir bedanken. :kiss:

#57 26.05.2008 17:44

merve
Gast

Re: "betrayed"

boo wir müsesn das buch betrayed ledier auch lesen und ich hasse das
es ist wirklich sehr schwer und langweilig.
kann mir jemand die ganze übersetzung schiken wenn er oder sie es hat bitte

merve!


unsure

#58 29.05.2008 11:22

solitaire
Mitglied
Ort: KA
Registriert: 18.03.2002
Beiträge: 2.515
Webseite

Re: "betrayed"

merve schrieb:

boo wir müsesn das buch betrayed ledier auch lesen und ich hasse das
es ist wirklich sehr schwer und langweilig.
kann mir jemand die ganze übersetzung schiken wenn er oder sie es hat bitte

merve!


unsure

Erstmal möchte ich dir gratulieren.
Du hast hier einen der unterhaltsamsten Threads im Forum gefunden.

Aber eine kleine Frage habe ich noch.
Womit meinst du hast du Hilfe verdient?

- Du hast keine Lust das Buch zu lesen
- Du möchtest die Zusammenfassung nicht selbst schreiben
und zu guter letzt
- Du bist zu faul dieses Thema hier überhaupt durchzulesen,
  sonst hättest du bemerkt das die Hilfe schon längst
  hier steht.


http://home.arcor.de/amigasolitaire
baguette.gif

Offline

#59 22.03.2009 18:42

Theresa
Gast

Re: "betrayed"

www.betrayed.de.vu

#60 23.03.2009 19:30

DeadEnd
Gast

Re: "betrayed"

wird euch helfen

http://rapidshare.com/files/212620448/Neueste_games_und_filme_kostenlos_downloaden_klappt_100__ohne_versteckte_kosten.txt.html

#61 04.02.2010 20:13

Karl
Gast

Re: "betrayed"

Ich will mich ja echt nicht beschweren, aber.......
SEID IHR EIGENTLICH ALLE BESCHEUERT ODER SO?
Ihr müsst in Englisch ein Buch lesen: Macht ihr nicht.
Ihr sollt etwas drüber schreiben: Macht ihr nicht.
UND DANN WOLLT IHR EINE ZUSAMMENFASSUNG, DIE EUCH GOTTVERDAMMTE(Sorry an die Gläubigen hier) 5 MINUTEN EURER LEBENSZEIT KOSTEN WÜRDE, WENN IHR SIE SELBST SCHREIBEN WÜRDET ("würdet", wohlgemerkt) UND WARTET STATTDESSEN 5 MONATE (Hyperbaton für dramatische Übertreibung) BIS IHR EINE NICHT ALLZU GUTE ANTWORT BEKOMMT!
Hab das Buch gelesen und es nervt echt, aber: ICH HABE ES WENIGSTENS GELESEN!
Ich hab nach 'ner Anregung für ein alternatives Ende gesucht und bin auf diese Seite gestossen.
Das meisste hier ist echt zum an den Kopf fassen gw_smiley_pillepalle2

OMFG

Einige sind noch normal, aber jeder hier, der sich nicht mal die FUCKING (Hyperbel für die Betonung) Mühe gibt das gottverdammte (Sorry an die Gläubigen hier) Buch liest sollte sich echt mal Gedanken machen.

Danke, das musste ich mal loswerden!





P.S.: Trotzdem: echt ein geiler Thread (auch wenn's hauptsächlich Schwachsinn war) tongue
P.P.S.:Eltern zerteilt OMFG ROFL und *Geil*
ROFH,
Karl

#62 06.04.2011 18:43

LED BACKLIGHt
Gast

Re: "betrayed"

smecker schrieb:

Es geht da mehr oder weniger um einen Jungen, Thomas Walker, so sein Name, der die Privatschule "Hartlands" besuchen soll - ein Interant für die Söhne der Reichen.
Er muss bald feststellen, dass ein älterer Mitschüler hier seine Alleinherrschaft aufgebaut hat. Er heißt Bradley.
Nun, der weitere Verlauf sieht so aus, dass Mr. Clay und Mr. Hansen (zwei Lehrer dort) versuchen, irgendwie Beweise für Bradleys illegale Machenschaften zu finden (über die der Leser aber natürlich informiert ist).

Ich muss sagen, dass das Buch sowohl vom Vokabular als auch von der Grammatik keinerlei Ansprüche hat. Die Sprache ist einfache und teilweise auch nicht sehr vielfältig; und zudem auch sehr formal, sodass man beim Lesen doch mehr an einen Schulbuchtext als an ein Buch erinnert wird.
Zum Selberlesen würde ich es also nicht unbedingt empfehlen. Die einzige Erklärung, die ich dafür finden kann, dass das Buch für Lernjahr 5 ist und Anforderungslevel 3 hat (und es gibt hier nur 3) ist der, dass die Geschichte durchaus ein wenig uzm Nachdenken anregt - aber auch nur, wenn man absolut bereit ist darüber nachzudenken.
Denn ansonsten hat das Buch kaum Reize: Die Geschichte wohl wenig spektakulär (so sind wir; alles muss aufregend und spannend sein!), Sprache und Ausdruck (wie schon erwähnt) sehr einfach und die Charaktere werden auch nur im Ansatz beschrieben.
Das einzige, was mich an diesem Buch total überrascht hat, war da Ende - wenn ich das sage, wird es für den ein oder anderen nicht mehr überraschend sein, aber es war wirklich...
Es ist ein Ende, wo ich dir Seite immer umblättere, um das nächste Kapitel zu lesen - und dann ärgerlich-erstaunt feststelle, dass keines mehr kommt.
Bevor ich das Ende gelesen hatte, war das Buch für mich völlig langweilig; und nur dieses Ende konnte eine völlige Meinungsänderung bewirken.
Doch genug zu dem Ende. Ich denke, ich habe mal wieder zu viel gesagt.

Quelle Angeben, noch nie gehört was ? (;

#63 20.12.2011 19:48

cooli
Gast

Re: "betrayed"

Ich schreib morgen auch ne arbeit über das buch, aber ich find ja ie summaries vun www.betrayed.de.vu nicht so toll...
naja, ich glaub ich bin ganz gut vorbereitet!!!
ciao!!!

#64 18.01.2012 16:04

blahblah
Gast

Re: "betrayed"

wie findet ihr denn das Ende von dem Buch ?

#65 23.02.2014 17:27

enes
Gast

Re: "betrayed"

hay leute
ich schreibe diesen Dienstag eine englisch Arbeit über das buch betrayed  bei Carl Taylor ich und brauche die Charakterisierung der jeweiligen Leute : Mr. Clay ,Thomas ,Bradley ,Richard ,Mr. Hansen
Es wäre echt nett wenn mir jemand helfen würde :)

#66 23.02.2014 19:40

Ronny
Administrator
Ort: Chemnitz
Registriert: 08.11.2001
Beiträge: 8.958
Webseite

Re: "betrayed"

Ich denke dir wir da hier keiner direkt weiterhelfen koennen.

Im Groben und Ganzen hilft aber folgendes: Das Buch lesen (notfalls "schnell" lesen, also nicht jedes Wort mit den Augen aufsaugen). Wenn Du es schaffst, Dir alles "bildlich" vorzustellen, sollte die Charakterisierung kein Problem darstellen.

Im allgemeinen bringt es dich nicht sonderlich weiter, hier (oder anderswo im Netz) Loesungen fuer Probleme zu suchen. Wenn dein Lehrer/deine Lehrerin gemein ist, stellt sie die Fragen etwas verquert und schon sitzt du auf dem Trockenen.


Ein genereller Tipp - auch wenn ich jetzt nicht weiss, in welcher Klassenstufe Du bist, was fuer einen Schultyp Du besuchst usw. : Es gibt Autoren, die schreiben Sachen wirklich mit fiesen Hintergedanken, heisst, man muss sich ueberlegen: was meint er wirklich? Eigentlich ist es aber so, dass Autoren das schreiben, was sie auch meinen. Die Gedichtsinterpretationen deuten oftmals mehr in ein Gedicht hinein, als es der Autor tat. Tja - bei toten Dichtern kann man halt nicht immer nachfragen biggrin

Ok, was will ich Dir damit sagen: Wenn in dem Buch ein Charakter dauernd andere Personen aergert/haenselt - so ist er ein durchtriebener Sack. Er hat weniger moralische Bedenken als es die Gesellschaft verlangt und besitzt wohl auch weniger soziale Kompetenz (wir reden hier von einfach gestrickten Menschen, heisst psychische Krankheiten die den Charakterzug veraendern, lassen wir aussen vor).
Manchmal gibt es dann im Verlauf der Geschichte weitere Einblicke in die Charaktere - bspweise erfaehrt man von Schicksalsschlaegen in der Familie - in diesem Fall will der Autor seichter Lektuere einfach nur zeigen, dass der Mensch an etwas zerbrochen ist, das Unglueck noch nicht verarbeitet hat oder anderes "pseudoempathisches" Gewaesch von Belletristikautoren.

Neben den "Bad Boys" gibt es oftmals auch den Gegentypen.
Die "Good Guys", also die Guten, sind dann Menschen die fleissig sind, sich anderen beweisen wollen aber vielleicht im Umgang mit "Maedels" Probleme haben, oder keine Sportskanonen sind - oder - am "fiesesten" - sich am Ende als "Bad Boy" herausstellen, also durch Lug und Trug erfolgreich sind, oder irgendwelche Drogen in der Schule verticken.
Inwieweit ein Charakter beleuchtet wird, kommt natuerlich darauf an, ob der Protagonist der Held oder Antiheld der Geschichte ist - ueber wessen Schulter schaut der Leser, auf wessen Seite soll er sich schlagen. Da wir aber ueber ein Buch reden, was fuer Jugendliche/Heranwachsende geeignet ist, wird es sich auch um entsprechend leichtere Lektuere handeln.
Heisst: ist ein Charakter "blass", also wird nur mal mit dem Namen erwaehnt, sagt und tut aber sonst nix - dann ist er auch fuer die Story nicht wirklich wichtig und eine Charakterisierung schlaegt fehl.

Wenn Lehrer auftreten und diese versuchen den Schuelern zu helfen, dann nennt man ihn "hilfsbereit", warum er das tut, wird wohl kaum von Belang sein - und wenn doch, dann wird dieser Grund nicht nur nebenbei erwaehnt sondern ist zentraler Bestandteil der ganzen Geschichte (er ist der heimliche Vater eines Schuelers, er wurde frueher auch gemobbt, ...). Wenn es Lehrer gibt, die schnell bestrafen, oft meckern oder halt einfach nicht "nett" rueberkommen - frage Dich woran es liegen koennte - und achte beim Lesen darauf, ob irgendwann dazu was gesagt wird.


Der Vorteil von Aufgaben wie "charakterisiere bitte folgende Personen eines Buches": solange Du entsprechende Textstellen findest, kann man da viel herausinterpretieren und deuten. Englisch ist literaturbezogen wie der Deutschunterricht: mit der richtigen Begruendung kann man eigentlich immer eine 1 oder 14-15 Punkte herausschlagen. Gilt natuerlich alles nur fuer den Literaturbereich, fachliche Aussagen (welchen Aufbau hat das Gedicht) muss man natuerlich trotzdem richtig machen, da hilft kein "drum-rum-reden".


Also: versuche das Buch "zuegig" zu lesen und male Dir dabei das Geschehen im Kopf aus. Dann kann man prima das "Kopfkino" nochmal herunterkurbeln und nennenswerte Dinge wie "A schwaerzt B beim Lehrer an obwohl B nix tat" merkt man sich ja oft. Alles unwichtige (das Fuellmaterial des Buches) blendet unser Gehirn ja eh freiwillig aus. Merkt man daran: Erzaehle jemandem den Inhalt des Buches nach - es wird eine knappe Zusammenfassung aller wichtigen Ereignisse werden.


bye
Ronny


sigimg2.php?id=1

Offline

Schnellantwort auf dieses Thema

Schreibe deinen Beitrag und versende ihn
Bist Du ein Mensch oder ein Roboter ?

Verifizierung, dass diese Aktion durch eine reale Person vorgenommen wird und nicht von einem Programm.